2024-06-13T13:28:56.339Z

Relegation
Patryk Richert und Co stehen vorm frühen Aus in der Bayernliga-Relegation!
Patryk Richert und Co stehen vorm frühen Aus in der Bayernliga-Relegation! – Foto: Stefan Ritzinger

2:4 nach 2:1: Abgezockte Garchinger ziehen Seebach den Stecker

Relegation zur Bayernliga - Gruppe Südost - 1. Runde - Hinspiel: Nach spektakulärem Start verliert der Landesliga Mitte-Vize die Hoffnung aufs Weiterkommen

War's das schon für den TSV Seebach!? Nach der 2:4-Heimpleite gegen den VfR Garching schwinden die Hoffnungen aufs Weiterkommen bei der Elf von Manfred Stern. Trotz schneller 2:1-Führung gab Seebach das Spiel in Halbzeit zwei noch aus der Hand, weil der VfR vorm Tor richtig abgezockt agierte und damit dem Bayernliga-Verbleib vor 881 Zuschauer ein kleines Stück näher gerückt ist.

Eine tolle Kulisse in Seebach und ein super Start der Stern-Elf! Patrick Pfisterer verlängerte einen langen Ball per Kopf auf Christian Mühlbauer, der einen Verteidiger ins Leere laufen ließ und die Kugel super-souverän rechts am Keeper vorbei schob (6.). Die zunächst wirklich giftigen Hausherren fingen sich wenig später bereits den Ausgleich ein. Yazid Tambo - leicht abseitsverdächtig - quer auf Harouna Boubacar - 1:1 (14.). Garching war jetzt besser drin, das 2:1 setzten aber trotzdem die Hausherren. Langer Einwurf, verlängert erneut per Kopf, diesmal von Simon Griesbeck. Und Jonas Brunner stand vor dem Tor und versenkte (35.). Doch auch der Treffer schockte die Oberbayern nicht. Polat genial auf Giovanni Pollio, quer auf Roman Gertsmann - 2:2 (40.).

Auch im zweiten Durchgang starteten die Seebacher aktiver, doch diesmal ging der Schuss nach hinten los. Ping-Pong vorm TSV-Strafraum und Gertsmann vollstreckte erneut (59.). Dieses 2:3 zog den Hausherren nun sichtlich den Stecker. Die Ampelkarte gegen Kilian Schwarzmüller tat ihr übriges. Und in Unterzahl fing man sich zu allem Überfluss noch das 2:4 ein. Dem auf den Platzverweis folgenden Freistoß drückte Gabriel Wanzeck über die Linie. Vier Gegentreffer... sind des Guten zu viel. Klar: es gibt noch ein Rückspiel - am Samstag vor den Toren Münchens. Aber die Hoffnungen aufs Weiterkommen sind für die Seebacher auf ein Minimum gesunken! Trotz einer ansprechenden ersten Halbzeit!


Aufrufe: 022.5.2024, 20:49 Uhr
Sebastian ZiegertAutor