SpVgg Unterhaching schlägt noch einmal auf dem Transfermarkt zu
Mittwoch 16.09.20 14:54 Uhr|Autor: Dominik Fischberger/PM1.246
Arie van Lent (li.) freut sich über die Verpflichtung von Robert Müller (re.). Foto: SpVgg Unterhaching

SpVgg Unterhaching schlägt noch einmal auf dem Transfermarkt zu

Routinier kommt vom FC Energie Cottbus
Die SpVgg Unterhaching hat kurz vor dem Saisonstart noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und sich mit Robert Müller vom FC Energie Cottbus verstärkt.


  • Die SpVgg Unterhaching hat sich kurz vor dem Saisonstart noch einmal verstärkt.
  • Der 33-jährige Robert Müller kommt vom FC Energie Cottbus nach Unterhaching.
  • Der Verteidiger bringt über Erfahrung aus der 2. Bundesliga (55 Spiele) und der 3. Liga (314 Spiele) mit.

Unterhaching - Die SpVgg Unterhaching hat  Robert Müller vom FC Energie Cottbus verpflichtet. Mit dem 33-Jährigen holt sich die Spielvereinigung einen echten Abwehr-Routinier. Der Verteidiger kann insgesamt 55 Spiele in der 2. Bundesliga und 314 Spiele in der 3. Liga vorweisen. In der letzten Saison stand er beim FC Energie Cottbus unter Vertrag und wechselt nun zur neuen Saison zur SpVgg nach Unterhaching.

Mit dem Transfer reagiert die SpVgg auf die Verletzung von Kapitän Welzmüller, der sich zum dritten Mal das Kreuzband gerissen hat und für lange Zeit fehlen wird. Mit Müller hat das Team von Arie Van Lent nun einen erfahrenen Mann hinzugewonnen, der die Lücke des Kapitäns schließen kann. 

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Die SpVgg Unterhaching hat Robert Müller verpflichtet. Der 33-Jährige hat einen Vertrag bis zum 30.06.2021 unterschrieben. Der Verteidiger spielte in der vergangenen Saison für den FC Energie Cottbus. Insgesamt kommt er auf 314 Spiele in der 3. Liga und 55 in der 2. Bundesliga.

          Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an                      

Ein Beitrag geteilt von fussball-vorort.de (@fussballvorort) am Sep 16, 2020 um 6:00 PDT

 

„Mit Robert Müller bekommen wir einen Spieler, der über unfassbar viel Erfahrung verfügt. Er kann ein sehr wichtiges Puzzleteil für uns sein“, sagt Trainer Arie van Lent. „Gerade auf der Innenverteidigerposition hatten wir nicht zuletzt durch den langen Ausfall von Seppi Welzmüller Bedarf."

„Ich freue mich wahnsinnig auf die Zeit bei der Spielvereinigung. Hier wird Fußball gespielt, das Gemeinschaftsgefühl ist überragend. Das hat man bei den Gesprächen und den Trainingseinheiten sofort gespürt“, sagt Müller. „Mir macht es richtig Spaß, mit jungen Spielern auf dem Platz zu stehen und ihnen Ratschläge zu geben. Diese Rolle ist sehr reizvoll für mich. Ich glaube, dass wir gemeinsam viel erreichen können.“

(DF/PM)


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Jonas Grundmann / Redaktion Fussball Vorort - vor
3. Liga
Der Sportliche Leiter Roman Plesche (li.) und der Geschäftsführer Max Kothny (re.) präsentieren Neuzugang Atakan Akkaynak.
Nächster Transfercoup! Türkgücü München leiht Ex-DFB-Kapitän aus

Deutscher U17-Meister mit Bayer 04 Leverkusen

Türkgücü München verpflichtet seinen 17. Neuzugang. Vom türkischen Erstligisten Caykur Rizespor wird ein ehemaliger DFB-Juniorennationalspieler ausgeliehen.

Redaktion - vor
Regionalliga Bayern
Pokal-Posse: »Ein Imageschaden, der nur schwerlich reparabel ist«

Rund um die DFB-Pokal-Posse zwischen Türkgücü München und dem 1. FC Schweinfurt hat sich nur der Geschäftsführer der Franken, Markus Wolf, an den BFV gewendet, um "Spekulationen entgegen zu treten"

Nächster Akt in der DFB-Pokal-Posse z ...

Gerd Thomas - vor
Regionalliga Bayern
»Duschen nach dem Spiel ist jetzt gefährlicher als nach dem Training«

Hartplatzhelden-Kolumne #8: Der Neustart des Amateurfußballs nach Corona wird durch sinnlose Regeln der Politik und wie gewohnt überforderte Verbände erschwert. Auf den Plätzen steigt die Wut. Von GERD THOMAS

In der Hartplatzhelden-Kolumne kommen  ...

Münchner Merkur / Günter Klein - vor
Regionalliga Bayern
Das DFB-Pokalspiel des 1. FC Schweinfurt gegen Schalke 04 wurde abgesagt.
Kommentar zu Türkgücü: Falsche Strategie

Chaos im DFB-Pokal

Türkgücü hat per einstweiliger Verfügung die DFB-Pokal-Partie des 1. FC Schweinfurt gegen Schalke 04 verhindert. Ein Kommentar von Merkur-Redakteur Günter Klein.

Münchner Merkur / tz / Moritz Bletzinger - vor
3. Liga
Kevin Volland: Bei den Löwen hat man ihn immer noch lieb - den Geldsegen nach seinem Monaco-Transfer sicherlich auch.
Volland-Millionen: Löwen kassieren wohl stattlich beim Monaco-Transfer

Geldsegen für 1860

Kevin Volland wechselt zur AS Monaco nach Frankreich. Der TSV 1860 München kann sich wohl über einen stattlichen Anteil am Millionen-Transfer freuen.

Mathias Willmerdinger - vor
Regionalliga Bayern
Die DFB-Pokalposse: Wie konnte DAS nur passieren?

Schweinfurt 05 schwer irritiert, der BFV maximal blamiert - und Türkgücü jubiliert?

Als am Freitagnachmittag die Meldung durchsickerte, die Pokalpartie zwischen dem 1. FC Schweinfurt 05 und dem FC Schalke 04 wird abgesetzt, dachte man zunächst, wi ...

Münchner Merkur / tz / Uli Kellner - vor
3. Liga
Vorbildlicher Platzhalter: Sascha Hingerl aus der U 21 half in Windischgarsten aus, damit der Profikader Elf gegen Elf trainieren kann.
Etat-Hammer bei den Löwen: Breites Köllner-Grinsen - Wunsch-Transfers noch diese Woche?

Fragezeichen vor Sascha Hingerl

Investor Ismaik gab grünes Licht für das neue Konzept des Vereins. Ein Punkt besteht darin, dass neue Spieler verpflichtet werden. Was passiert dann mit Talenten wie Hingerl?

FuPa Berlin - vor
Regionalliga Nordost
Nicht nur der Berliner AK hat viele neue Gesichter in seinen Reihen.
Übersicht: Transferwahnsinn in der Regionalliga Nordost

Alle Transfers der 20 Vereine auf einen Blick

Die Mannschaften haben die lange Sommerpause genutzt, um Transfers zu tätigen. Die Übersicht aller Aktivitäten:

RP / Thomas Schulze - vor
3. Liga
KFC Uerdingen plant ohne Großverdiener Großkreutz

42.000 Euro sollen die Uerdinger ihrem Spieler nachzahlen. So lautet der Vergleichsvorschlag, den der Direktor des Arbeitsgerichtes Krefeld unterbreitet hat. Doch im Prozess wurde deutlich: Es geht um viel, viel mehr.

Vor dem Arbeitsgericht Krefeld gi ...

/ Klaus Kirschner - vor
3. Liga
Patrick Hasenhüttl: Der Sohn des Ex-Trainers kehrt zu seinem Jugendverein zurück.
SpVgg Unterhaching: Hasenhüttl erklärt Türkgücü-Abgang - „Ich bin froh“ 

Wiedersehen mit guten Freunden

Die Zahl der Neuzugänge bei der SpVgg Unterhaching hält sich in Grenzen. Dafür gibt es mehrere Rückkehrer von 1860 Rosenheim und ein paar hoffnungsvolle Talente.


FuPa Hilfebereich