von Klaudy: "Hatten diesmal das Glück auf unserer Seite"
Montag 31.07.17 12:33 Uhr|Autor: Patrik Stäbler - Münchner Merkur (Nord)292
Hat nach 13 Spielen ohne Treffer endlich ein Tor geschossen: SV Lohhof-Offensivmann Andre Gasteiger. Foto: SV Lohhof

von Klaudy: "Hatten diesmal das Glück auf unserer Seite"

Gasteiger bringt SVL mit seinem ersten Treffer für Lohhof auf die Siegerstraße
Lohhof – Direkt vor dem Tor hat Andre Gasteiger seit seinem Wechsel zum SV Lohhof im vergangenen Winter – vorsichtig gesagt – nicht immer durch Kaltschnäuzigkeit geglänzt: In 13 Partien und 879 Minuten brachte der Offensivmann die Kugel kein einziges Mal im Gehäuse unter.


Man könnte das freilich auch ins Positive drehen und sagen: Der Südtiroler hebt sich seine Treffer eben für die wichtigen Momente auf – so wie im Heimduell gegen die SpVgg Feldmoching.

Da schoss der 20-Jährige mit seinem Premierentreffer zum 1:0 den SVL auf die Siegerstraße. Am Ende gewannen die Platzherren gar mit 2:0 – zugleich ihr erster Sieg in dieser Bezirksligasaison. „Es war ein leidenschaftlicher Kampf von uns“, lobt Lohhofs Trainer Manuel von Klaudy. „Die Jungs haben genau das umgesetzt, was wir vorgegeben hatten.“ So sei die Defensive um den überragenden Abwehrchef Lukas Bachmeier diesmal gut gestanden. „Und vorne waren wir sehr effektiv.“

Wobei das Führungstor „etwas aus dem Nichts“ gefallen sei, berichtet der Sportliche Leiter Willi Saiger. Nach einem Feldmochinger Einwurf eroberte Daniel Gädke die Kugel und steckte sie zu Gasteiger durch, der eiskalt zum 1:0 einnetzte. Auch nach dem Wechsel blieben die Gäste die spielerisch stärkere Elf, die hier und da gefährlich vors Tor von Fabio Di Salvo kam. Doch Zählbares sprang dabei nicht heraus – anders als auf der Gegenseite. Dort war es der eingewechselte Lukas Siebler, der in der 65. Minute mit seinem ersten Ballkontakt das 2:0 markierte und für die Entscheidung sorgte. „Es hätte heute auch 2:2 ausgehen können“, räumt von Klaudy ein. „Aber anders als in den letzten Wochen und Monaten hatten wir diesmal das Glück auf unserer Seite.“

SV Lohhof – SpVgg Feldmoching 2:0

SV Lohhof: Di Salvo, Wilhelm, Kattner, Bachmeier, Hirn, Linsenbold, Alt (88. Kettenbach), dos Santos, Gasteiger (74. Griesgraber), Gädke - Trainer: von Klaudy

SpVgg Feldmoching: Nies, Leidenberger, Strehlow, Kobilarov, Osmanovic (76. Üzüm), Ampenberger, Schaletzky, Rados (52. Can), Wildgruber, Rados, Vrabac (65. Andriaccio) - Trainer: Fetic

Schiedsrichter: Schunke (Schwaig)

Zuschauer: 100

Tore: 1:0 Gasteiger (45.), 2:0 Siebler (67.)

Text: Patrik Stäbler


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Münchner Merkur (Nord) / Guido Verstegen - vor
Landesliga Bayern Südost
Anton Plattner war nach der deutlichen Niederlage gegen den VfB Hallbergmoos bedient.
SV Dornach: Anton Plattner wird deutlich - eine "Bankrotterklärung“

Klatsche bringt SV Dornach zurück auf den Boden

Trotz einer 2:0-Führung geht der SV Dornach gegen die Hallbergmooser mit 2:6 unter.

Freisinger Tagblatt / Nico Bauer - vor
Regionalliga Bayern
Diese Zeiten sind vorbei – trotzdem müssen die Klubs gerade jetzt einiges berücksichtigen.
Was müssen Vereine und Zuschauer beachten? Elf Fragen und elf Antworten zum Re-Start

Am Wochenende rollt der wieder der Ball

Zuschauerzahl, Spielerwechsel, Abstandsgebot: Wegen der Corona-Krise ist alles anders. Das FT beantwortet elf wichtige Fragen vor dem Re-Start der Fußballer.

fvo - vor
Bezirksliga Oberbayern Nord
Busch mit Doppelpack - Schwabing lässt Sulzemoos keine Chance

FC Schwabing verlässt die Abstiegsplätze

Bastian Busch führt den FC Schwabing mit zwei Treffern auf einen Nichtabstiegsplatz. Die Hausherren vom SV Sulzemoos stecken hingegen weiterhin tief im Abstiegskampf. 

Münchner Merkur / tz / Pascal Edenhart - vor
Regionalliga Bayern
Alexander Lungwitz (l.) bei der Vorstellung mit Trainer Holger Seitz.
Köhn-Ersatz gefunden? FC Bayern II holt Talent aus Fürth zurück

Leihe mit Kaufoption

Die FC Bayern Amateure legen eine Woche vor Saisonstart noch einmal personell nach. Der Neuzugang ist ein alter Bekannter.

fvo - vor
Bezirksliga Oberbayern Nord
Viererpack von Schwaigs Ascher! Pfaffenhofen verliert trotz Mega-Moral

Sportfreunde Stürmer in Topform

Aufgegeben hat der FSV Pfaffenhofen nie. Raffael Ascher waren die Gäste am Ende aber nicht ganz gewachsen. Der Mittelstürmer entschied die Partie mit vier Treffern. 

Dachauer Nachrichten / Moritz Stalter - vor
Bezirksliga Schwaben Nord
Sergen Retzep verwandelte einen Freistoß zum 5:4-Siegtreffer.
Wahnsinns-Aufholjagd: SV Sulzemoos dreht 0:4-Rückstand

Nach der Pause ging es hoch her

Mit einem scheinbar unaufholbaren Rückstand ging es für Sulezmoos gegen den TSV Gersthofen in die Kabine. Dort appellierte der Coach an die Ehre seiner Spieler.

Münchner Merkur (Nord) / Guido Verstegen - vor
Bezirksliga Oberbayern Nord
Anton Plattner: Seine Wunschelf hat die Amateur-Trainer-Ikone im Kopf - mit ihr soll der Aufstieg klappen.
Dornach explodiert: Plattner-Truppe macht offene Kampfansage

Wunschformation im Kopf

Am Tag der frohen Botschaft reagierten die Fußballer des SV Dornach so, wie sich Anton Plattner das vorgestellt hatte, und besiegten den Landesligisten Kirchheimer SC im Test mit 5:2.

Münchner Merkur (Nord) / Guido Verstegen - vor
Bezirksliga Oberbayern Nord
Redebedarf: Felix Partenfelder reklamiert Elfmeter im Gespräch mit Manchings Torhüter Andreas Weindl und Schiedsrichter Martin Horne. 
Plattner: „Es fühlt sich an wie eine Niederlage“

SV Dornach kassiert Dämpfer im Aufstiegskampf

Der SV Dornach kassiert den ersten Dämpfer im Aufstiegskampf nach dem Re-Start. Die Plattner-Elf spielt gegen den SV Manching nur Remis.

Münchner Merkur / Fussball Vorort FuPa Oberbayern - vor
Bayernliga Süd
ERDINGER Weißbräu sucht die schnellsten Torschützen des Re-Starts

Blitz-Knipser räumen für das eigene Team ab

Die schnellsten Schützen gewinnen für ihre Mannschaft. ERDINGER Weißbräu und Fussball Vorort zeichnen die schnellsten Torschützen des Re-Starts aus.

Starnberger Merkur / Michael Grözinger - vor
Regionalliga Bayern
Je nach Anlage sind unterschiedlich viele Zuschauer auf dem Fußballplatz erlaubt.
BFV-Hygienekonzept fertig: 200 Zuschauer überall erlaubt - 400 nur unter Auflagen

Hygienekonzept des BFV bereitgestellt

Der BFV veröffentlichte sein Hygienekonzept zum Re-Start im Amateurbereich bei den Webinaren am Dienstag.


FuPa Hilfebereich