FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 12.05.17 22:45 Uhr|Autor: Andreas Scherer660
1
Hier läuft er noch hinterher: Wormatia-Angreifer Fabio Schmidt (2. von links) im Duell mit Ingelheims Kapitän Julius Haas (rechts). Mit seinen beiden Toren sorgte Schmidt dann für den Sieg des Tabellenzweiten. Foto: Edgar Daudistel

Fabio Schmidt dreht das Spiel

LANDESLIGA OST: Doppelpack des Wormatia-Angreifers beschert Worms den 2:1-Sieg in Ingelheim

Ingelheim. Letztlich zählt nur der Sieg. Mit dem 2:1 bei der Spvgg. Ingelheim hat der VfR Wormatia Worms II seinen zweiten Tabellenplatz in der Fußball-Landesliga Ost behauptet und jetzt sogar bis zu den Spielen am Samstag und Sonntag fünf bzw. sechs Punkte Vorsprung auf die Verfolger SV Rülzheim, VfR Grünstadt und FSV Schifferstadt. Aber es war eine mühsame Sache vor knapp 100 Zuschauern am Ingelheimer Blumengarten. Dass hier der Tabellenzweite und Aspirant für den Aufstieg in die Verbandsliga beim Vorletzten und feststehenden Absteiger in die Bezirksliga zu Gast war, gab der Spielverlauf nicht her.



Fabio Schmidt war „Man of the Match“ am Blumengarten. Er drehte mit seinen beiden Treffern in der 40. und 45. Minute die Ingelheimer Führung von Pascal Janke aus der 16. Minute.

„Hauptsache, wir haben die drei Punkte geholt; es war vielleicht ein bisschen glücklich, aber auf jeden Fall haben wir jetzt unser Finale am letzten Spieltag“, räumte Wormatia-Trainer Aydin Ay nach der Partie ein, dass der Favorit doch einiges schuldig geblieben war.  „Dem Gegner ist nicht viel eingefallen, er hat aus wenig viel gemacht“, stellte Bert Balte fest. Gleichzeitig trauerte der Ingelheimer Trainer den „dicken, dicken Chancen“ nach, „die wir wieder einmal vergeben haben.“

Kontrolle der Wormatia, Chancen für Ingelheim

Selbst im ersten Durchgang, als der VfR mit viel Ballbesitz scheinbar die Spielkontrolle hatte, eröffneten sich den Gastgebern die besseren Chancen. Schon in der dritten Minute hätte der völlig frei im Strafraum zum Abschluss kommende Norman Strebel die Ingelheimer Führung besorgen können, schoss aber neben das Tor. Das verdiente 1:0 erzielte dann Pascal Janke mit einem Abstaubertor, nachdem VfR-Keeper Steve Kroll einen Kopfball von Lars Kaden nach Freistoß von Adrian Lieber gerade so noch hatte abwehren können. Die Wormatia bewies Geduld, überstand mit etwas Glück zwei weitere gute Gelegenheiten der Ingelheimer und drehte vor der Pause die Partie. Schmidt traf am langen Pfosten stehend nach wunderbarer Flanke von Philip Bach von der linken Seite (40.) und setzte Sekunden vor dem Halbzeitpfiff einen Freistoß aus mehr als 20 Metern an der schlecht postierten Ingelheimer Mauer vorbei ins Netz (45.).

Im zweiten Durchgang hatten die Wormser weiterhin mehr Ballbesitz, beschränkten sich aber darauf, die Kugel hin und her zu schieben. Sie machten nicht den Eindruck, dass sie unbedingt mit einem dritten Treffer die Vorentscheidung herbeiführen wollten. „Wir haben es nicht mehr geschafft, gefährlich in das letzte Drittel zu kommen. Da hat uns Ingelheim das Leben richtig schwer gemacht“, stellte Ay fest. Hätte Tim Schweikardt, die einzige Ingelheimer Sturmspitze, in der 48. Minute nach einer Flanke von Strebel nicht aus wenigen Metern den Ball am Tor vorbei geschossen, wäre der Tabellenvorletzte vielleicht sogar noch einmal richtig ins Spiel gekommen.

Spvgg. Ingelheim: Jost – Kaden, Janke, Haas, Becker – Pieper (15. Maaß), Blume (82. Hofmann) – Strebel (70. Simon), Lieber, Samtleben – Schweikardt.
VfR Wormatia Worms II:
Kroll Nagy, Horvath, Nagel, Beck (46. Mamone) Schmidt, Afari, Böcher (85. Fragomeli), Bach (76. Chebab) Bülbül, Aslan.

 
1 Kommentare1 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
25.05.2017 - 2.452
1

13 Neue sind schon da

Fortuna Mombach ist mit Kader-Erneuerung fast fertig +++ Nungesser, Hiyama, zwei Weisenauer und drei Schott-Talente im Anmarsch +++ A-Klasse-Torjäger kommt

27.06.2017 - 1.400

Die Gemeinschaft soll es richten

Beim SVH setzt Trainer Christian Schäfer auf Talente, die sich beweisen möchten

13.08.2017 - 1.367
2

Remis-Regen zum Saisonstart

Sammelbericht Bezirksliga +++ Fünf Unentschieden in acht Spielen +++ Saulheim und SVW Mainz siegen 5:1 und übernehmen Tabellenspitze +++ Seyfert trifft aus 45 Metern

25.06.2017 - 1.263

Neustart im Blumengarten

SPVGG. INGELHEIM Sportlicher Leiter Michael Schuhmacher und Patrick Rudolf gehen mit Demut an ihre Aufgaben

28.06.2017 - 1.210

"Wir haben eine Mammutaufgabe angenommen"

"Nachspielzeit" mit Oliver Schmitt +++ Der Fortuna Mombach-Trainer über den Neubeginn, die Saisonvorbereitung und das komplett neu zusammengewürfelte Team

29.06.2017 - 1.158

Mit neuer Stärke

Bei der Wormatia-Reserve läuft die Vorbereitung auf die neue Landesliga-Saison