2024-05-24T11:28:31.627Z

Allgemeines
Adam Matuszczyk (l.) mit Kristopher Fetz.
Adam Matuszczyk (l.) mit Kristopher Fetz. – Foto: 1. FC Düren

1. FC Düren stellt neuen Regionalliga-Trainer vor: Kristopher Fetz

Kristopher Fetz wird offiziell neuer Trainer des 1. FC Düren. Damit schafft der Regionalligist Klarheit und regelt die Nachfolge von Carsten Wissing und Martin Grund.

Der 1. FC Düren hat Kristopher Fetz als neuen Trainer für die Regionalliga-Mannschaft vorgestellt. Der 29-jährige Aachener war zuletzt im Nachwuchs des VfL Osnabrück tätig und folgt in Düren auf Carsten Wissing und Martin Grund, deren Verträge nicht verlängert wurden. Außerdem gibt es mit Stefan Daniels einen Nachfolger von Matthias Georg im sportlichen Kompetenzteam.

Damit hat der 1. FC Düren eine Information der Aachener Zeitung bestätigt, FuPa hatte ebenfalls über den durchaus spannenden Trainer berichtet. Der Aachener stammt aus der Region und hat unter anderem schon für Alemannia Aachen, Dynamo Dresden und den VfL Osnabrück gearbeitet. In Osnabrück war er bis zur Trennung im Winter Coach des U19-Bundesliga-Teams, parallel trat er noch selbst gegen den Ball: Er spielte zuletzt in der Kreisliga Osnabrücks, zuvor lief er auch schon für verschiedene Klubs in Aachen, Köln und Rhein-Erft auf. Damit kennt Fetz das Kerngebiet der Regionalliga West und seines neuen Arbeitgebers bestens.

Der Seniorenfußball ist für Fetz Neuland, aber natürlich auch irgendwo der nächste, logische Schritt. Osnabrücks U19 führte er vor der Trennung überhaupt erst in die Bundesliga und hat dabei gezeigt, dass er Talente entwickeln kann - und das passt zur neuen Philosophie der Dürener. Bei der Vorstellung von Adam Matuszczyk als neuen Sportdirektor teilte der Verein nämlich mit: "Als Ziel für die Zukunft will er weiterhin an einer stabilen Position des 1. FC Düren in der Regionalliga arbeiten und die Förderung junger Talente sowie die Etablierung des Vereins als Sprungbrett für aufstrebende Spieler als zentrales Element der Vereinsstrategie beibehalten.“

Die Vorstellung des 1. FC Düren im Wortlaut

"Am Dienstag unterzeichnete Kristopher Fetz seinen Vertrag bis 2026 beim Regionalligisten 1. FC Düren und wird die Position des Cheftrainers einnehmen. Kristopher Fetz war der Wunschkandidat des Sportdirektors Adam Matuschyk, der den 29-jährigen A-Lizenz-Inhaber bereits länger kennt und ihn als jungen und hungrigen Trainer beschreibt. In den letzten Jahren war der gebürtige Aachener für die U19 und U17 des VfL Osnabrück verantwortlich.
Das Duo Matuschyk/Fetz wird in den kommenden Wochen die Planungen des Regionalligisten vorantreiben und am Kader, sowie an der sportlichen Struktur im Verein arbeiten. „Ich freue mich riesig auf die Aufgabe hier in Düren und brenne darauf, endlich loszulegen., beschreibt Fetz die aktuelle Gemütslage.
Zudem wird zeitgleich Stefan Daniels die Nachfolge von Matthias Georg antreten und die sportliche Leitung in finanziellen Aufgaben begleiten. Wir wünschen dem neuen Trio an der Spitze des 1. FC Düren viel Erfolg für die kommenden Aufgaben."
Aufrufe: 015.5.2024, 10:25 Uhr
André NückelAutor