KFC muss Mölders ausschalten
Samstag 21.11.20 09:45 Uhr|Autor: RP / Thomas Schulze622
Foto: Imago Images

KFC muss Mölders ausschalten

Denn wenn der Torjäger des TSV 1860 München trifft, punkten die Löwen, die den erfolgreichsten Angriff der Liga haben. Doch die Uerdinger, die nur drei Punkte hinter dem Tabellenzweiten rangieren, waren zuletzt stabil.
Es war nicht selbstverständlich und dauerte länger als es manchem Löwen-Fan lieb war, doch Mitte Juli war es endlich soweit: Sascha Mölders verlängerte seinen Vertrag um ein weiteres Jahr. Ob es sein letztes ist? Auf jeden Fall war die Entscheidung des TSV 1860 München richtig, denn immer wenn der 35 Jahre alte Mittelstürmer trifft oder an der Vorbereitung eines Tore beteiligt ist, punkten die Löwen.


Und mit seinen fünf Toren und zwei Assists trägt der gebürtige Essener dazu bei, dass der Traditionsverein von der Grünwalderstraße den mit bislang 21 erzielten Tore erfolgreichsten Angriff der Liga stellt und vor dem Gastspiel des KFC Uerdingen (Samstag, 14 Uhr) Tabellenzweiter ist. Damit liegt zumindest eine Aufgabe auf der Hand: Wollen die Uerdinger in Giesing punkten, müssen sie Mölders ausschalten.

Nun ist Mölders kein Typ, der sich einfach ausschalten lässt. Der Kapitän der Sechziger marschiert nämlich voran, ist der Kopf der Mannschaft, arbeitet für die Mitspieler, scheut keinen Zweikampf und Körpereinsatz. Ein Fall für Uerdingens Kapitän Assani Lukimya? Auch, aber er wird Mölders’ Wirkungskreis nicht alleine entgegentreten, sondern gemeinsam mit Gino Fechner. Die beiden Innenverteidiger haben zuletzt überzeugt, wie die KFC-Defensive insgesamt, die in den zurückliegenden vier Begegnungen nur zwei Gegentreffer zuließ.

Einer, der 1860 und Mölders kennt, ist Adriano Grimaldi. Der 29 Jahre alte Mittelstürmer, der nach fast sechsmonatiger Verletzungspause beim 3:1-Sieg des KFC gegen Unterhaching sein Comeback feierte und mit einem Tor krönte, hat allerdings keine allzu guten Erinnerungen an sein kurzes Gastspiel vor zwei Jahren bei den Löwen. Bereits nach der Hinrunde bat er um die vorzeitige Vertragsauflösung, um nach Uerdingen zu wechseln. Obwohl Mölders und Grimaldi gemeinsam zum Einsatz kamen, war in München scheinbar kein Platz für zwei sehr ähnliche Stürmertypen. Und während Mölders weiter Woche für Woche spielte und traf, war Grimaldi von einer kaum für möglich gehaltenen Verletzungsserie geplagt, die nun fast eineinhalb Jahre andauerte. Ob Grimaldi an alter, leidiger Wirkungsstätte zum Kurzeinsatz kommt?

Kollege Mölders wird vom Anpfiff weg marschieren. Der Routinier trägt in der fünften Saison in Folge das Löwen-Trikot. Von seiner Erfahrung aus 103 Bundesliga- und 82 Zweitligaspielen profitiert die Mannschaft, ausgebufft und schlitzohrig stellt er jede Abwehr vor große Probleme, die ihm Raum gibt und ihn gewähren lässt.

Aber es ist nicht Mölders allein, auf den die Löwen bauen. Derzeit rangiert in dem 22 Jahre alten Dennis Dressel noch einer vor Mölders in der Torschützenliste. Allerdings hat Dressel vier seiner sechs Tore zuletzt beim 6:1-Heimsieg gegen Halle erzielt. „Die Mannschaft der Sechziger spielt seit Jahren zusammen und ist gut ergänzt worden“, sagt Uerdingens Trainer Stefan Krämer. „Das ist ein stabiles Team, eine schöne Herausforderung.“ Drei Punkte steht der Tabellenzweite vor den Uerdingern. Eine interessante Partie, die Zündstoff bietet.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Arne Steinberg und Wigbert Löer - vor
Regionalliga Bayern
Große Umfrage: Wie viel verdienen Amateurfußballer?

Sie sind Amateure, das heißt: Liebhaber. Doch im deutschen Fußball fließt auch ab der vierten Liga abwärts regelmäßig Geld +++ Mitmachen bei anonymer Umfrage

Wie viel ist es Vereinen zwischen Kreis- und Regionalliga wert, dass Spielerinnen und S ...

Mathias Willmerdinger - vor
3. Liga
Andreas Pummer nimmt in der jüngeren Vergangenheit von Türkgücü München eine ganz besondere Rolle ein.
4 Aufstiege in Folge: »Ich wurde für verrückt erklärt«

Türkgücüs Co-Trainer Andreas Pummer nimmt eine ganz besondere Position beim aufstrebenden Drittligisten ein

Ohne ihn wäre wohl Türkgücü München nicht in der 3. Liga: Als Co-Trainer steht Andreas Pummer zwar zumeist im Hintergrund, doch der 38-Jähr ...

FuPa Thüringen - vor
NOFV Oberliga Süd
Meine Top11: Christoph Göbel // SG DJK Struth/Diedorf

Wenn du die Wahl hättest, wer würde in deiner persönlichen Top11 stehen, Christoph Göbel?

Christoph Göbel lässt seine Fußballer Laufbahn bei der SG Struth/Diedorf in der Landesklasse ausklingen. Er blickt auf tolle Jahre beim FC Rot-Weiß Erfurt, F ...

Pressemitteilung FSA - vor
Verbandsliga Sachsen-Anhalt
FSA geht vorzeitig in die Winterpause

Der Fußballverband Sachsen-Anhalt weitet die Spielpause vorzeitig bis zum Jahresende aus

Der Vorstand des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt e.V. (FSA) hat auf der heutigen Vorstandssitzung beschlossen, den Spielbetrieb bis Jahresende auszusetzen und in ...

Münchner Merkur / tz / Christoph Seidl - vor
Süper Lig - Türkei
Efkan Bekiroglu lebt in Alanya seinen Traum: „Die Leute bieten dir sogar einen Tee an, wenn du deinen Pass verlängerst“, erzählt der 25-Jährige. Das Foto mit Kumpel Arif Ekin entstand nach seiner Unterschrift bei Alanyaspor.
Bekiroglu: „Mein Trainer nennt mich Aslanim - mein Löwe“

Interview: Ex-Löwe über sein neues Leben in der Türkei

In der A-Jugend verbannte ein Trainer Efkan Bekiroglu in die zweite Mannschaft. „Effe“ musste „Gruppe“ spielen, die Liga unter der Kreisklasse. Heute ist er Profi in der Türkei. ...

Mathias Willmerdinger - vor
Regionalliga Bayern
Benjamin Kindsvater (vorne, im Test gegen Plattling) musste nach drei Jahren an der Grünwalder Straße gehen.
Bauchgefühl sagt nein: Warum Kindsvater immer noch einen Verein sucht

Löwen-Aufstiegsheld will »irgendwann« wieder für den SV Wacker auflaufen

Es ist still geworden in den letzten Monaten um Benjamin Kindsvater. Der Aufstiegsheld der Münchner Löwen, der 2018 gegen Saarbrücken im Rückspiel den Elfmeter rausgeholt hat ...

Jonas Weber - vor
3. Liga
Marktwerte von Türkgücü München: Sararer und Fischer legen kräftig zu

Zwei Spieler verlieren leicht

Fast der komplette Kader von Türkgücü München hat einen Gewinn im Marktwert erzielt.  Die größten Gewinner sind Sercan Sararer und Kilian Fischer.

Christian Kurth - vor
Regionalliga Bayern
Wo wird 2020 noch gespielt?

Unsere Deutschlandkarte zeigt euch den aktuellen Trend

21 Landesverbände müssen die durchaus schwierige Entscheidung treffen, ob sie vorzeitig die Winterpause einläuten sollen. Im November ist der Spielbetrieb unterhalb der Regionalligen ohnehin ausge ...

Helmut Weigerstorfer - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Ein niederbayernweit bekannter Spielgestalter: Giuseppe Cafariello lenkte in seiner Glanzzeit das Bayernliga-Spiel der Spvgg Landshut.
Der klassische Spielmacher - eine aussterbende Gattung?!

Die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft einer sagenumwobenen Position +++ Bernhard Robl und Giuseppe Cafariello erzählen von früher +++ Und wie spielen Niederbayern Topteams heute?

Spieler auf dieser Position waren oft das Eintrittsgeld alleine Wer ...

FuPa/FIFA - vor
Regionalliga Bayern
VAR light im Anmarsch: Bekommt der Amateurfußball den Video-Beweis?

Der Fußball-Weltverband FIFA will das Video-Schiedsrichter-Konzept weltweit einführen.

Schwerpunkt einer Arbeitsgruppen-Sitzung dazu war nach Angaben des Verbandes die Entwicklung eines "VAR light". Dieses Konzept soll "erschwinglichere VAR-Systeme ...

Tabelle
1. Saarbrücken (Auf) 1110 23
2. Ingolstadt 113 20
3. SG Dynamo (Ab) 113 19
4. TSV 1860 119 18
5. Viktor. Köln 11-2 17
6. SC Verl (Auf) 98 16
7. Türkgücü Mün (Auf) 94 16
8. F.C. Hansa 104 16
9. SV Wehen Wie (Ab) 113 16
10. KFC Uerding. 11-2 15
11. SV Waldhof 104 14
12. VfB Lübeck (Auf) 110 14
13. FC Bayern II 10-1 12
14. HallescherFC 10-7 12
15. Zwickau 10-2 11
16. FC K´lautern 11-4 10
17. Haching 9-4 10
18. MSV Duisburg 11-9 9
19. Magdeburg 11-9 8
20. SV Meppen 8-8 6
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich