FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 11.08.17 11:00 Uhr|Autor: Torben Schröder629
Der TSV Schott Mainz ist weiter auf der Jagd nach den ersten Regionalliga-Punkten der Klubgeschichte. F: Fennel

Der nächste dicke Brocken

Regionalliga-Aufsteiger TSV Schott möchte den TSV Steinbach ärgern +++ Große Personalprobleme

Mainz. Nach dem Heim-Auftakt gegen den Vorjahres-Vierten Hoffenheim II (1:3) steht dem TSV Schott Mainz auf der Jagd nach den ersten Regionalliga-Punkten der Klubgeschichte an diesem Freitag (19.30 Uhr) erneut ein dicker Brocken im Weg: Der TSV Steinbach wurde vorige Saison Fünfter, zählt zum Kreis der Geheimfavoriten und trotzte jüngst dem 1. FC Köln im Test ein 1:1 ab. „Unentschieden gegen einen Bundesligisten – da muss Qualität da sein“, stellt Schott-Trainer Sascha Meeth fest. Ex-Bundesligaprofi Nico Herzig (33) führt als Kapitän die Abwehr an, für Tim Müller (21), zuletzt Drittligaspieler bei Mainz 05, blieb bislang nur ein Bank-Platz. „Daran sieht man, welche Klasse da über den Platz läuft“, sagt Meeth: „Das ist eine wahnsinnig robuste Mannschaft, die jeden Zweikampf mit höchster Intensität führt, auch mal zu langen Diagonalbällen greift und auf zweite Bälle geht – ein ganz anderer Ansatz als Hoffenheim letzte Woche.“



Auswärts auf einem vermutlich nassen, tiefen Rasen, Flutlicht-Atmosphäre und ein ebenso kerniger wie ambitionierter Gegner, der mit einem Punkt aus zwei Spielen auf einen Dreier brennen wird – für solche besonderen Herausforderungen haben sie beim TSV alles getan, um die Regionalliga möglich zu machen.

Erschwert wird die Aufgabe durch Personalprobleme: Rechtsverteidiger Jan Just (Prellung), sein Stellvertreter Joshua Iten (Urlaub) und Angreifer Leon Kern (Bänderdehnung) fallen aus, für Rückkehrer Nenad Simic kommt ein Startelf-Einsatz zu früh, Torjäger Janek Ripplinger (Knieprobleme) steht auf der Kippe. Doch Meeth ist optimistisch: „Ich glaube, dass wir mit unserer Art und Weise, Fußball zu spielen, andere Mannschaften nerven können.“



 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
13.10.2017 - 1.325

Schott-Trainer Meeth wechselt perfekt ein

Joker Eba-Eba köpft den TSV Schott zum ersten Regionalliga-Heimsieg / 3:2-Erfolg gegen TuS Koblenz

19.10.2017 - 629

Stuttgarter Kickers: Ein Teufelskreis

Ein Kommentar zur Situation bei den Blauen

07.10.2017 - 603

Abseits-Hattrick und Chancenwucher

Schott Mainz verliert 1:3 bei Astoria Walldorf +++ Güclü mit dem zwischenzeitlichen Ausgleich +++ Meeth: "Wurden eklatant benachteiligt"

12.10.2017 - 479

Die Ergebnisse nerven

TSV SCHOTT Nach dem ersten Saisondrittel bewertet Trainer Meeth das Verhältnis aus Aufwand und Ertrag mit „Note sechs“

20.06.2017 - 470

21 Spieler beim Trainingsauftakt

REGIONALLIGA SÜDWEST: +++ Über 100 Zuschauer besuchen Trainingsauftakt des neuen Teams des TSV Steinbach +++

31.05.2017 - 352

Steinbach verpflichtet Tim Müller

RL SÜDWEST: +++ 20-Jähriger kommt von der U23 des FSV Mainz 05 und bringt Drittliga-Erfahrung mit +++

Tabelle
1. Offenbach 1413 34
2. Saarbrücken 1320 30
3.
SC Freiburg II 146 24
4.
Mainz 05 II (Ab) 144 24
5.
Elversberg 137 22
6.
VfB Stuttg. II 144 22
7.
Steinbach 139 21
8.
SV Waldhof 137 21
9.
Hoffenheim II 131 19
10.
FCA Walldorf 133 18
11.
Stadtallend. (Auf) 133 18
12. SSV Ulm 1846 13-2 15
13. Worma. Worms 13-12 13
14. Stg. Kickers 14-13 13
15. FSV Frankf. (Ab) 13-19 11
16.
Schott Mainz (Auf) 13-13 9
17.
KSV Hessen * 132 8
18.
TuS Koblenz 13-6 8
19.
Völklingen (Auf) 13-14 8
* KSV Hessen Kassel: 9 Punkte Abzug
ausführliche Tabelle anzeigen