FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 09.10.17 14:52 Uhr|Autor: Jochen Schröder - Schongauer Nachrichten71
Die Entscheidung in der 90. Minute: Denklingens Christopher Sporer (blau) wird von der rechten Seite mit einem Querpass von Hannes Rambach bedient. Er ist schneller am Ball als sein Iglinger Gegenspieler und drückt den Ball zum 2:1 über die Linie. Zuvor war der Stürmer zweimal mit Kopfbällen knapp gescheitert. Foto: Fuhrmann

Schöpf: "Der Sieg war nötig, wichtig und verdient"

Vfl Denklingen holt Dreier
Denklingen – Nachdem der VfL zuletzt in vier Spielen in Folge nicht mehr gewonnen hat, haben die Kicker von Trainer Hermann Schöpf endlich wieder ein Erfolgserlebnis erzielt: Im Heimspiel gegen den SV Igling gab es einen knappen aber verdienten 2:1-Erfolg.

„Der Sieg war nötig, wichtig und aufgrund der starken zweiten Hälfte auch verdient“, sagte ein erleichterter Hermann Schöpf nach 90 anstrengenden und hektischen Minuten. „Und diesem Urteil hat auch Iglings Trainer Martin Geier zugestimmt“, so der VfL-Coach.

Dabei begann das Spiel so gar nicht nach dem Geschmack der Denklinger Spieler und Zuschauer: In der 19. Minute gingen die Gäste überraschend in Führung (Torschütze stand nicht im Spielbericht), wobei die Hausherren eine Abseitsposition gesehen hatten, der ansonsten gut-pfeifende Schiedsrichter Szymon Tupta jedoch nicht.

Sei’s drum: Die Denklinger zeigten die richtige Reaktion : Über die linke Seite spielte Johannes Greif via Doppelpass den starken Ludwig Kirchbichler frei, der dann in den Strafraum einlief und dort von einem Iglinger gelegt wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Stephan Schilcher sicher zum 1:1-Pausenstand.

In Durchgang zwei – Schöpf hatte in der Pause mehr Kampf, mehr Miteinander und mehr Aufopferung von seinen Spielern gefordert – waren die Denklinger dann deutlich überlegen. Aber: „Wir haben wieder viele Chancen zum Teil fahrlässig vergeben“, monierte Schöpf. Vielleicht spiele die Psyche aufgrund der vergangenen Pechsträhne bei dem einen oder anderen Spieler eine Rolle.

Die Denklinger kämpften auf jeden Fall bis zum Schluss und glaubten an ihren Sieg – mit Erfolg. Nachdem der eingewechselte Christopher Sporer in der Schlussphase mit starken Kopfbällen zweimal gescheitert war, wurde der in der 90. Minute von Hannes Rambach mustergültig bedient und traf zum umjubelten Siegtreffer.

VfL Denklingen – SV Igling 2:1
VfL Denklingen: Seifert, Schilcher, Ried, Rambach (72. Stahl), Simeone (46. Sporer), Waibl, Greif, Schelkle, Kirchbichler, Ried, Schiessl - Trainer: Schöpf
SV Igling: Schaudt, Kranawetvogel, Hefele (80. Menacher), Menacher, Götzfried, Mundigl, Mundigl, Leupold, Albrecht, Starker, Wilbiller (46. Schuler) - Trainer: Spitzer - Trainer: Geier
Zuschauer: 90

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
20.10.2017 - 97

Pöcking kontert Velics Traumtor in letzter Sekunde

Aich verpasst Dreier

19.10.2017 - 83

Kreisliga 2 - Der 12. Spieltag

Alle Spiele des 12. Spieltags in der Übersicht

20.10.2017 - 71

Mammendorf erklärt Mini-Krise für beendet

Nach Sieg gegen Bullach

19.10.2017 - 71

Färber: "Ohne Tore wird es halt schwer"

Erster Auswärtssieg für Pöcking?

19.10.2017 - 47

Aich in guter Form

19.10.2017 - 7

U 13 (D-Jun.) Gr.05 Nord Zugspitze n. A. - Der 6. Spieltag

Alle Spiele des 6. Spieltags in der Übersicht


Hast du Feedback?