Vereinsverwaltung
Suche
Samstag 12.08.17 20:14 Uhr|Autor: vdb1.377
F: Tobias Dinkelborg

TuRU gewinnt verrücktes Derby gegen den DSC 99

Im Stadtduell setzte sich TuRU durch +++ Mögliches Phantomtor sorgt für Diskussionen
Atemberaubender Oberliga-Auftakt im Stadion an der Feuerbachstraße: Die rund 250 Zuschauer sahen ein spektakuläres Stadtderby zwiachen der Turu und dem Aufsteiger DSC 99, der in der ersten Halbzeit noch große Schwierigkeiten hatte, um in der Partie Fuß zu fassen.

TuRU Düsseldorf - DSC 99 Düsseldorf 4:3
Die Hausherren drehten richtig auf und führten bereits zum Pausentee nach den Treffern von Vensan Klicic (15., Elfm.), Jacob Yusuf Ballah (42.) und einem Eigentor (35.) komfortabel mit 3:0. "In der ersten Halbzeit haben wir ein richtig, richtig gutes Spiel abgeliefert", analysierte Turu-Trainer Dennis Brinkmann. Als Sahin Ayas nur vier Minuten nach dem Wiederanpfiff auf 4:0 erhöhte, schien die Messe endgültig gelesen. Doch da wurde die Rechnung nicht mit dem DSC 99 gemacht. Oder besser gesagt mit Fabian Gombarek. Der Torjäger, der im Sommer vom Bezirksligisten FC Büderich zum Oberliga-Aufsteiger wechselte, packte seinen Torinstinkt aus und schnürte einen Doppelpack (75., 80./Elfm.), zuvor fiel in der 53. Minute bereits ein Eigentor zugunsten der Gäste - es stand nur noch 4:3, die Partie wurde in der Schlussphase doch noch einmal spannend.

Allerdings sorgte das eben genannte Eigentor für viele Diskussionen: Einige Beobachter hatten den Ball eindeutig nicht hinter der Linie gesehen. Nicht nur Zuschauer auf der Tribüne, auch Turu-Keeper Björn Nowicki hatte angedeutet, dass das Tor hätte nicht zählen dürfen. Linienrichter Kevin Tucholski war aber anderer Meinung und sah den Ball im Netz, so dass der Treffer gegeben und die Aufholjagd des DSC gestartet wurde. Dieser Endspurt fand für die Gäste aber kein glückliches Ende, denn die Turu brachte den knappen Vorsprung über die Zeit. "Ich bin ziemlich glücklich, dass wir die drei Punkte eingefahren haben", sagte Dennis Brinkmann nach der Partie.

TuRU Düsseldorf: Bjoern Nowicki, Anil Ozan, Jordi van Kerkhof, Lukas Reitz, Markus Wolf, Julian Kanschik, Saban Ferati (84. Admir Terzic), Jonas Schneider (78. Kakeru Hasui), Sahin Ayas, Jacob Yusuf Ballah, Vensan Klicic (89. Dominik Pulina) - Trainer: Dennis Brinkmann
DSC 99 Düsseldorf: Almantas Savonis, Youssef Driouch, Markus Zimmermann, Ryo Tahira (89. Pascal Ryboth), Khalid Al-Bazaz, Maurice Ryboth (46. Benjamin Flott), Toni Matic, Özgür Öncü, Pascal David Tonou, Marc Paul, Bruno Oliveira (46. Fabian Gombarek) - Trainer: Sebastian Saufhaus
Schiedsrichter: Jonathan Becker (Viersen) - Zuschauer: 250
Tore: 1:0 Vensan Klicic (15. Foulelfmeter), 2:0 Markus Zimmermann (35. Eigentor), 3:0 Jacob Yusuf Ballah (42.), 4:0 Sahin Ayas (49.), 4:1 Fabian Gombarek (53.), 4:2 Fabian Gombarek (75.), 4:3 Fabian Gombarek (80. Foulelfmeter)
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
20.06.2017 - 3.711

Von Bezirksliga bis Oberliga: Die 76 besten Torschützen

Koncic schafft die 50 +++ Alle Spieler mit mindestens 18 Erfolgserlebnissen sind dabei +++ Vier Oberliga-Spieler vertreten

08.11.2016 - 783

Die Top-Elf der Woche in den Bezirksligen

4. Spieltag: Der FC Kray hat sich mit dem 4:1 gegen Mintard in Gruppe 6 für eine Dreifach-Nominierung qualifiziert +++ Auch Rot-Weiß Mülheim, der 1. FC Kleve II und Teutonia St. Tönis vierfach vertreten

16.08.2017 - 453

Die Aufsteiger Monheim und Straelen grüßen von der Spitze

Auswärtssiege am zweiten Spieltag der Oberliga Niederrhein +++ Alle Daten der Spiele

15.08.2017 - 337

Turu muss in Baumberg auf Torschützenkönig Hömig achten

SC West empfängt Homberg, der DSC den 1. FC Monheim

16.08.2017 - 99

DSC zur Pause schon geschlagen

Im Duell der beiden Aufsteiger gab es gegen den 1. FC Monheim eine deutliche Schlappe.

16.08.2017 - 79

Turu kassiert kurz vor Schluss noch den Ausgleich

DIe Mannschaft von Trainer Dennis Brinkmann hatte gegen Baumberg den Sieg vor Augen.

Tabelle
1.
FC Monheim (Auf) 26 6
2.
SV Straelen (Auf) 24 6
3.
ETB SW Essen 23 4
 
SC West 23 4
5.
SF Baumberg 22 4
6.
TuRU 80 21 4
 
Jahn Hiesfel 21 4
8.
Vohwinkel (Auf) 22 3
9.
VfR Fischeln 22 3
10.
SSVg Velbert 21 3
11.
Rating.04/19 20 3
12.
Schonnebeck 2-2 3
13.
FC Bocholt 2-2 1
14.
VfB Homberg 2-2 1
15.
VfB Hilden 2-3 1
16.
DSC 99 (Auf) 2-5 0
17. Cronenberg 2-5 0
18.
VfB Speldorf (Auf) 2-6 0
ausführliche Tabelle anzeigen