Ingelheim mit totalem Zugriff
Sonntag 27.10.19 18:26 Uhr|Autor: Volker Buch1.365
Die Spvgg. Ingelheim ließ dem Aufsteiger aus Marienborn keine Chance. Foto: Claus-Walter Dinger

Ingelheim mit totalem Zugriff

SPIELBERICHT +++ Fußball-Bezirksligist aus dem Blumengarten bezwingt die Marienborner Reserve 7:1

Ingelheim. Fußball-Bezirksligist Spvgg. Ingelheim zeigte sich nach dem 0:4 in Weisenau glänzend erholt und schickte die Verbandsliga-Reserve der TuS Marienborn mit einem 7:1 (2:0) nach Hause. „Wir hatten totalen Zugriff auf das Spiel und sind gut in die Zweikämpfe gekommen“, zeigte sich Ingelheims Coach David Klose mit dem Auftritt seiner Jungs zufrieden.




SpVgg Ingelheim - TuS Marienborn II 7:1

Schon der erste Durchgang ging ganz klar an die Gastgeber, die die Marienborner früh anliefen und so zu vielen Ballgewinnen kamen, während der Gegner über gelegentliche Entlastungsangriffe nicht hinauskam. Bunyamin Degirmenci hatte die Führung auf dem Fuß, verzog aber (5.). Viel Druck machten die Rotweinstädter über die linke Seite. Dort nahm auch die Ingelheimer Führung ihren Ausgang. Der bärenstarke Außenverteidiger Daniel Reiter setzte sich energisch durch, spielte einen scharfen Ball in die Mitte, wo Torjäger Marcel Veek aus kurzer Distanz nur noch den Schlappen hinhalten musste (28.). Zwei Minuten später traf der Torjäger nur den Pfosten. Dann zielte der 34-Jährige wieder genauer. Nach Ecke von Reiter war Marcel Veek mit dem Kopf zur Stelle (39.).

Nach der Pause machten die Ingelheimer einfach weiter. Bunyamin Degirmenci erhöhte nach Foul an ihm selbst per Elfmeter auf 3:0 (58.). Dann durfte auch Reiter mal ran. Abgefälschter Gewaltschuss  4:0 (64.). Den fünften Treffer besorgte Lukas Pieper nach einer Kombination aus dem Lehrbuch (68.). Da konnte es Klose auch verschmerzen, dass die TuS durch Ryota Sakamoto verkürzte (76.). Marcel Veek (80.) und Daniel Reiter (82.) setzten die Schlusspunkte. Den Sieg stufte der Coach als „um drei Tore zu hoch ausgefallen“ ein. Neben den drei Punkten freute sich David Klose darüber, dass der vor der Saison von der SG Bingerbrück/Weiler nach Ingelheim gewechselte Keeper Marvin Heinz nach langer Verletzung sein erstes Spiel bestreiten konnte. Und auch der ebenfalls lange ausgefallene Stefan Schwartz durfte die ersten Einsatzminuten für sich verbuchen.

Schiedsrichter: Felix Bank (Birkenfeld) - Zuschauer: 89
Tore: 1:0 Marcel Veek (29.), 2:0 Marcel Veek (40.), 3:0 Bunyamin Degirmenci (58. Foulelfmeter), 4:0 Daniel Reiter (64.), 5:0 Lukas Pieper (68.), 5:1 Ryota Sakamoto (76.), 6:1 Marcel Veek (80.), 7:1 Daniel Reiter (82.)






Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Tabelle
1. Fon. Finthen 2029 49
2. Ingelheim 1946 45
3. Horchheim 1940 44
4. SVW Mainz 1940 42
5. Nierstein 2023 43
6. Hechtsheim 207 29
7. Oppenheim 202 26
8. Gundersheim 20-3 26
9. Pfeddersheim II 20-5 26
10. Germ. Eich 19-11 23
11. Saulheim 20-18 23
12. Gau-Odernh. II (Auf) 20-10 22
13. Zornheim 20-15 22
14. Marienborn II (Auf) 19-2 20
15. Herrnsheim (Auf) 19-48 8
16. Klein-Winter 20-75 3
Wertung gemäß Quotientenregel: Erreichte Punkte dividiert durch absolvierte Spiele
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich