Beim Nachwuchs-Fußball: Eltern dürfen wieder zuschauen
Dienstag 11.08.20 16:20 Uhr|Autor: BFV4.061
Nachwuchsspiele dürfen zumindest wieder von den Eltern der Kindern und Jugendlichen verfolgt werden Foto: Norbert Herrmann

Beim Nachwuchs-Fußball: Eltern dürfen wieder zuschauen

Eltern dürfen bei minderjährigen Kindern und Jugendlichen wieder den Trainings- und Spielbetrieb vor Ort verfolgen
Eltern von minderjährigen Kindern können bei Trainings- und Vorbereitungsspielen ihrer Schützlinge ab sofort wieder zuschauen: Das hat das Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration in einer Mitteilung an die bayerischen Sportfachverbände klargestellt.


"Bei minderjährigen Spielern ist die Anwesenheit der Eltern als Sorgeberechtigte möglich“, heißt es in dem Schreiben. In der Konkretisierung der Regelungen nach § 9 der 6. BayIfSMV von staatlicher Seite heißt es außerdem, dass Journalisten zur Ausübung ihrer beruflichen Tätigkeit eine Sonderrolle zukommt: "Auch hier möchten wir auf die Abgrenzung zu Zuschauern hinweisen, da Pressevertreter vielmehr ihrer beruflichen Tätigkeit nachgehen und folglich keine Zuschauer im klassischen Sinne sind.“ Sowohl für Erziehungsberechtigte als auch für Medienvertreter gilt es nach wie vor, unbedingt die Abstands- und Hygieneregeln zu beachten.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Tabelle
1. Ergolding 1230 31
2. FC Passau 1213 28
3. Schierling 1222 27
4. Dorfbach (Auf) 1213 22
5. Kinsachkicke 1211 20
6. Pfarrkirchen 12-2 17
7. SG Motzing 120 15
8. Waldkirchen 12-6 14
9. SG Ascha (Auf) 12-13 11
10. Johannesbr. (Auf) 12-19 8
11. R'felden 12-23 7
12. SG Hutthurm 12-26 4
Wertung gemäß Quotientenregel: Erreichte Punkte dividiert durch absolvierte Spiele
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich