FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 11.09.17 08:00 Uhr|Autor: Thomas Willmann/sga138
Strafraumszenen hatten an der Elbe Seltensheitswert: Der Pastower Keeper fasst hier daneben, aber Aufbaus Torjäger Daniel Kruse (r.) kommt nicht zum gezielten Kopfball.sascha nitsche

Defensiv gut gearbeitet

SG Aufbau Boizenburg holt durch 0:0 gegen den SV Pastow ersten Meisterschaftspunkt

Es ist zumindest ein Anfang gemacht. Mit dem 0:0 gegen den SV Pastow haben die Verbandsliga-Fußballer der SG Aufbau Boizenburg nach drei Niederlagen zum Auftakt ihren ersten Meisterschaftspunkt der Saison 2017/2018 geholt und gleichzeitig die rote Laterne an den FC Pommern Stralsund weitergereicht.



„Das Unentschieden geht so in Ordnung. Wir sind auf einen gut organisierten Gegner getroffen, haben aber unsererseits sehr sicher gestanden“, konnte Aufbau-Trainer Alexander Lamer mit diesem Teilerfolg durchaus leben. Seine Analyse machte allerdings schon deutlich, dass die knapp 100 Zuschauer nicht gerade einen spielerischen Leckerbissen zu sehen bekamen. Die Defensivreihen bestimmten das Geschehen, nennenswerte Strafraumszenen hatten Seltenheitswert. Um es mit den Trainer-Worten auszudrücken: „Im Spiel nach vorne fehlten uns die entscheidende Genauigkeit und in der ein oder anderen Szene das nötige Quäntchen Glück.“ Die größte Boizenburger Chance resultierte aus einem Ballgewinn im Mittelfeld. Dennys Odzhukvu zog mit Tempo in Richtung gegnerischer Strafraum, ließ sich aber nach außen abdrängen und kam nicht selber zum Abschluss. Seine Hereingabe fand keinen Abnehmer (25.). Auf der anderen Seite konnte sich Aufbau-Keeper Sören Leifels bei einem platzierten Flachschuss mit guter Parade auszeichnen.

Am generellen Bild änderte sich nach dem Seitenwechsel wenig. Es blieb eine von der Taktik geprägte Partie, in der Fehlervermeidung oberstes Gebot schien. Die Boizenburger hatten jetzt etwas mehr vom Spiel und kamen in der Schlussphase auch zum angestrebten Torerfolg. Der Ball wurde von links in den Strafraum gespielt, wo sich Daniel Kruse gut von seinem Gegenspieler gelöst hatte. Er nutzte den Freiraum und schloss zum vermeintlichen 1:0 ab (80.). Doch das ansonsten unauffällig agierende Hamburger Schiedsrichtertrio hatte eine Abseitsstellung gesehen und erkannte den Treffer zum allgemeinen Boizenburger Entsetzen nicht an. Es hätte noch dicker kommen können. Eine der letzten Aktionen war ein Pastower Freistoß aus gut 20 Metern. Mit einer weiteren starken Parade hielt Leifels seinem Team zumindest den einen Punkt fest. „Wir hatten ein schweres Auftaktprogramm. Das war ein erster Schritt. Jetzt müssen wir daran arbeiten, möglichst schnell aus dem Tabellenkeller herauszukommen“, richtete Alexander Lamer den Blick nach vorne.

SG Aufbau Boizenburg: Leifels – Grams, Dreval, Holland (63. Owe), Klose, Odzhukvu, Kunrede, F. Lamer, Gellert (78. Schien), Alisch (70. Swenson), Kruse

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
16.11.2017 - 235

Jetzt muss Aufbau »liefern«

Boizenburger Verbandsliga-Fußballer wollen in Stralsund Pokalsieg gegen FC Pommern wiederholen / Landesliga-Derby in Hagenow

20.11.2017 - 161

Der größere Wille setzt sich durch

Fußball-Verbandsligist TSV Bützow verlor gegen den neuen Spitzenreiter, Greifswalder FC, mit 0:4


Hast du Feedback?