FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 10.11.17 12:40 Uhr|Autor: Moritz Bletzinger1.592
Daniel Weber kann mit der Absage ganz gut leben. FOTO: MIC/A.

FC Bayern verlegt Spiel: "Für uns ist es ein bisschen doof"

Garching-Coach Weber im Interview
Nach der Spielverlegung des FC Bayern hat der VfR Garching zwei Wochen spielfrei. Wir fragten VfR-Coach Daniel Weber, wie es dazu gekommen ist und was er von der kleinen Pause hält.

Der FC Bayern II hat die Partie am kommenden Dienstag mit Verweis auf Nationalmannschaftsabstellungen verlegt. Kennen Sie die genauen Gründe, da es sich ja offensichtlich um Spiele der Junioren-Nationalmannschaften handelt? 

Tatsächlich geht es bei den Abstellungen hauptsächlich um einen DFB-Lehrgang, der den gesamten 98er-Jahrgang betrifft. Den Bayern fehlen von daher also Spieler wie Benko und Dorsch. Dazu gehen auch die U19-Nationalspieler ab. Die Absage ist absolut regelkonform, in Verweis auf den Lehrgang.

Mit dem Testspiel gegen den 1. FC Nürnberg, haben Sie hervorragenden Ersatz für die ausgefallene Partie. Ist Ihnen das fast ein wenig lieber?

Nicht wirklich - die Meisterschaft ist mir immer lieber. Aber die "Verschiebetaktik" in den Wintermonaten ist nichts Neues für uns. Deshalb konnten wir mit diesem freien Wochenende planen und haben uns frühzeitig um einen Testspielgegner bemüht. Die Nürnberger haben dann zum Glück zugesagt. Für uns ist es ein bisschen doof, weil wir jetzt zwei Wochen hintereinander nicht spielen. Sollten alle anderen ihre Punkte in dieser Zeit holen, sieht es tabellarisch auf einmal nicht gut aus, für uns. Aber wir haben dann hinten raus zwei Spiele mehr und könnten das Feld von unten aufräumen. Im Prinzip ist es mir eigentlich egal. Wir wollen die Spiele gewinnen und ob wir das in diesem, oder im nächsten Jahr tun, macht keinen Unterschied.

Nach einem kleinen Tief mit drei Niederlagen in Folge, konnten Sie gegen den FC Augsburg wieder Schwung holen. Hätten SIe den gerne in die Partie gegen die Reserve des Rekordmeisters genommen?

Die Begegnung im Grünwalder Stadion ist sowieso kein einkalkulierbares Spiel. Wenn wir da etwas mitnehmen können, sind das zusätzliche Punkte für uns. Von daher ist es mir eigentlich egal, vor allem nachdem uns unser Kapitän Dennis Niebauer abgeht und einige andere auch angeschlagen sind.

Vor dem Winter finden noch zwei wichtige Spiele gegen Bayreuth und Memmingen statt. Muss man da gewinnen?

Was diese späten Spiel angeht, weiß man auch nie, bei dem Wetter. Vielleicht werden die Partien auch verlegt. Ansonsten freue ich mich darauf, nach Bayreuth zu fahren und den FC Memmingen bei uns zu begrüßen.

Sehen Sie Ihre Mannschaft im Abstiegskampf?

Man darf da nicht naiv sein und muss den Blick um sich herum wahren. In Anbetracht unserer überstandenen Finanzkrise, bin ich positiv überrascht, von unserem Kader. Wir stehen besser da, als ich gedacht hätte. Zu erstmal wollen wir natürlich die Klasse halten. Die Liga ist sehr ausgeglichen, deshalb schauen wir hauptsächlich auf unseren Punkteschnitt. Der ist zurzeit ordentlich, so wollen wir weiter machen. Mal hat man gute Serien, mal hat man schlechte - damit muss man als kleiner Verein umgehen können. Wir müssen mit Punkteprognosen vorsichtig sein. Bei neunzehn Mannschaften kann man nicht von einer 40-Punkte-Marke ausgehen. Wenn wir in der Rückrunde 23 Punkte holen, wie in der Hinserie, sollte das langen. 



 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
23.11.2017 - 1.473

SVS-Punktekonto soll weiter wachsen - mit Dullinger als Chef

22. Spieltag: Vorletzte Partie im Kalenderjahr 2017: Schalding gastiert auswärts beim Rangdritten Nürnberg II +++ Coach Stefan Köck beruflich verhindert +++ Martin Tiefenbrunner gelbgesperrt

23.11.2017 - 332

Nur ein Sieg zählt: Bayern-Amateure empfangen Schlusslicht

23. Spieltag - Freitag: Erinnerungen ans Hinspiel: Unterföhring würde nur zu gerne erneut die "Roten" ärgern

23.11.2017 - 212

Rosenheim wirft gegen die Löwen "alles in die Waagschale"

Vor der Begegnung am Sonntag

23.11.2017 - 173

VfR Garching: Erster Dreier gegen die SpV Bayreuth?

Kampf um die Punkte im Duell der Tabellennachbarn

23.11.2017 - 72

Wunschzettel in Memmingen: Endlich mal wieder ein Heimsieg

FC Memmingen hat die Ingolstädter Reserve zu Gast


Hast du Feedback?