FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 24.02.15 10:00 Uhr|Autor: Nico Brunetti326
Andreas Holik (grünes Trikot) und seine Teamkollegen blicken vorwärts. In der Rückrunde möchte der TSV Armsheim mehr Punkte einfahren. F: Schäfer

Winter-TÜV A-Klasse Az-Wo: TSV Armsheim

Die Bezirksklasse im Check vor den verbleibenden Spielen der Rückrunde
Kurz vor dem Rückrundenstart der A-Klasse Alzey-Worms wirft FuPa einen Blick auf die Mannschaften. Was hat sich in der Winterpause getan? Wie ist die aktuelle sportliche Situation? Jeden Tag stellen wir eins der Teams vor. Heute: TSV Armsheim

Die Ausgangslage: Der mit großen Ambitionen gestartete Meisterschaftstopfavorit kam in der Hinrunde der A-Klasse auf dem Boden der Tatsachen an. Nach 17 Begegnungen befindet sich der TSV nun im Niemandsland der Tabelle zwischen Gut und Böse. Aufgrund des dünnen Vorsprungs von fünf Punkten auf die Abstiegsplätze müssen die Armsheimer eher nach unten schauen. Spannend wird sein, wie der TSV aus der Winterpause kommt. Durch viele angeschlagene und kranke Spieler litt die Vorbereitung, sodass Armsheim-Trainer Christian Stelzel keine optimale Voraussetzungen zur Verfügung standen. Nichtsdestotrotz lief die Winterpause insgesamt „okay", sagt er.

Das Neueste: In Armsheim blieb es komplett ruhig. Kein Spieler hat den TSV verlassen, kein Spieler hat sich dem TSV angeschlossen. Bekannt wurde jedoch, dass Stelzel im Sommer sein Amt beim A-Ligisten niederlegen wird, um einen neuen Impuls im Verein zu erzeugen.

Das Ziel: „Wir wollen fußballerisch wieder besser Fußball spielen, mehr Punkte als in der Vorrunde holen und frühzeitig keine Abstiegsängste mehr haben“, sagt der Trainer. Er und sein Team haben „vergessen, was in der Vorrunde passiert ist und starten bei null“, so Stelzel weiter.

Die Prognose: In der Restsaison geht es einzig und alleine für die Armsheimer darum, den Abstieg zu vermeiden und das wird der A-Ligist auch schaffen. Mit zehn Punkten Rückstand scheint der Zug nach oben jedoch schon komplett abgefahren. Trotz der zweifelsohne vorhandenen Qualität im Kader ist ein so großes Comeback nicht denkbar. Dafür wirkte der TSV in der Hinrunde viel zu instabil. Zu rechnen ist mit einer Endplatzierung zwischen Rang sechs und neun.

Das Startprogramm: SG Wöllstein/Siefersheim (H), SV Horchheim II (A), VfL Eppelsheim (H)

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
26.06.2015 - 2.046

Kreis Alzey-Worms veröffentlicht die Klassen-Zusammensetzung

Mit TV Sulzheim und FC Bülbül Nurhak kommen zwei neue Teams dazu

12.06.2015 - 1.112

Start-Ziel-Sieg

Am ersten Spieltag an die Spitze und Platz eins bis zum Schluss verteidigt

16.10.2016 - 613
1

Hochheim marschiert weiter gen Titel

Spitzenreiter gewinnt Topspiel gegen Wöllstein +++ Mauchenheim patzt in Gundersheim +++ Gau-Bickelheim dreht Begegnung

09.03.2017 - 563

Klaeden kommt gut an

Bei TuS Biebelnheim schwärmen sie von ihrem neuen Trainer / TSG Gau-Bickelheim überrascht den Coach angenehm

13.06.2015 - 456

Zum Aufstieg gibts den neuen Rasen

In der A-Klasse muss das Wissmann-Team an die Leistungsgrenze gehen

15.06.2015 - 436

Aufstieg im Schlussspurt erreicht

Erreichen der A-Klasse ist der größte Erfolg der jungen Vereinsgeschichte


Hast du Feedback?