2024-06-13T10:30:46.301Z

Allgemeines
Die U!5 des 1. FC Kleve hat souverän die Relegation erreicht.
Die U!5 des 1. FC Kleve hat souverän die Relegation erreicht. – Foto: Pascal Derks

1. FC Kleve: C-Junioren erreichen souverän ihr Ziel

Der von Marvin Konopatzki und Umut Akpinar trainierte jüngere Jahrgang soll Zukunft in der Fußball-Niederrheinliga sichern.

Die C-Junioren des 1. FC Kleve haben ihr Saisonziel in der Niederrheinliga erreicht. Nach 22 Spielen belegt der Nachwuchs vom Bresserberg in der Abschlusstabelle Rang sechs und somit einen der vier Relegationsplätze, die zur Teilnahme an den Qualifikations-Spielen für die neue Saison berechtigen.

„Wir haben eine solide Saison gespielt. Insgesamt sind wir sehr zufrieden“, sagt Trainer Ole Kahl. „Wir haben uns fußballerisch sowohl individuell als auch als Mannschaft entwickelt. Wenn das passiert, kommen die Ergebnisse von allein.“ Die nötigen Punkte hat seine Mannschaft vor allem gegen Teams aus dem Tabellenkeller und -mittelfeld geholt. „Unsere Pflichtaufgaben haben wir erfüllt. Die meisten Zähler stammen aus den Partien gegen die Mannschaften, die unter uns stehen“, so Kahl. Der Klever Trainer betont jedoch auch, dass man in den Duellen gegen die besten Teams der Liga stets mithalten konnte.

"Sind uns immer treu geblieben"

„Wir sind uns immer treu geblieben, voll draufgegangen und wollten Fehler erzwingen. Die Spiele waren immer ausgeglichen. Meist hat es an den nicht verwerteten Torchancen gelegen, dass wir diese Spiele nicht für uns entscheiden konnten.“ Der Blick auf die Tordifferenz bestätigt diese Aussage. Mit 26 Treffern stellt der 1. FC Kleve die zweitschwächste Offensive der Spielklasse. Dafür konnte die fünftbeste Abwehr den einen oder anderen Punkt festhalten.

Jüngerer Jahrgang gewappnet

Kahl: „Wir haben nicht überragend viele Tore geschossen, aber viele Mannschaften haben daran zu knabbern, dass vorne ein Knipser fehlt.“ In Phasen, in denen verletzungsbedingt der eine oder andere Spieler ausfiel, war auf die Unterstützung der U14 Verlass. Ole Kahl ist zuversichtlich, dass der jüngere Jahrgang mit den Übungsleitern Marvin Konopatzki und Umut Akpinar für die kommende Qualifikationsrunde gewappnet ist. „Die Mannschaft bleibt so zusammen. Wir haben eine fußballerisch starke Truppe und sind zuversichtlich, dass die Jungs das packen“, sagt Kahl.

Aufrufe: 029.5.2024, 21:00 Uhr
RP / Nils HendricksAutor