2024-04-20T08:00:28.265Z

Allgemeines
TRB Maurer AG
Ruha Baer Immobilien AG

Berner übernimmt die Schweizer U19

Neue Aufgabe für den Ex-Kriens-Trainer

Zürcher Erstliga-Gegner setzt auf Komornicki +++ Ein Trio für den FC Kloten +++ Joao Paiva mit neuem Trainerjob +++ Drittligist Wädenswil rüstet auf

Berner wechselt zum Verband. Bruno Berner übernimmt im Schweizerischen Fussballverband (SFV) die U19-Auswahl. Zuletzt trainierte der 43-Jährige während vier Jahren den SC Kriens. Er führte den Verein aus der Promotion League in die Challenge League. Desweitern war der Zürcher in seiner noch Trainerkarriere für den FC Tuggen tätig. Berner ersetzt bei der U19 Johann Vogel, der seinerseits für den Ende Jahr in Pension gehenden Yves Débonnaire zur U17 wechselt. Als Profi wurde Berner mit GC zweimal Meister, ausserdem spielte er für Basel, für den SC Freiburg in der Bundesliga und bei Blackburn und Leicester. Zwischen 2001 und 2004 bestritt er 16 Länderspiele.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von FC Wohlen (@fcwohlen)

FC Wohlen: Komornicki für Jent. Der FC Wohlen hat mit Ryszard Komornicki einen alten Bekannten zum neuen Trainer bestimmt. Der 61-Jährige war schon im Frühjahr 2012 für ein paar Monate Trainer der Aargauer und konnte den Verein damals vom Abstieg aus der Challenge League bewahren. In seiner langen Karriere betreute er u.a. auch Chiasso, Luzern und Aarau und war in seiner Heimat Polen tätig. Zuletzt war Komornicki bis Anfang Jahr an der Seite von Jeff Saibene beim 1. FC Kaiserslautern als Co-Trainer tätig. "Koko" machte aber auch immer wieder mal Ausflüge in den Amateurfussball, so zum FC Olten und dem FC United Zürich. Letzterer Klub führte er in der Saison 2014/15 in die 1. Liga. Grosse Ziel hat auch der FC Wohlen. Er strebt mit Komornicki den Aufstieg in die Promotion League an. Der neue Teamverantwortliche ersetzt beim Erstligisten Thomas Jent, der vor wenigen Tagen freigestellt wurde.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein von @fckloten1 geteilter Beitrag

FC Kloten: Thaqi und Simijonovic kommen. Beim FC Kloten wird der Blick nach oben gerichtet. Nach Platz 2 in der verkürzten letzten Drittliga-Saison (Gruppe 4) verpflichten die Flughafenstädter Lum Thaqi (Kosova), Burak Koyutürk (Embrach) sowie den weit gereisten Denis Simijonovic (Rüti). Letzterer Akteur kommt dabei auf der Klubwebsite ins Schwärmen. "Eine Top-Mannschaft und eine Infrastruktur, die du nirgends antriffst." Dem pflichtet mit Bekim Bushati ein weiterer Spieler bei. "Der Vorstand und die sportlichen Verantwortlichen betreuen uns vorbildlich, damit es uns gut geht. Wir werden etwas zurückgeben in der neuen Saison."

AC Bellinzona: Paiva übernimmt. Neue Aufgabe für Joao Paiva. Der portugiesische Ex-Profi, bis im Mai noch Trainer beim FC Dietikon, ist als Trainer der AC Bellinzona vorgestellt worden. Er beerbt Davide Morandi, der inskünftig den SC Kriens betreut. Desweitern gab die ACB gleich eine Reihe von Neuverpflichtungen bekannt. Darunter ist beispielsweise der ehemalige FCZ-Junior Eric Tia (zuletzt Xamax), oder auch der bisher beim FC Schaffhausen unter Vertrag stehende Emiliano Mozzone. Bellinzona spielt in der Promotion League u.a. gegen die U21 des FCZ und YF Juventus.

FC Wädenswil: Mit zehn Neuen zurück in die 2. Liga. Der FC Wädenswil will es in der kommenden Saison wissen. Der ambitionierte Drittligist verkündet die Verpflichtung von zehn neuen Spielern! Darunter sind eine Reihe von arrivierten Akteuren. So kommt gleich ein Quartett von Erstliga-Aufsteiger Freienbach auf die Beichlen. Daneben stossen Sven Huber und Patrick Studer vom Aegeri sowie Dominik Schiendorfer (von Seuzach) dazu. Komplettiert wird die Transferoffensive durch Demo Isenaj (Siebnen), Marco Geiger (Wollerau) und Daniel Cellerino (Cademario). Und damit ist auch klar. Alles andere als der Wiederaufstieg in die 2. Liga wäre mit diesem Personal eine Enttäuschung.

Aufrufe: 020.7.2021, 07:10 Uhr
Redaktion regional-fussball.chAutor