Beeck II in der Schlussphase zum Ausgleich
Montag 14.10.19 10:00 Uhr|Autor: sie | AZ/AN544
Gerderath – Wegberg-Beeck II 1:1: Gerderaths Engin Sentürk behauptet den Ball gegen zwei Beecker. Foto: Royal

Beeck II in der Schlussphase zum Ausgleich

Bezirksliga 4: FC Wegberg-Beeck II 1:1 in Gerderath +++ Heinsberg-Lieck mit sechstem Sieg in Folge +++ Helpenstein gewinnt Kellerduell gegen Dremmen mit 3:1
BEZIRKSLIGA 4


SV Helpenstein - TuS Rheinland Dremmen 3:1

Für Trainer Andre Lehnen, der beruflich verhindert war, übernahm Co-Trainer Mario Lehnen das Coaching. Ein Kopfball von Robin Langer bedeutete die erste Chance. Dremmen traf dann mit einem Freistoß den Außenpfosten. Der überragende Julian Hahn scheiterte zweimal an Dremmens Torwart Dennis Nnajiofor (40., 43.). Bei einem Dremmener Konter traf Marcel Holterbosch den Pfosten (55.). Nach Zuspiel von Julian Hahn setzte Niklas Hermanns zu einem Solo an, das er mit dem 1:0 abschloss (68.). Langer legte das 2:0 nach – ebenfalls nach Vorlage von Julian Hahn (71.). Nach einer Flanke verkürzte Sascha Hochgreef auf 1:2 (81.), doch Julian Hahn machte mit dem 3:1 alles klar (85.).

Schiedsrichter: René Heinen (SC Wegberg) - Zuschauer: 120
Tore: 1:0 Niklas Hermanns (68.), 2:0 Robin Langer (71.), 2:1 Sascha Hochgreef (81.), 3:1 Julian Hahn (85. Foulelfmeter)
FOTOS SV Helpenstein - TuS Rheinland Dremmen


FC Concordia Oidtweiler - 1. FC Heinsberg-Lieck 2:3

Auf dem tiefen und schwer bespielbaren Rasenplatz bewiesen die Gäste Moral. Heinsberg-Lieck ließ zwei gute Chancen aus, Oidtweiler, das bei Standards immer gefährlich war, setzte einen Freistoß an den Pfosten. Nach einem FC-Ballverlust im Fünfmeterraum gelang David Götting das 1:0 (46.). Thomas Joschko glich aber postwendend aus. Es entwickelte sich ein offenes Spiel. Mit einem 17-Meter-Schuss, unkonventionell mit der Fußspitze, traf Lukas Gontrum zum 2:1 für Oidtweiler (79.). Der FC steigerte noch einmal das Tempo. Nach Flanke von Gino Krings glich Maurice Gippert aus (86.), dann markierte Joschko das 3:2 (87.); die Gastgeber reklamierten vergeblich Abseits. FC-Trainer Edin Durakovic war stolz auf seine Mannschaft.

Schiedsrichter: Luca Povoledo (Fischenich) - Zuschauer: 200
Tore: 1:0 David Götting (46.), 1:1 Thomas Joschko (47.), 2:1 Lukas Gontrum (79.), 2:2 Maurice Gippert (86.), 2:3 Thomas Joschko (88.)
FOTOS FC Concordia Oidtweiler - 1. FC Heinsberg-Lieck


Grün-Weiß Sparta Gerderath - FC Wegberg-Beeck II 1:1

Auf der Asche gab es in der ersten Halbzeit ein abwechslungsreiches Spiel. Dominik Iser scheiterte nach einem guten Sparta-Angriff an FC-Torwart Niklas Aretz (10.), Florian Hülsenbusch schoss den Ball nach einer Beecker Ecke übers Tor (14.). Eine schnelle Gerderather Kombination schloss Marco Bausch mit einem Schuss ab, der am Tor vorbei ging (19.). Dann parierte Gerderaths Torwart Alexander Bonsels den Schuss von Benyamin Malekzadeh (21.). Beeck wurde nach der Pause offensiver, doch Sparta ging in Führung. Den Eckball von Engin Sentürk verwertete Robin Bannert mit dem Kopf zum 1:0 (49.). Nun bestimmte Beeck klar die Partie, und Gerderath verteidigte aufopferungsvoll den kostbaren Vorsprung. Bonsels lenkte den Kopfball von Robin Jackels über die Latte (69.). Mehr ließ Gerderath aber nicht zu, war im eigenen Strafraum aufmerksam und blockte die Beecker rechtzeitig – bis auf eine Szene: Nach Flanke von Jan Ockun traf Malekzadeh zum insgesamt gerechten 1:1 (88.).

Schiedsrichter: Kemal Yildirim (Donnerberg ) - Zuschauer: 78
Tore: 1:0 Robin Bannert (50.), 1:1 Benyamen Malekzadeh (89.)


SV Alemannia Mariadorf - SG Union Würm-Lindern 2:1

„Unnötig und unverdient“ nannte SG-Trainer Hermann-Josef Lambertz die Niederlage seines Teams. Man hatte auf dem schlechten Rasenplatz so gut wie nichts zugelassen. In der ersten Halbzeit kam Mariadorf zu einem Weitschuss, der nicht gefährlich war. Yannik Schlömer hatte die Gäste in Führung gebracht (20.). „Dann sind wir viermal allein aufs Tor zugelaufen“, schilderte Lambertz die Situationen. „Da fehlte auch etwas das Spielglück“, meinte er. Mit einem Kopfball aus 16 Metern in den Winkel glich Sascha Jesse aus (68.). Die Chance zur Führung für die Gastgeber vergab Alessio Pinna, der einen Elfmeter neben das Tor setzte. Nach einem langen Pass in den Strafraum traf der eingewechselte Yannick Voussen volley zum 2:1 (76.). In allerletzter Sekunde bekam Würm-Lindern die Chance zum Ausgleich. Den Elfmeter von Schlömer wehrte Torwart Sven Krimp ab. „Das Ergebnis ist enttäuschend“, sagte Lambertz, der auch mit einem Punkt nicht zufrieden gewesen wäre.

Schiedsrichter: Marius Wagener (Hilal-Maroc) - Zuschauer: 110
Tore: 0:1 Yannik Schlömer (20.), 1:1 Sascha Jesse (68.), 2:1 Yannik Voussen (76.)




Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Nico Dahlmanns - vor
Bezirksliga, Staffel 4
Torben Fritzsche komplettiert Trainerteam beim SV Helpenstein

Bezirksliga 4: Zur neuen Saison kommt er von Germania Hilfarth und wird als spielender Torwarttrainer installiert

Bezirksliga 4: Zur neuen Saison kommt er von Germania Hilfarth und wird als spielender Torwarttrainer installiert

AZ/AN - vor
Bezirksliga, Staffel 4
SV Helpenstein verlängert mit Trainern

Bezirksligist SV Helpenstein hat Weichen für die Zukunft gestellt. Die Zusammenarbeit mit Trainer Andre Lehnen und seinem Team, Mario Lehnen und René Ferreira Tomás, wurde um drei Jahre verlängert.

BEZIRKSLIGA 4

FC Wegberg-Beeck (Facebook) - vor
Bezirksliga, Staffel 4
Ab Sommer Trainer der ersten Mannschaft: Mark Zeh.
Mark Zeh wird neuer Trainer beim FC Wegberg-Beeck

Ab 1. Juli wird Mark Zeh neuer Trainer beim Fußball Regionalligisten FC Wegberg-Beeck. Er löst dann Michael Burlet ab, dessen Vertrag im Sommer diesen Jahres ausläuft.

REGIONALLIGA WEST

FC Wegberg-Beeck (Facebook) - vor
Bezirksliga, Staffel 4
Die beiden Geschäftsführer; Marc Baltes (links) und Thomas Klingen (rechts)
Startschuss einer Fußballpartnerschaft in der Mühlenstadt Wegberg

Ziel ist die Bündelung der Kompetenzen und ein weiterhin attraktives Sportangebot +++ Beeck II wird ab Saison 21/22 abgemeldet

FC WEGBERG-BEECK / SC WEGBERG

Henrik Müller - vor
Bezirksliga, Staffel 4
Sascha Jesse am häufigsten in FuPa-Elf der Woche gewählt

Bezirksliga 4: In jedem seiner bisherigen vier Spiele wurde Sascha Jesse in die FuPa-Elf der Woche gewählt. Der Torjäger (5 Tore, 1 Assist) wechselte in der Sommerpause von Ligakonkurrent Alemannia Mariadorf nach Oidtweiler.

Verwaltungsrat Alemannia Aachen - vor
Mittelrheinliga
Alemannia: Stellungnahme des Verwaltungsrates zur aktuellen Situation

Der Verwaltungsrat von Alemannia Aachen äußert sich zur aktuellen Situation +++ Verwaltungsrat als Kontrollorgan des Präsidiums ist höchst besorgt um die aktuellen Entwicklungen

Liebe Alemannen, im Verwaltungsrat fühlten wir uns bisher am wohlste ...

AZ/AN - vor
Bezirksliga, Staffel 4
TuS Rheinland Dremmen in ruhigem Fahrwasser

Beim TuS Rheinland Dremmen bewegt man sich in ruhigem Fahrwasser. Personell gibt es nur eine Änderung in der ersten Mannschaft.

BEZIRKSLIGA 4

Nico Dahlmanns - vor
Bezirksliga, Staffel 4
Teamstatistik: 1. FC Heinsberg-Lieck

Bezirksliga 4: Sieben Spieler bei allen Partien dabei +++ Sebair Ljatifi mit den meisten Torbeteiligungen (10 Scorerpunkte)

Bezirksliga 4: Sieben Spieler bei allen Partien dabei +++ Sebair Ljatifi mit den meisten Torbeteiligungen (10 Scorerpunkte)

AZ/AN - vor
Bezirksliga, Staffel 4
Haaren verlängert mit Jürgen Lipka

Bezirksliga 4: DJK FV Haaren hat seinen Trainer Jürgen Lipka (58), der seit März 2019 im Amt ist, für zwei weitere Saisons an sich gebunden.

Henrik Müller - vor
Bezirksliga, Staffel 4
Kevon Thörner (vorne) bereitete 6 Tore vor.
Abwehrspieler Thörner bereits mit sechs Assists

Bezirksliga 4: Neben seinen Vorlagen netzte Kevin Thörner von SG Stolberg auch zweimal selbst ein. Nur Sebair Ljatifi vom 1. FC Heinsberg-Lieck bereitete mehr Tore vor (7).

Tabelle
1. Mariadorf 1615 35
2. Steinstraß 1425 30
3. Wegb.-Beeck II 1414 28
4. Stolberg (Auf) 1613 32
5. H.-Lieck 138 23
6. Haaren 1617 27
7. Eicherscheid 164 26
8. Helpenstein (Auf) 158 24
9. Vaalserq. 163 25
10. Roetgen 158 20
11. Oidtweiler 16-8 21
12. Brand 165 19
13. Würm-Lindern 148 16
14. Gerderath (Auf) 14-23 8
15. Dremmen 15-18 8
16. Donnerberg 16-79 0
Wertung gemäß Quotientenregel: Erreichte Punkte dividiert durch absolvierte Spiele
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich