Müller spielt immer
Donnerstag 18.02.21 15:40 Uhr|Autor: Mathias Willmerdinger 6.691
Ben Müller (re.) gegen seinen Ex-Klub 1. FC Nürnberg. Der 22-Jährige ist beim TSV Aubstadt auf dem besten Weg zum Führungsspieler. Foto: Imago Images

Müller spielt immer

Aubstadts Nummer 24 ist die große Konstante im Spiel der Grabfelder +++ Seinen Vertrag wird der 22-Jährige verlängern
Angesprochen auf den damals noch sehr jungen und unbekümmerten Thomas Müller sagte einst Bayern-Coach Louis van Gaal: "Müller spielt immer!" Beim TSV Aubstadt geht`s zwar ein paar Nummern beschaulicher zur Sache als an der Säbener Straße, aber dieses ungeschriebene Gesetz gilt auch beim Regionalligisten aus dem Grabfeld.


Natürlich sei ihm dieser berühmt gewordene Ausspruch des kauzigen Holländers schon mal begegnet erklärt Ben Müller. Darüber kann er schmunzeln, zu sehr in den Fokus will er sich aber nicht rücken. Fakt ist allerdings: Der 22-Jährige ist seit seinem Wechsel vom Würzburger FV nach Aubstadt zu einem Fixpunkt im Spiel des Regionalliga-Aufsteigers geworden. "Ich bin damals in eine funktionierende und gefestigte Mannschaft gekommen, das hat mir den Einstieg erleichtert", erklärt der gebürtige Ansbacher. Nach seiner Zeit in der Nachwuchsabteilung des 1. FC Nürnberg verschlug es den defensiven Mittelfeldspieler zunächst nach Würzburg. Müller nahm ein Lehramtsstudium für die Fächer Sport und Mathe auf. "Der WFV war meine erste Anlaufstelle. Martin Lang war damals Sportlicher Leiter und wir wurden uns schnell einig. Es waren zwei schöne, aber auch turbulente Jahre. Wir haben vorne mitgespielt, die Regionalliga schien möglich, doch dann kamen die finanziellen Probleme und sportlich lief`s anschließend auch nicht mehr wirklich rund", erinnert er sich. 

Ben Müller im Trikot des Würzburger FV. 2019 folgte der Wechsel nach Aubstadt.

Ben Müller im Trikot des Würzburger FV. 2019 folgte der Wechsel nach Aubstadt. Foto: Becker

Müller orientierte sich sportlich um - und sollte es nicht bereuen. Sportlich ging`s eine Liga hoch, aber kann das kleine Aubstadt mit dem traditionsreichen Würzburger FV auch in Sachen Strahlkraft mithalten? "In Aubstadt ist alles ein wenig ruhiger, aber ich mag das sehr. Nach den Spielen geht`s ins Sportheim und da wird ganz locker mit jedem diskutiert und gequatscht. Ich möchte aber auch die Zeit beim WFV nicht missen. Die Heimspiele in der Mainau hatten tolles Flair und waren für Bayernliga-Verhältnisse überragend." 

Die ordnende Hand vor der Abwehr: Ben Müller (li.).

Die ordnende Hand vor der Abwehr: Ben Müller (li.). Foto: Frank Scheuring

Sein unumstrittener Status hat sich im Corona-Sommer 2020 verfestigt, als im Grabfeld ein Umbruch ins Haus stand. Auf Müller ist vor der Abwehr Verlass, er liefert beständig ab, auch wenn das mitunter wenig spektakulär daherkommen mag: "Ich kann zwar nicht besonders schnell laufen, dafür aber weit", merkt er schmunzelnd an. Auf der Sechs fühlt er sich am wohlsten. Die Kontinuität, die er ins Spiel bringt, schätzen seine Trainer. Die U19 des 1. FC Nürnberg führte er als Kapitän an. Muss die Regionalliga für ihn schon das Ende der Fahnenstange sein? Ganz Realist sagt er über sich: "Ich bin im Aubstadt gerade sehr gut aufgehoben. Ich rechne jetzt nicht unbedingt damit, dass es für mich noch weiter nach oben geht." Und weil es ihm im Grabfeld richtig gut gefällt und er hier Viertliga-Fußball optimal mit seinem Studium in Würzburg verbinden kann, wird er auch in der nächsten Saison für den TSV auflaufen. Das freut selbstredend seinen Trainer Victor Kleinhenz: "Seine Spielintelligenz, die Übersicht und die Ruhe am Ball tun unserem Spiel sehr gut. Ben ist auch abseits des Rasens ein super Kerl. Sein Standing innerhalb der Mannschaft ist durch seine bodenständige und offene Art dementsprechend hoch. Ein Leistungsträger mit Potenzial zum Führungsspieler." 


Foto: Michael Hilpert

Aktuell ist Fußball aber noch weit weg. Gerade hat Müller die letzten Prüfungen in diesem Semester absolviert und hat nun sehr viel Zeit. "Da können die Tage schon mal lang werden. Alles sehr zäh im Moment", raunt er. Die Rückkehr auf den Fußballplatz sehnt er herbei, wann das sein wird, darüber herrscht nach wie vor Rätselraten. Müller macht sich Gedanken, wie sich der Fußball nach einer derart langen Pause verändern könnte: "Also zwei Wochen Vorbereitung werden definitiv nicht reichen, dann wären Verletzungen vorherprogrammiert. Wir sollten schon auch ein wenig auf die Gesundheit der Akteure achten." Auch die Zuschauer sollten ihre Erwartungen für den Re-Start 2.0 nicht zu hoch ansetzen. "Ich bin gespannt, wie die Mannschaften spielen werden. Ich bin mir sicher, dass es seine Zeit dauern wird, bis wir wieder flüssige Kombinationen sehen werden. Wir haben seit Oktober auf keine Kugel mehr draufgehauen. Ich persönlich könnte jetzt auch nicht garantieren, dass mein Diagonalball auf Anhieb gleich wieder dort ankommt, wo er hin soll", meint er feixend. Er gehe deshalb davon aus, dass die meisten Teams erst einmal darauf bedacht sein werden, kein Gegentor zu bekommen. Mit Offensivspektakel rechnet Ben Müller also nicht unbedingt. Da werden seine Qualitäten als Ballverteiler gefragt sein, denn eines wird wohl auch nach der XXL-Pause wohl so sein: Müller spielt immer! 

 


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Münchner Merkur (Süd) / Redaktion Münchner Merkur - vor
Regionalliga Bayern
Wann ist Training auch für Amateurfußballer wieder möglich? Der BLSV arbeitet an einem Plan für den Re-Start.
Perspektive für den Re-Start: BLSV entwickelt Stufenmodell

Ammon appelliert dringend für Wiedereinstieg

Gemeinsam mit der TU München arbeitet der BLSV an einem Modell zum Re-Start sämtlicher Sportarten. Präsident Jörg Ammon findet eindringliche Worte.

Presse BFV - vor
Regionalliga Bayern
Anpassung bei Spielansetzungen

Bereits im Dezember hat der BFV beschlossen, dass Verbandsspiele mit einer Pause von nur einem Tag angesetzt werden können

Auf seiner Vorstandssitzung Mitte Dezember 2020 hat der BFV-Vorstand eine Anpassung der Spielordnung - die bereits am 14. Deze ...

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Für Sepp Schuderer ist der Corona-Virus eine Naturkatastrophe
»Naturkatastrophe« - »Zweiter Re-Start muss Hand und Fuß haben«

Wie sehen die Vereine die aktuelle Lage? Wir haben uns bei einer Reihe von Funktionären der ostbayerischen Top-Klubs umgehört

Ungewissheit - Fragen über Fragen. Wie und wann das runde Leder wieder rollen wird, steht derzeit komplett in den Sternen. ...

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Ein zeitnahe Rückkehr auf den grünen Rasen scheint für die Amateurfußballer weiterhin noch in weiter Ferne zu sein
SPD-Vorschlag dämpft Hoffnungen - Inzidenzwert von unter 35 maßgebend

Geht es nach einem Vorschlag der SPD-geführten Länder, ist ein Training in Kleingruppen frühestens ab dem 22. März möglich +++ Die Rückkehr in den Wettkampfbetrieb im Optimalfall ab dem 19. April

Ein dauerhafter Inzidenzwert von 35 ist die magi ...

PM BFV - vor
Regionalliga Bayern
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann macht sich für Lockerungen im Bereich Amateursport stark
BFV begrüßt Aussagen von Innenminister Herrmann

Die Hoffnung auf eine Rückkehr auf den grünen Rasen wächst +++ Am Montag werden im Rahmen des BFV-Totopokals die Qualifikationsduelle der bayerischen Drittligisten ausgelost

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) wertet die jüngsten Äußerungen von I ...

red - vor
Bezirksliga Unterfranken West
In der Schweiz darf der Ball bald wieder für Kinder und Jugendliche rollen.
Schweiz lockert Corona-Maßnahmen: Ab 1. März Jugendfußball erlaubt

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre dürfen im Nachbarland bald wieder in den Trainings- und Spielbetrieb einsteigen

Der fußballbegeisterte Nachwuchs in der Schweiz hat Grund zum Jubeln. Eidgenössischen Medienberichten zufolge sollen in Kürze Lockeru ...

Mathias Willmerdinger - vor
Regionalliga Bayern
Rotes Trikot - viel blaue Vergangenheit: Timo Gebhart ist vom TSV 1860 zum FC Memmingen zurückgekehrt.
»Ich habe viele Fehler gemacht«: Das große Interview mit Timo Gebhart

Rückkehr nach Memmingen, Abschied von 1860, Blick auf die Karriere: Der 31-Jährige steht ausführlich Rede und Antwort

Er war der Königstransfer der Regionalliga Bayern im vergangenen Spätsommer: Der Fußball-affine Teil des Freistaats horchte auf, a ...

Münchner Merkur / tz / Moritz Bletzinger - vor
Regionalliga Bayern
BFV-Präsident Rainer Koch muss sich mit heftigen Vowürfen auseinandersetzen.
„Bestechlichkeit und Betrug“: Ermittlungen gegen BFV-Chef Rainer Koch

Staatsanwaltschaft verfolgt heftige Vorwürfe

Ein pikantes Schreiben von Ex-DFB-Chef Reinhard Grindel ist aufgetaucht. Deshalb ermittelt nun die Staatsanwaltschaft gegen BFV-Präsident Rainer Koch.

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Tobias Steer stürmt zum TSV Buchbach. Der 22-Jährige will sich in der Regionalliga beweisen.
Bitter für die "Spiele": Tobias Steer greift beim TSV Buchbach an

Landshut verliert nach der Saison einen Schlüsselspieler an den Regionalligisten

Die SpVgg Landshut verliert einen Schlüsselspieler: Tobias Steer hat sich dazu entschlossen, zur neuen Saison beim TSV Buchbach anzugreifen. Nach Jonas Wieselsberger un ...

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Eine Rückkehr in den regulären Trainings- und Spielbetrieb ist derzeit in weiter Ferne
Saisonfortsetzung: Fragen über Fragen

Große Ungewissheit: Wie geht es weiter im bayerischen Amateurfußball? +++ BFV-Geschäftsführer Jürgen Igelspacher gibt ein umfangreiches Statement ab

Der Amateurfußball steht seit mehr als einem Vierteljahr komplett still. Wann wieder gekickt wer ...

Tabelle
1. Aschaffenb. 2524 50
2. Nürnberg II 2529 49
3. SpV Bayreuth 2525 49
4. Schweinfurt 2319 44
5. Aubstadt (Auf) 252 39
6. Eichstätt 2614 37
7. Gr. Fürth II 26-2 36
8. Buchbach 253 35
9. FC Augsburg II 259 34
10. SV Wacker 251 33
11. Schalding 24-11 32
12. Illertissen 25-14 31
13. TSV Rain (Auf) 25-15 30
14. Heimstetten 25-10 26
15. 1860 Rosenh. 25-31 21
16. FC Memmingen 22-12 20
17. VfR Garching 20-31 13
18. Türkgücü Mün o.W. (Auf) 00 0
Die vier Erstplatzierten spielen eine Aufstiegs-Playoffrunde um die Relegationsteilnahme, die dann gegen den Meister der Regionalliga Nord ausgetragen wird.

Tordifferenz zählt bei Punktgleichheit.
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich