FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 13.10.17 21:11 Uhr|Autor: S. Ziegert / so4.608
Schalding triumphiert im Grünwalder! Chris Seidl (re.) versenkt nach einer Ecke per Flugkopfball. F: Leifer

3:1! Schalding knockt FCB-Amateure aus - FCM vs. Wacker 2:2

16. Spieltag - Freitag: Zwei Elfer gehen "daneben": Aber Memmingen packt ultraspäten Ausgleichstreffer
Der SV Schalding-Heining hat eine echte Sensation geschafft und sich im Grünwalder Stadion mit 3:1 durchgesetzt. Im Parallelspiel packte der FC Memmingen den ultraspäten aber hochverdienten Ausgleichstreffer gegen den SV Wacker Burghausen.



FC Bayern München II – SV Schalding-Heining 1:3 (0:2)
Nach 90 intensiven Minuten war die Sensation perfekt: der SV Schalding gewinnt bei den Amateuren des FC Bayern München! Richtig ideenlos präsentierten sich die "Roten" - vor allem im ersten Durchgang - gegen den SV Schalding-Heining, der in den bisherigen vier Gastspielen beim FCB II noch nie auch nur einen Punkt geholt hatte. Das sollte diesmal anders werden: denn die Hausherren brachten zunächst zwar viel Ballbesitz aber wenig Konstruktives aufs Eis. Wesentlich gefährlicher und gefälliger waren da die vereinzelten Schaldinger Gegenangriffe. So schickte Markus Gallmaier - diesmal im Zentrum aufgeboten - nach einigen harmlosen FCB-Versuchen auf der Gegenseite Stefan Rockinger per Steckpass durchs Zentrum und der blieb eiskalt, legte sich die Kugel zurecht und versenkte unhaltbar flach rechts neben den Pfosten (27.). Während die "Roten" weiter kaum Gefälliges anboten, kam Schalding nun zu weiteren sehenswerten Kontern. Einer in Minute 45, die der FCB auf Kosten einer Ecke "bereinigte". Die allerdings brachte das 0:2. Eckball Rockinger, Kopfballverlängerung Mario Enzesberger am kurzen Fünfer, und im Zentrum stand Christian Seidl goldrichtig, per Flugkopfball versenkt (45.). Im zweiten Durchgang investierten die Bayern mehr, Schalding stand noch massierter, fast nen Tick zu tief im eigenen Drittel und hatte nun einige Gefahrenmomente zu überstehen. Doch auch jetzt kam der FCB nicht richtig in Position. Milos Pantovic verpasste eine scharfe Obermair-Hereingabe nur um Haaresbreite (52.), und der FCB traf eben nur dieses eine Mal: endlich mal ging's schnell durchs Zentrum, Manuel Wintzheimer drückte sofort ab und versenkte die Kugel rechts im Eck (64.). Von dieser Kategorie hatten die Hausherren aber kaum weitere Angriffe parat. Und so konnte sich der SVS mit fortlaufender Spieldauer wieder besser befreien und setzte durch Joker Fabian Schnabel das 1:3 - und damit den Knockout für die "Roten" (82.) Über links setzte sich der Angreifer durch, im Zweikampf forderten die Hausherren ein Foulspiel, Schiedsrichter Luka Beretic ließ aber weiterlaufen und Schnabel drückte den Ball aus spitzem Winkel am niederbayerischen FCB-Keeper Christian Früchtl vorbei in die Maschen. Und damit war die Schaldinger Party im Grünwalder eröffnet. Zum allerersten Mal in der Vereinsgeschichte!
Schiedsrichter:
Luka Beretic (Friedberg) - Zuschauer: 293
Tore: 0:1 Stefan Rockinger (27.), 0:2 Christian Seidl (45.), 1:2 Manuel Wintzheimer (64.), 1:3 Fabian Schnabel (82.)

GALERIE FC Bayern München II - SV Schalding-Heining



FC Memmingen – SV Wacker Burghausen 2:2 (1:1)
Ein 2:2 in allerletzter Sekunde packte der FC Memmingen gegen die Wackerianer. Und das auch absolut verdient, auch wenn der Ausgleich erst drei Minuten nach Ende der regulären Spielzeit fiel. Kurz zuvor scheiterte Joker Jamey Hayse am Außenpfosten, doch dann war's doch noch soweit. Einen Flankenball von rechts köpfte Daniel Zweckbronner in die Maschen (90.+3). Auch zuvor hatte der FCM die Szenerie im zweiten Durchgang voll im Griff. Dennoch gab's in Minute 74 Strafstoß für Wacker, Lukas Rietzlers Grätsche wertete Referee Michael Bacher als regelwidrig, den Elfmeter parierte Martin Gruber, doch beim Abpraller war Marinkovic voll auf der Höhe und staubte ab (74.). In einer ausgeglichenen ersten Spielhälfte verwertete Marius Duhnke einen Querpass samt schöner Körpertäuschung zum 0:1 (20.). Wenig später sorgte ein Foul an Zweckbronner für einen FCM-Strafstoß. Auch hier parierte der Keeper - Franco Flückiger gegen Muriz Salemovic. Und auch diesmal stand der Schütze wieder goldrichtig und verwertete den Nachschuss. Und so ging das Remis letztlich komplett in Ordnung, auch wenn der FCM-Ausgleich ultraspät zustande kam. Ein Schritt in die richtige Richtung für Kellerkind Memmingen.
Schiedsrichter:
Michael Bacher (Amerang) - Zuschauer: 813
Tore: 0:1 Marius Duhnke (20.), 1:1 Muriz Salemovic (26.), 1:2 Sascha Marinkovic (74.), 2:2 Daniel Zweckbronner (90.+3)
Besondere Vorkommnisse: Muriz Salemovic (FC Memmingen) scheitert mit Foulelfmeter an Torwart Franco Flückiger, verwandelt aber den Nachschuss (26.). Sascha Marinkovic (SV Wacker Burghausen) scheitert mit Foulelfmeter an Torwart Martin Gruber, verwandelt aber den Nachschuss (74.).


Partie im FuPa-Liveticker
Regionalliga BayernFr, 13.10.17 19:30 Uhr|16. Spieltag » Adminansicht
Gesamt: 107 Stimmen
F: Megapix

Die meisten Niederlagen der Liga

14%42p
13%43p
73%9p
Regionalliga BayernFr, 13.10.17 19:30 Uhr|16. Spieltag
Gesamt: 175 Stimmen
Partie im FuPa-Liveticker

Top Fakten zum Spiel

Aktuell steht der FC Memmingen bei 9 Niederlagen, ligaweit der Höchstwert.
Sascha Marinkovic vom SV Wacker ist mit 10 Treffern aktueller Top-Torjäger der Liga.
Kein Sieg fürs Auswärtsteam: und das schon 11 Partien in Folge.
Auch wenn der FC Memmingen nach zwei Unentschieden und dem 1:0-Erfolg bei der SpVgg Bayreuth einen kleinen Aufwärtstrend zu verzeichnen hatte, so gab es zuletzt beim 1. FC Nürnberg II mit 0:2 wieder einen Rückschlag. Als Generalprobe für das Pokalviertelfinale am kommenden Dienstag beim Ligarivalen und Tabellennachbarn SV Seligenporten bestreiten die Allgäuer am Freitagabend die Heimpartie gegen den SV Wacker Burghausen. Die Hausherren müssen in der Arena dreifach punkten, um den Anschluss wieder herzustellen. Denn sonst droht ein Überwintern im tiefen Tabellenkeller, womöglich sogar auf einem Abstiegsplatz. "Eine schwere Aufgabe steht uns bevor. Mit dem SV Wacker kommt ein Gegner, der zuletzt starke Leistungen gezeigt hat und sicher mit Selbstvertrauen aufläuft. Wir müssen wieder ein anderes Gesicht zeigen, als zuletzt beim schwachen Spiel in Nürnberg. In unsere Tabellensituation müssen wir punkten, möglichst dreifach, und dazu brauchen wir eine Top-Einstellung, müssen aggressiv und mutig sein, um gegen Wacker zu bestehen", fordert Memmingens Co-Trainer Andreas Köster volle Konzentration. Zwei tolle 3:1-Heimsiege gegen den FC Bayern München II und die SpVgg Bayreuth konnte der SV Wacker Burghausen zuletzt feiern. Damit rückte die Truppe von der Salzach auf Platz sechs vor und hat sich damit im oberen Drittel positioniert. Das will der SV Wacker natürlich auch bleiben, möchte dazu sein Punktekonto in Memmingen aufbessern. In Memmingen gab es für Burghausen in den letzten drei Partien keinen Sieg, zwei Niederlagen und kein Tor. Diese Serie wollen die Gäste nun beenden. Diese Statistik bezieht sich auf die Regionalliga Bayern, denn es gab schon Spiele zwischen diesen beiden Teams in der alten Bayernliga und der alten Landesliga Süd. Aber auch Memmingen hat umgekehrt in der Regionalliga noch nie ein Tor in Burghausen erzielt. "Wir wollen unseren zuletzt erfolgreichen Weg fortsetzen und wollen in Memmingen punkten. Natürlich wollen wir dort auch endlich ein Tor erzielen. Ziel ist es, dass wir etwas aus Memmingen mitnehmen", betont Wacker-Coach Patrick Mölzl.

Direktbilanz



Meinungen zum Spiel

Spielerbild
Eine schwere Aufgabe steht uns bevor. Mit dem SV Wacker kommt ein Gegner, der zuletzt starke Leistungen gezeigt hat und sicher mit Selbstvertrauen aufläuft. Wir müssen wieder ein anderes Gesicht zeigen, als zuletzt beim schwachen Spiel in Nürnberg.
Bernd Kunze
Spielerbild
Wir wollen unseren zuletzt erfolgreichen Weg fortsetzen und wollen in Memmingen punkten. Natürlich wollen wir dort auch endlich ein Tor erzielen. Ziel ist es, dass wir etwas aus Memmingen mitnehmen.
Patrick Mölzl

Verletzungen / Sperren

Hoffmann, Dennis (Bänderriss)
Heger, Stefan (Bänderanriss)
Zweckbronner, Daniel (Adduktorenverletzung)
Kustermann, Kilian (Kreuzbandriss)
Speiser, Achim (Knieverletzung)
Nix, Markus (Kreuzbandriss)
Mangler, Christoph (Rückenprobleme)
Fülla, Andreas (Leistenverletzung)
Zweckbronner, Daniel (1 Spiele)
Knochner, Philipp (Kreuzbandriss)
Omelanowsky, Manuel (Leistenverletzung)
Partie im FuPa-Liveticker
Regionalliga BayernFr, 13.10.17 19:00 Uhr|16. Spieltag » Adminansicht
Gesamt: 119 Stimmen
F: Leifer

Gelingt Schalding der erste Punktgewinn beim FC Bayern II ?

92%5p
6%49p
2%53p
Regionalliga BayernFr, 13.10.17 19:00 Uhr|16. Spieltag
Gesamt: 194 Stimmen
Partie im FuPa-Liveticker

Top Fakten zum Spiel

In den letzten 3 Spielen blieb Schalding ungeschlagen.
Seit 8 Duellen gelang Schalding kein Sieg mehr gegen den FC Bayern II.
Auf fremdem Boden konnte Schalding in der laufenden Saison die wenigsten Punkte einfahren.
Mittlerweile ist die Reserve des deutschen Rekordmeisters bis auf Platz zehn abgerutscht. Der erste Blick auf die Tabelle täuscht allerdings etwas, denn die Bayern-Amateure haben mal wieder den Spielplan nach ihren Wünschen anpassen dürfen und teilweise drei (!) Partien weniger absolviert als die Konkurrenz. Zuletzt gab es nur einen mageren Punkt aus zwei Spielen. Wiedergutmachung ist also angesagt im Heimspiel gegen den vermeintlichen Underdog aus Schalding. Coach Walter lässt keinen Zweifel daran, wer das Feld als Sieger verlassen soll: "Wir haben die Länderspielpause genutzt und gehen das Heimspiel gegen Schalding-Heining voller Tatendrang an. Auf uns wartet ein Gegner, der tief stehen und auf Konter lauern wird. Einige Spieler kehren nach ihren Verletzungen zurück, das gibt uns mehr Möglichkeiten. Wir wollen natürlich die drei Punkte holen." Die Gäste aus Passau reisen mit viel Selbstvertrauen gen Landeshauptstadt. Der SV Schalding-Heining steht zwar nur auf Platz 14, verlor aber keine der letzten drei Partien, hinzukommt der überraschende Erfolg am Reuthinger Weg am vergangenen Spieltag gegen den FC Augsburg II. "Insgesamt war es ein sehr guter Heimauftritt und durch unser Engagement und unseren Willen haben wir das nötige Spielglück auf unsere Seite gezogen", lässt Trainer Stefan Köck die letzte Partie Revue passieren. Doch nun wartet für den SV Schalding eine hohe Auswärtshürde, zumal die letzten vier Vergleiche beim FCB allesamt verloren wurden und das mit einer Tordifferenz von 3:13. Mit Respekt, aber durchaus mutig will Köck die Partie angehen: "Diese junge, spielstarke Truppe steht sicherlich momentan schlechter da, als sie wirklich ist. Auch wenn wir bisher immer mit leeren Händen nach Hause gekommen sind, fahren wir dieses Mal wieder nach München, mit dem Plan, dieses Statistik aufzubessern." Verzichten muss Schaldings Spielertrainer lediglich auf Adrian Gahabka, der privat verhindert ist. Mario Enzesberger ist nach seiner Gelb-Sperre wieder mit dabei.

Direktbilanz



Meinungen zum Spiel

Spielerbild
Wir haben die Länderspielpause genutzt und gehen das Heimspiel gegen Schalding-Heining voller Tatendrang an. Auf uns wartet ein Gegner, der tief stehen und auf Konter lauern wird. Einige Spieler kehren nach ihren Verletzungen zurück, das gibt uns mehr Möglichkeiten. Wir wollen natürlich die drei Punkte holen.
Tim Walter
Spielerbild
Diese junge, spielstarke Truppe steht sicherlich momentan schlechter da, als sie wirklich sind. Auch wenn wir bisher immer mit leeren Händen nach Hause gekommen sind, fahren wir diesesmal wieder nach München, mit dem Plan, dieses Statistik aufzubessern.
Stefan Köck

Verletzungen / Sperren

Micheli, Valentin (Kreuzbandriss)
Strein, Michael (Kreuzbandriss)
Gschwend, Alexander (Sehnenverletzung)

Alle Neuigkeiten, Ergebnisse, Tabellen, Liveticker und die Elf der Woche zur Regionalliga Bayern unter:
https://www.fupa.net/liga/regionalliga-bayern
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
16.10.2017 - 3.741
1

Kindergarten-Fußball: Zukunft der Bayern-Reserve in Gefahr?

FCB-Coach Tim Walter nach der Heimpleite gegen Schalding bedient: "Waren nicht bereit, nach hinten zu laufen"

16.10.2017 - 1.320

Büchel: "So aufzugeben, ist ein Armutszeugnis"

FCU-Routinier spricht Klartext

16.10.2017 - 490

Horror-Schnitt: Unterföhring landesweit schwächstes RL-Team

Faber stocksauer

16.10.2017 - 95

Chance genutzt: Weicker überzeugt als Außenverteidiger

"Wollte einfach der Mannschaft helfen"

16.10.2017 - 92

FV Illertissen: Hinten stabil, vorne harmlos

Spätes Gegentor kostet den Sieg