Noch spannender geht es nicht
Mittwoch 16.09.20 11:00 Uhr|Autor: Florian Würthele und Markus Schmautz1.614
Ingmar Hell (am Ball) hat mit seinem SC Regensburg den Aufstieg im Blick. Foto: Markus Schmautz

Noch spannender geht es nicht

Mindestens die halbe Liga kämpft in der Kreisliga 2 um den Aufstieg. Die andere Staffel wird von zwei Teams dominiert.
Die Sehnsucht, dass es wieder losgeht, war groß. Jetzt hat das lange Warten endlich hat ein Ende. An diesem Wochenende, etwas mehr als zehn Monate nach dem letzten Punktspiel, erwartet die 28 Teams der beiden Kreisliga-Staffeln der 19. Spieltag.


In der Kreisliga 1 führen der SC Regensburg und der drei Punkte schlechter postierte SV Obertraubling das Klassement an. Außenseiterchancen rechnen sich die Underdogs vom SV Sarching und vom SV Sünching aus. „Unser Saisonziel war ein Platz im gesicherten Mittelfeld, somit können wir ganz befreit an die kommenden Aufgaben herangehen. Natürlich wollen wir so lange wie möglich oben mit dabei bleiben“, erklärt Sarchings Trainer Oliver Peinl kurz vor dem Re-Start.

Ohne Druck starten
Befreit kann auch der SV Sünching aufspielen. Er musste in den letzten Jahren stets lange um den Liga-Verbleib bangen. „Für uns ist es deshalb besonders schön, dass wir ohne Druck in die Restrückrunde gehen können. Es gilt den einen oder anderen Favoriten zu ärgern und möglichst lange oben mit dabei zu bleiben“, so Sünchings Trainer Herbert Gritschmeier, der zum Start bei seinem Heimatverein in Wiesent zu Gast sein wird, wo sein Sohn Dominic spielt.

Im gesicherten Mittelfeld befinden sich der Freie TuS, Wörth und Walhalla. Vor Kurzem hatte Wörths Abteilungsleiter Matthias Groß noch große Bedenken. Dem ist nun Erleichterung gewichen: „Wir sind bestens vorbereitet, total fit und stolz auf unser Hygienekonzept.“ Alle anderen Teams brauchen dringend Zähler im Kampf um den Ligaverbleib. Beim SV Wiesent darf Trainer Martin Landeck nach einer Rotsperre endlich selbst mit auflaufen. Die Teams aus Illkofen und Kareth II gehen mit neuen Trainern den Re-Start an. Illkofens Trainer Philipp Strauß ist genauso vom Klassenerhalt überzeugt wie Daniel Vöhringer vom TSV. Ebenfalls jeden Zähler brauchen die Teams aus Prüfening und vom BSC Regensburg, bei dem nun Marc Müller das alleinige Sagen auf der Trainerbank hat.

Tabellenschlusslicht TSV Oberisling konnte sich in der kombinierten Winter- und Corona-Pause vehement verstärken. Gleich sechs Spieler kamen vom Bezirksligisten SV Burgweinting. Auch der Vorletzte aus Mintraching ist guten Mutes. „Die meisten der Langzeitverletzten, die wir vor dem Winter zu beklagen hatten, sind wieder fit.Wir sind bereit“, gibt sich FC-Coach Frank Wild kämpferisch.

Wer will noch mal, wer hat noch nicht? In der Kreisliga 2 ist ein regelrechtes „Schneckenrennen“ um den Aufstieg entbrannt. Lediglich vier Punkte trennen die ersten Sieben der Tabelle nach zwei Dritteln der Saison. Dramatischer geht ein Aufstiegsrennen kaum. Kurzzeitig stand sogar der TSV Großberg als Aufsteiger kurz vor der Übernahme der Tabellenspitze, was wenig über die Großberger auszusagen vermag, aber sehr viel über die Liga, in der knappe Spielausgänge während dem bisherigen Saisonverlauf zum Markenzeichen wurden.

Der 1. FC Beilngries führt das Tableau mit seiner erfahrenen Mannschaft an, liegt allerdings nur wegen des direkten Vergleiches vor dem punktgleichen FC Viehhausen. Nach dem bitteren Abstieg aus der Bezirksliga drängen die Viehhausener auf den direktenWiederaufstieg. Mit jeweils einem Punkt Abstand aufeinanderfolgen Ramspau, Undorf, Pirkensee-Ponholz sowie die punktgleichen Teams aus Beratzhausen und Pielenhofen.

Befreit aufspielen
„Wir haben nichts zu verlieren, können nur gewinnen und absolut befreit aufspielen“, betont etwa Undorfs Trainer Reinhard Roderer, der während der Zwangspause viele junge Spiele dazubekommen hat. In ein ähnliches Horn dürften viele von Roderers Trainermitstreiter stoßen. Beim ASV fiebert man dem Auftakt entgegen. „Die Spieler brennen auf die Fortsetzung der Saison, unter anderem auch deswegen, weil die spannende Tabellensituation in der Kreisliga 2 für uns und viele andere Vereine alles offen lässt“, sagt Undorfs Spielertrainer Severin Müller. „Die ausstehenden Spiele im Ligabetrieb sowie im Pokal sind eine tolle Chance, die bisherige Saison zu krönen. Aber wir sind gut beraten, bescheiden weiterzuarbeiten und Woche zu Woche für Woche alles rauszuhauen“, so Ramspaus Trainer Richard Warlimont.

Selbst Breitenbrunn und Riedenburg sind als Achter bzw. Neunter noch in der Verlosung um die ersten beiden Plätze. Es folgt Aufsteiger Großberg, der sich eine gute Ausgangsposition für die Restaison erspielt hat. Für Hemau und Velburg geht es einzig um allein um den Ligaverbleib. Gleiches gilt für Parsberg, das sich unter anderem mit dem Landesliga-erprobten Dominik Wynn verstärkt hat. Der Tabellenletzte SG Oberndorf/Matting setzt künftig auf Marco Grimm als Trainer, wird den Gang in die Kreisklasse aber wohl kaum noch verhindern können.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Dieter Rebel - vor
Bayernliga Nord
Im Cafe Beer in Nürnberg traf sich Alexander Freitag mit FuPa-Reporter Dieter Rebel zum Interview.
Besonders normal

Seligenportens Neuzugang Alexander Freitag (21) im Interview über seine Ziele, sein Markenzeichen und seinen berühmten Stiefvater

"Mama und Michael wohnen in München, ich in Parsberg" - Alexander Freitags Aussage über sein Privatleben strotzt gerade ...

Florian Würthele - vor
Bayernliga Süd
Donaustaufs stellvertretender Geschäftsführer Michael Fischer (r.) mit Neuzugang Sandro Gotal.
Von Österreichs 1. Liga zum SV Donaustauf

Der Bayernligist nimmt Sandro Gotal unter Vertrag. Für den Profistürmer ist es nach vielen Stationen im Ausland die erste in Deutschland.

Der SV Donaustauf untermauert seine Ambitionen mit einem Transferknüller. Wie der SVD am Dienstagabend mitteilt ...

Florian Würthele - vor
Landesliga Bayern Mitte
Der Ball darf wieder rollen – und zwar vor Zuschauern.
Offiziell: Der Spielbetrieb darf starten

Kabinett gibt grünes Licht für einen Re-Start am 19. September – mit bis zu 400 Zuschauern.

Plötzlich ging alles ganz schnell. Noch vor Kurzem schien der geplante Re-Start am 19. und 20. September zu platzen. Frust machte sich breit. Jetzt gibt di ...

Florian Würthele - vor
Kreisliga 1
Das Warten hat ein Ende: Das erste Punktspielwochenende nach der langen Zwangspause ist nur noch ein paar Tage entfernt.
Pufferzone zwischen den Spielen

Im Kreis Regensburg sind die ersten vier Ligaspieltage nach dem Re-Start endgültig finalisiert worden.

Die Spielleiter des Kreises Regensburg planen in Abstimmung mit den Vereinen für die ersten vier Spieltage nach dem Re-Start eine Pufferzone zwisch ...

Florian Würthele - vor
Kreisliga 1
Das Warten hat ein Ende – auch für die Regensburger Vereine, hier der SV Lupburg und der ASV Undorf, geht es nächstes Wochenende wieder los.
FK Regensburg: Spielpläne sind in der Mache

Samstag stehen die endgültigen Pläne für die nächsten vier Spieltage. Anschließend startet der Ligapokal.

Den Regensburger Fußballern dürfte ein Stein vom Herzen gefallen sein, als die erhoffte Freigabe der Politik für eine Wiederaufnahme des Spi ...

Michael Zeh - vor
Kreisliga 2
Pöllings Abwehr (grün/weiß) hatte ihre liebe Mühe mit den flinken Angreifern der Gäste.
Parsberger Sturm zu effektiv für Pölling

In einem torreichen Testspiel siegt der Gast mit 6:3.

Der SV Pölling verliert sein Heimtestspiel gegen den TV Parsberg mit 3:6. Den Torreigen eröffnete Lukas Stigler, der nach einem Freistoß von Philipp Kunze an die Latte per Kopf erfolgreich war (10 ...

Markus Schmautz - vor
Kreisliga 1
Wiesents Dominic Gritschmeier ist in dieser Szene obenauf. Am Sonntag geht es gegen seinen Vater Herbert, der den Gast aus Sünching coacht.
Derbytime in Obertraubling und in Sarching

Vier neue Trainer stehen vor ihrer Premiere +++ Vater gegen Sohn in Wiesent

Nach etwas mehr als zehn Monaten geht es in der Kreisliga 1 mit dem 19. Spieltag weiter. Tabellenführer SC Regensburg (40) bekommt es mit dem BSC (16) zu tun. Der Zweite aus O ...

Thomas Seidl - vor
Landesliga Bayern Mitte
Manfred Stern ist bei der SpVgg Lam von seinen Aufgaben entbunden worden
Überraschung: Lam trennt sich von Coach Stern

Die Osserbuam nehmen kurz vor dem Re-Start der Landesliga Mitte einen Trainerwechsel vor

Paukenschlag bei der SpVgg Lam! Unmittelbar vor dem Re-Start der Landesliga Mitte hat sich der Verein aus dem Altlandkreis Kötzting von Coach Manfred Stern getren ...

BFV Presse / F. Würthele - vor
Kreisliga Ost
Auch die Vereine der Oberpfalz sind mehrheitlich für eine schnellstmögliche Wiederaufnahme des Spielbetriebs.
Große Mehrheit für zeitnahen Re-Start

80 Prozent der bayerischen Amateur-Klubs will schnellstmöglich zurück in den Wettkampf-Spielbetrieb – notfalls auch mit rechtlichen Schritten.

Bayerns Amateurfußballer drängen mit überwältigender Mehrheit von über 80 Prozent auf einen sehr zeitnah ...

Tabelle
1. SC Regensb. 1833 40
2. O`traubling 1818 37
3. SV Sarching (Ab) 188 33
4. SV Sünching 1825 33
5. Freier TuS (Auf) 189 31
6. Wörth/Donau 18-7 27
7. SG Walhalla 183 26
8. Illkofen 18-17 22
9. SV Wiesent 18-11 20
10. Kareth-Lapp. II 18-5 19
11. Prüfening (Auf) 18-8 19
12. BSC Regensb. 18-16 16
13. Mintraching (Auf) 18-18 15
14. Oberisling 18-14 12
Wertung gemäß Direkter Vergleich
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich