Veeks Traumtor aus 40 Metern
Sonntag 17.11.19 22:12 Uhr|Autor: Volker Buch979
Ingelheims Goalgetter Marcel Veek bewies einmal mehr seinen Torriecher. Foto: Volkhard Patten

Veeks Traumtor aus 40 Metern

SPIELBERICHT BEZIRKSLIGA RHEINHESSEN +++ Spvgg. Ingelheim schlägt die starke Reserve der TSG Pfeddersheim 5:2

Ingelheim. Die Bezirksliga-Fußballer der Spvgg. Ingelheim haben die Hürde TSG Pfeddersheim II genommen. Die Wormser waren zwar wie erwartet mit Verstärkungen aus dem Oberliga-Kader gekommen, doch auch die konnten den 5:2 (2:1)-Erfolg der Rotweinstädter nicht verhindern. Allerdings haben sie es kräftig versucht. „Bis zum 4:2 stand das Ding auf Messers Schneide“, atmete Ingelheims Coach David Klose nach der Partie durch.




Die Gastgeber waren diesmal etwas defensiver aufgestellt als sonst. Insbesondere die beide starken Außen der Pfeddersheimer verlangten viel Aufmerksamkeit von der Ingelheimer Abwehr. Die ersten Chancen hatten trotzdem die Platzherren. Ein Freistoß von Lukas Pieper klatschte an die Latte (10.). Die Hereingabe von Jonas Becker setzte Marcel Veek ebenfalls ans Quergestänge (13). Ein Treffer Marke Tor des Monats brachte die Führung. Veek zog aus 40 Metern einfach mal ab und überwand den zu weit vor seinem Kasten postierten TSG-Keeper Daniel Diel (14.). Und die Spvgg. blieb dran. Nach Zuspiel von Veek drückte der an diesem Tag bärenstarke Bunyamin Degirmenci den Ball über die Linie (39.). Doch die jederzeit gefährlichen Gäste kamen noch vor der Pause zum Anschlusstreffer durch Reda Chkifa (42.).

Nach dem Wechsel ging die Partie hin und her. Mit den größeren Spielanteilen für Pfeddersheim. Das Tor machten aber die Ingelheimer, als sich Bunyamin Degirmenci durchtankte und aus elf Metern vollstreckte (68.). Als Paul Jost der neuerliche Anschluss gelang (80.), wurde es in der Schlussphase richtig spannend. Die Entscheidung fiel dann in der Nachspielzeit. Eine scharfe Hereingabe von Tim Schweikardt lenkte Michael Schäfer in die eigenen Maschen. Kevin Hanss setzte nach Querpass von Jonas Becker den Schlusspunkt. Mit diesem Sieg haben die Ingelheimer nur noch einen Zähler Rückstand auf den neuen Tabellenführer Fontana Finthen.




Tabelle
1. Fon. Finthen 2029 49
2. Ingelheim 1946 45
3. Horchheim 1940 44
4. SVW Mainz 1940 42
5. Nierstein 2023 43
6. Hechtsheim 207 29
7. Oppenheim 202 26
8. Gundersheim 20-3 26
9. Pfeddersheim II 20-5 26
10. Germ. Eich 19-11 23
11. Saulheim 20-18 23
12. Gau-Odernh. II (Auf) 20-10 22
13. Zornheim 20-15 22
14. Marienborn II (Auf) 19-2 20
15. Herrnsheim (Auf) 19-48 8
16. Klein-Winter 20-75 3
Wertung gemäß Quotientenregel: Erreichte Punkte dividiert durch absolvierte Spiele
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich