FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Samstag 06.05.17 09:00 Uhr|Autor: bore96
F: Patten

Eintracht strotzt vor Selbstvertrauen

Coach Sigmund warnt dennoch vor Trösels guter Organisation / VfB fährt zum Derby nach Nordheim

Eintracht Bürstadt könnte am Sonntag bereits die Meisterschaft in der A-Liga klarmachen. Das Team von Spielertrainer Benjamin Sigmund hat aktuell acht Punkte Vorsprung auf den Verfolger TSV Reichenbach. Gewinnt die Eintracht bei der TG Trösel und patzt der Rivale, dann wären die Bürstädter uneinholbar vorne. Nach dem letztwöchigen 7:0-Kantersieg zu Hause gegen den SV Kirschhauen strotzt die Eintracht jedenfalls voll Selbstvertrauen.



Azzurri wollen Schwung aus zwei Siegen mitnehmen

Auch wenn Coach Sigmund vor dem Spiel in Trösel (Anpfiff: 15 Uhr) warnt: „Wir müssen konzentriert zu Werke gehen. Ich erwarte heftigen Widerstand. Trösel ist ja immer sehr gut organisiert und sie können die Räume eng machen.“ Hinter dem Einsatz von Marco Ofenloch steht momentan ein Fragezeichen. Alexander Lehmann fällt immer noch aus. Dafür ist Matthias Wegerle wieder mit dabei. „Reichenbach hat am Sonntag in Aschbach ein schweres Spiel. Wenn alles glatt läuft, vielleicht sind wir nach dem Trösel-Spiel schon Meister“, betont Sigmund.

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge will Azzurri Lampertheim den Schwung mit in das Auswärtsspiel am Sonntag, 15 Uhr, beim Tabellenschlusslicht SV Affolterbach mitnehmen. Allerdings hat das Team von Trainer Martin Göring Personalprobleme. Christian Sagara fällt mit einer Fußverletzung definitiv aus. Auch der etatmäßige Innenverteidiger Mario Kuntz muss gegen Affolterbach passen. Dafür hat sich Mittelfeldspieler Jannick Hofmann zurückgemeldet. „Für Affolterbach geht es ja um alles. Die müssen gewinnen. Wir dürfen auch nicht verlieren, ein Punkt ist das Minimalziel“, sagt Göring.

Der VfB Lampertheim besitzt noch Chancen auf den zweiten Tabellenrang. Die will sich das Team von Trainer Stefan Svrga auch am Sonntag wahren. Der Tabellenvierte, der sechs Punkte hinter dem Zweiten Reichenbach liegt, muss um 15 Uhr zum Derby bei der SG Nordheim/Wattenheim ran. Ein Sieg ist eigentlich Pflicht, um im Rennen um Rang zwei zu bleiben. Der VfB will sich aber keinen Druck machen. „Wir wollen die Runde positiv beenden, was letztlich herausspringt, wird man sehen“, betont Coach Svrga. Bei der SG No/Wa hat Coach Hamdija Catic den Aufstieg nach der 3:5-Niederlage gegen Azzurri Lampertheim endgültig abgeschrieben. „Wir wollen uns gegen Lampertheim, das Top-Team der Rückrunde, noch einmal gut präsentieren“, sagt der Trainer, der aber mit Daniel Theiss, Tobias Theiss und Manuel Gärtner auf wichtige Spieler verzichten muss. Momentan ist die SG Tabellenfünfter und liegt vier Zähler hinter dem VfB Lampertheim.



Biblis kann vieles klarmachen

Der FV Biblis verlor in der vergangenen Woche beim FSV Rimbach mit 2:3- „Das war schade, denn ich glaube, einen Punkt hätten wir schon verdient gehabt“, sagt der FVB-Trainer Roman Link. Der Vorsprung der Gurkenstädter auf den drittletzten Tabellenrang beträgt aber immer noch satte sechs Punkte. Und am Sonntag empfängt der Elfte Biblis um 15 Uhr auf eigenem Platz den Tabellennachbarn SV Lindenfels. „Wir haben fünf Angeschlagene, aber wir können mit einem Dreier den Klassenerhalt wohl endgültig klarmachen“, sagt Link.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
15.08.2017 - 2.290

"Elf der Woche" geht in die zweite Runde

Abstimmung: FuPa-Voting mit 21 südhessischen Amateurligen / Bringt eure Favoriten in die Top-Elf des Spieltags

14.06.2017 - 2.219

"Mein Ziel ist es, Profi zu werden"

Vom FSV Rimbach geht es für Ylli Cermjani in die Oberliga – Schluss soll dann aber noch nicht sein

18.08.2017 - 1.309

Nach Todesfall: Rimbach sagt Spiele ab

KLA Bergstraße: Heimspiel des FSV am Sonntag abgesetzt / Bensheimer Derby zwischen der FSG und dem FC 07

18.08.2017 - 1.050

Falkenstein: "Das ist ein Unding"

KLC Bergstraße: Hüttenfelder Trainer ärgert sich über Ansetzung und muss deshalb eine Charakterfrage stellen

14.06.2017 - 673

Meister Bürstadt ist das Maß der Dinge

Saisonfazit der Kreisliga A Bergstraße / SV Eintracht holt den Titel / Bitterer Abstieg für Trösel

13.08.2017 - 557

Gerners Drehschuss entscheidet

KLA Bergstraße: Azzurri müssen sich dem VfB geschlagen geben / No/Wa gewinnt klar / Biblis mit Remis in Aschbach

Tabelle
1. SV Bürstadt * 3071 70
2.
Reichenbach * 3036 59
3.
FSV Rimbach 3033 58
4. VfB Lampert. * (Auf) 302 52
5. Ober-Abtst. 3014 47
6.
SG NoWa * 309 47
7.
TSV Aschbach * (Ab) 3019 45
8. Flockenbach II 30-8 44
9. FSG Bensheim 30-4 43
10. Oly. Lorsch * (Ab) 30-3 42
11. FV Biblis * 30-9 33
12. AS Azzurri 30-28 31
13. Lindenfels 30-27 31
14. TG Trösel 30-23 26
15. Kirschhausen * (Auf) 30-31 22
16. Affolterbach * 30-51 15
* SV DJK Eintracht Bürstadt: 1 Punkte Abzug
* TSV Reichenbach: 1 Punkte Abzug
* VfB Lampertheim: 2 Punkte Abzug
* SG Nordheim/Wattenheim: 1 Punkte Abzug
* TSV Aschbach 1896: 3 Punkte Abzug
* SC Olympia Lorsch: 1 Punkte Abzug
* FV Biblis: 1 Punkte Abzug
* SV Kirschhausen: 2 Punkte Abzug
* SV Affolterbach: 1 Punkte Abzug
ausführliche Tabelle anzeigen