„Mussten den Erfolg teuer bezahlen“
Mittwoch 03.04.19 07:01 Uhr|Autor: Wertinger Zeitung / herd760
Gegen den TSV Wertingen II war Andreas Seiler nicht nur als Trainer des SV Wortelstetten gefordert. F.: Georg Fischer

„Mussten den Erfolg teuer bezahlen“

Wortelstettens Trainer Seiler beklagt nach Sieg gegen den TSV Wertingen II zwei verletzte Spieler
Ein großer Stein fiel Andreas Seiler nach dem 3:2-Heimsieg in der Kreisklasse Nord 2 gegen die zweite Mannschaft des TSV Wertingen vom Herzen. Durch den ersten Dreier im neuen Jahr hat der SV Wortelstetten den Abstand auf die beiden hinteren Plätze weiter vergrößert und ist auf einem guten Weg, rechtzeitig den Klassenerhalt perfekt zu machen. Wie der 43-Jährige, der gegen Wertingen 85 Minuten lang selbst auf dem Platz stand, die nahe Zukunft beim SVW sieht, erklärt er im Interview.


Hallo Andreas, wie fühlt sich so ein Sieg gegen Ihren Ex-Verein an?

Seiler: Mir geht es nach diesem wichtigen Erfolg natürlich gut. Wir haben durch den Sieg gegen Wertingen den Vorsprung auf den Tabellenletzten Bäumenheim auf zehn und auf den Vorletzten, Schretzheim II, auf neun Punkte ausgebaut. Allerdings mussten wir den Erfolg teuer bezahlen. Werner Schmid zog sich einen Muskelfaserriss zu, Jürgen Müller hat sich die Nase gebrochen. Beide fallen nun leider einige Spiele aus.

Wie viele Punkte peilen Sie mit Ihrer Mannschaft in dieser Saison noch an?

Seiler: Wir haben noch ein schweres Programm, da sind wir stark gefordert. Am Ende sollten es aber schon an die 25 Punkte werden.

Am Rande der Partie gegen Wertingen II wurde bekannt, dass Kapitän Tobias Fech am Saisonende den SV Wortelstetten verlassen wird und beim TSV Wertingen eine neue Herausforderung sucht. Wie bewerten Sie den bevorstehenden Wechsel?

Seiler: Für uns ist der Weggang von Tobias natürlich ein herber Verlust. Er ist der absolute Leader der Mannschaft. Als Trainer kann ich seine Entscheidung verstehen. Er will in Wertingen versuchen, sich für die erste Mannschaft zu empfehlen, um dann in der Kreis- oder Bezirksliga spielen zu können. Ich bin überzeugt, dass er die Chance nutzen wird. Als sein Onkel (Tobias Fech ist der Sohn von Andreas Seilers Schwester, d. Red.) hätte ich mir schon gewünscht, wenn er noch ein bis zwei Jahre bei uns geblieben wäre.

Wie sehen denn die Planungen für die neue Saison aus. Sind Sie dann noch Trainer beim SV Wortelstetten?

Seiler: Ja, wir haben uns noch im alten Jahr über eine Zusammenarbeit für ein weiteres Jahr geeinigt. Als ich gefragt wurde, ob ich weitermache, musste ich nicht lange überlegen. In fühle mich in Wortelstetten sehr wohl, der Verein macht gute Arbeit. Wir standen in der Winterpause sportlich ja nicht besonders gut da; umso freute ich mich, dass ich zu diesem Zeitpunkt das Angebot erhielt, weiter Trainer sein zu dürfen.

Wie wird denn der künftige Kader aussehen?

Seiler: Ich hoffe, dass wir den Weggang von Tobias Fech gut kompensieren können. Wir setzen insbesondere auf Eigengewächse. Und da insbesondere auf die Zwillinge Lukas und Jonas Behringer, die im Sommer aus der Jugend ins Herrenlager aufrücken. Mit Torwart Patrick Imm haben wir bereits einen Spieler aus dem Nachwuchs integriert. Patrick vertritt derzeit unseren verletzten Stammkeeper Stephan Wolf. Er macht seine Sache wirklich gut, so wie beim wichtigen Sieg am Sonntag gegen Wertingen.

FOTOS SV Wortelstetten - TSV Wertingen II

Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Mathias Willmerdinger - vor
Bayernliga Süd
Matthias Strohmaier (re.) hat bei Türkspor Augsburg sportlich das Sagen.
Guardiola, ten Hag, Klose: Strohmaier hat alles aufgesogen

Der 26-Jährige gebürtige Dingolfinger im Interview +++ Warum ein geplatztes USA-Engagement Türkspor Augsburg in die Karten spielte

Er hat schon für Deutschland gespielt, jetzt trainiert der gebürtige Dingolfinger Matthias Strohmaier Türkspor Augsb ...

Patrick Ferber - vor
Kreisklasse Nord 2
Gegen den SC Freiburg feiert Chris Richards sein Profi-Debüt. 
Schmuttertaler brechen nach gut 2 Jahren den Bann

18. Spieltag - Sonntag: TSV Bäumenheim - SV Wortelstetten 2:1

Wer's nicht glaubt, nunja, der kann diesen überraschenden Sieg aus der Montags-Ausgabe unserer Heimat-Zeitung, alias Donauwörther Zeitung, mit dem Titel "Bäumenheim konnte nach gut zwei Jahren endlich mit einem mehr als verdienten Heimsieg den Bann ...

Christoph Nowak - vor
Kreisklasse Nord 2
Unterthürheim siegt spät - Dillingen hadert

18. Spieltag - Sonntag: TSV Unterthürheim - SSV Dillingen 1:0

Die SSV Dillingen konnte zu keinem Zeitpunkt des Verfolgerduells beim TSV Unterthürheim an die starke Leistung der Vorwoche, als man im letzten Test bei der SG Röfingen/Konzenberg/Mönstetten mit 5:1 gewann, anknüpfen und bekam in einer zerfahrenen P ...

Michael Thiel - vor
Kreisklasse Nord 2
Gegen den SC Freiburg feiert Chris Richards sein Profi-Debüt. 
Wertingen II mit souveränem Re-Start

18. Spieltag - Sonntag: FC Pfaffenhofen-Untere Zusam - TSV Wertingen II 0:4

Die zweite Mannschaft des TSV Wertingen gewinnt deutlich ihr erstes Pflichtspiel beim FC Pfaffenhofen Unter-Zusam. Nachdem gestern Spitzenreiter Binswangen in Oberndorf vorgelegt hat, war der Tabellenzweite unter Druck um nachzuziehen. Wertingen gin ...

Walter Brugger - vor
Bezirksliga Schwaben Nord
Thomas Grimmer will mit dem BC Adelzhausen gleich ein Ausrufezeichen im Abstiegskampf setzen.
Adelzhausen kämpft um den Anschluss

Beim Re-Start steht das Heimspiel gegen den FC Mertingen an +++ Bubesheim setzt in Wertingen auf den Nachwuchs +++ Zwei Partien fallen sicher aus

Weil selbst 24 Stunden vor dem Anpfiff noch nicht klar war, wie die konkreten Vorgaben der Staatsregierun ...

Felix Paßberger / dme - vor
Bayernliga Süd
Mit zehn Neuzugängen und ordentlich Rückenwind zum Re-Start: Der SV Donaustauf will in der zweiten Saisonhälfte noch einmal richtig angreifen.
Das Warten hat ein Ende: Alle sind heiß auf den Re-Start

24. Spieltag - Sa.: Nördlingen - Ismaning aufgrund Unklarheiten im Hygienekonzept abgesagt +++ Mit neuem Trainerduo: Gelingt Pipinsried der Auftakt nach Maß +++ So: Schwabenderby verspricht besonders Brisanz 

Es ist endlich wieder so w ...

Walter Brugger - vor
Landesliga Bayern Südwest
Volle Konzentration auf den Ball: Janik Noller (Mitte) erwartet mit dem Tabellenführer FC Gundelfingen den SV Bad Heilbrunn.
Top-Teams treffen auf Kellerkinder

Landesliga Südwest legt mit fünf Nachholspielen los

Erst einmal soll die doch noch richtig schiefe Tabelle etwas begradigt werden. Mit fünf Nachholspielen startet die Landesliga Südwest in die kurze Herbstsaison, wobei alle drei Top-Teams gegen Team ...

Walter Brugger - vor
Landesliga Bayern Südwest
Jozinovic hält fast alles

Neuburgs Keeper verhindert eine Auftaktniederlage in Durach +++ Der 1. FC Sonthofen gibt sich in Kaufbeuren keine Blöße +++ Spitzenreiter FC Gundelfingen müht sich zum 2:0-Sieg gegen Bad Heilbrunn

Mehr als sechs Monate ruhte der Ball in der Landesl ...

Moritz Weiberg - vor
Bezirksliga Schwaben Nord
Moritz Wagner erzielte in der 85. Minute den Siegtreffer für Mertingen, Adelzhausens Torwart Michael Fottner hatte das Nachsehen.
Adelzhausen verpasst Befreiung zum Re-Start

Adelzhausen lässt wichtige Punkte im Abstiegskampf liegen +++ Bubesheim verliert überraschend in Wertingen +++ Gersthofen und Ecknach trennen sich im Topspiel torlos

300 Tage. 300 Tage kein Bezirksliga-Fußball, kein Aufstiegs- oder Abstiegskampf. Ze ...

Dirk Meier - vor
Regionalliga Bayern
Mit Björn Schnitzer (li.) hat einer der besten Kicker die Regionalliga Bayern verlassen. Die SpVgg Bayreuth hat mit Markus Ziereis (re.) von den Münchner Löwen einen guten Fang gemacht.
Transferübersicht: Die Regionalliga im Wandel

Alles auf einen Blick: FuPa hat sämtliche Personalwechsel für euch zusammengestellt

In der Regionalliga Bayern hat die rund halbjährige Unterbrechung wegen der Corona-Pandemie so gut wie keine Auswirkungen auf die Sommer-Transferperiode gehabt. Auc ...


FuPa Hilfebereich