FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 17.07.17 16:00 Uhr|Autor: mar359
Bayerns U19 (in rot) verlor das deutsche Finale beim BVB nur knapp im Elfmeterschießen. Foto: dpa

U19 des FC Bayern gastiert in Abensberg

Profi-Nachwuchs testet am Samstag in der Babonenstadt gegen die U21 von Slavia Prag. An einem Talent war schon Barça dran.

Ein besonderes Testspiel steigt am Samstag, 22. Juli, im neuen Stadion des TSV Abensberg. Die U19-Junioren des FC Bayern München messen sich um 14 Uhr mit den U21-Kickern von Slavia Prag. Gute Drähte eines Abensbergers zu einem Testspiel-Organisator bringen den Profi-Nachwuchs des deutschen Rekordmeisters in die Babonenstadt.



„Wir freuen uns natürlich, ein Spiel auf diesem Niveau in Abensberg präsentieren zu dürfen“, sagt TSV-Abteilungsleiter Sebastian Kneitinger. „Das Spiel ist mit Sicherheit ein Muss für alle Bayern-Fans und ein Schmankerl für alle Fußballbegeisterten, wenn die Stars von Morgen auflaufen.“ Über die Abensberger Familie Kraus, deren Sohn Johannes (18) beim FC Ingolstadt kickt, kam das Gastspiel zustande. Die Familie ist mit Robert Kilin, dem ehemaligen Profi und Jahn-Jugendtrainer, befreundet. Kilin organisiert Testspiele von Profi-Klubs und kam auf den TSV Abensberg zu.


U17-Bundesliga-Meister rücken hoch

„Natürlich haben wir sofort zugesagt. Wann können unter anderem unsere Jugendspieler schon ein solches Spiel am eigenen Platz verfolgen?“, so Kneitinger, der auf eine tolle Kulisse am Samstag um 14 Uhr hofft. Die A-Junioren des FC Bayern verpassten in der abgelaufenen Saison nur knapp den deutschen Bundesliga-Titel. In einem dramatischen Finale bei Borussia Dortmund vor einer sagenhaften Kulisse von 33 500 Zuschauern unterlagen die Münchner im Elfmeterschießen mit 7:8 (0:0). Für die Bayern vergab Timothy Tillman, nach dem schon der FC Barcelona angelte, den entscheidenden Elfer. Mittlerweile sind in die U19 einige U17-Kicker aufgerückt. Die B-Junioren schafften das Meisterstück durch einen 2:0-Sieg über Werder Bremen. Auch der abgetretene Bayern-Star Philipp Lahm gratulierte per Twitter-Eintrag. Am Samstag stellt sich also hochkarätiger Nachwuchs in Abensberg ein.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
16.11.2017 - 850

Fuchsbrunner: »Momentan läuft vieles gegen uns«

TSV Lanquaid entwickelt sich immer mehr zum Team der "späten Gegentreffer" und tritt in der Bezirksliga West deshalb auf der Stelle

19.11.2017 - 218

Schönes Präsent für den Abteilungsleiter

Langquaid siegt zum 59. Geburtstag von „Bill“ Fuchsbrunner auswärts +++ ATSV und Abensberg belohnen sich mit Punkt

17.11.2017 - 167

Bezirksliga-Trio kriegt die zweite Luft

ATSV Kelheim, TSV Abensberg und TSV Langquaid gehen am letzten Spieltag noch mal in die Vollen +++ Babonen erwarten Spitzenteam

22.11.2017 - 37

Die ELF DER WOCHE aus Kelheim

Hier kommt die Elf der Woche für die Saison 2017/2018 aus Kelheim!


Hast du Feedback?