FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 12.07.17 09:50 Uhr|Autor: tz.de4.170
1860-Investor Hasan Ismaik. Foto: dpa

1860 wendet Insolvenz ab - Ismaik stimmt Arena-Auszug zu

Nach langem Hin und Her
Der TSV 1860 München ist gerettet. Wie unsere Onlineredaktion auf Nachfrage bei Hasan Ismaik erfuhr, hat der jordanische Investor am Dienstagabend eine schriftliche Einigung mit dem Klub erzielt.

München - Es ist die Nachricht, auf die alle Löwen-Fans seit vielen Tagen gewartet haben und die alle Anhänger des TSV 1860 München zunächst einmal aufatmen lässt: Am Dienstagabend erzielten der Klub und Investor Hasan Ismaik eine Einigung und konnten die drohende Insolvenz gemeinsam abwenden. Das bestätigte Ismaik gegenüber unserer Onlineredaktion auf Nachfrage.

Der Jordanier stundete das fällige Darlehen von laut bild.de rund neun Millionen Euro für zwei weitere Jahre, dieblaue24.com geht gar von 14 Millionen Euro aus. Zudem hat er den Vertrag zum Auszug aus der Allianz Arena unterzeichnet.

Am Montag hatte FC-Bayern-Vostandsboss Karl-Heinz Rummenigge dazu noch gesagt: „Man ist sich einig, dass 1860 aus der Arena ausziehen wird. Die Dinge sind final vorbereitet, alles ist zu Papier gebracht worden. Es fehlt nur noch die Unterschrift von 1860. Aber ich kenne die Interna bei 1860 nicht und weiß nicht, was 1860 von der Unterschrift noch abhält.“ Diese hat Ismaik nun unter den Kontrakt gesetzt.

Ismaiks Unterschrift war für den Investor nur „eine Formalität“

Bereits vor einer Woche hatte Ismaik betont, dass eine Insolvenz der Löwen für ihn keine Option sei. „Bei mir zählt immer das gesprochene Wort. Die Unterschrift ist eine Formalität“, erklärte der Investor gegenüber unserer Onlineredaktion die noch nicht erfolgte schriftliche Fixierung. „Warum wird immer versucht, mir zu schaden? Ich werde mit Markus Fauser demnächst den Etat besprechen - und mit ihm über die sportliche Ausrichtung von 1860 sprechen. Auch wenn es vielleicht einigen im Verein nicht gefällt, aber ich will sofort wieder aufsteigen."

Zumindest ist nun der Grundstein gelegt, dass die Mannschaft von Daniel Bierofka am Donnerstag ohne die Hypothek eines Punktabzugs das Unternehmen „sofortiger Wiederaufstieg“ in Angriff nehmen kann. Durch die abgewendete Insolvenz starten die Löwen nun ohne Neun-Punkte-Abzug in die neue Saison der Regionalliga Bayern.


 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
20.09.2017 - 1.305

Soforthilfe aus dem Nachbarland: Buchbach holt Moritz Moser

Der Regionalligist reagiert auf die Verletzungsmisere und verpflichtet den vertragslosen Österreicher zunächst bis Saisonende

21.09.2017 - 226

Bei Schweinfurter Heimmacht: SVS nur Außenseiter

12. Spieltag: Bislang auswärtsschwache Köck-Schützlinge wollen beim Rangzweiten für eine Überraschung sorgen

21.09.2017 - 133

Derby-Fieber in Unterföhring: Die Löwen kommen

FCU-Präsident Franz Faber im Interview

21.09.2017 - 29

U13 Bezirksoberliga - Der 4. Spieltag

Alle Spiele des 4. Spieltags in der Übersicht

21.09.2017 - 18

Kreisliga 2 - Der 5. Spieltag

Alle Spiele des 5. Spieltags in der Übersicht

21.09.2017 - 11

A-Klasse 4 - Der 5. Spieltag

Alle Spiele des 5. Spieltags in der Übersicht