FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 21.08.17 18:36 Uhr|Autor: Redaktion Berlin 736
F: Kellner / Archiv

SC Staaken mit klassischem Fehlstart

Jeffrey Seitz Team noch ohne Punkt in der Oberliga +++ Engagierte Leistung gegen Hertha 06 reichte wieder nicht
Der Trainer des Jahres ist jetzt gefordert: Jeffrey Seitz und die Verantwortlichen vom Neu-Oberligisten SC Staaken werden sich den Saison-Start etwas einfacher vorgestellt haben. Zumindest gegen den Charlottenburger-Fußball-Club Hertha 06 hatten sich die Spandauer am Sonntag mehr ausgerechnet. Rausgekommen ist, wenn man vor allen Dingen die zweite Halbzeit berücksichtigt, aber nur eine durchaus zu vermeidende 1:3 Niederlage an der Sömmerinstraße.

Von Beginn an spielte Hertha 06 (ohne ihre Stürmer Cakir, Silva und R. Raychouni) einen einfachen Fußball, und ging durch Nico Donner in der 21. Spielminute in Führung. Demircan Dikmen setzte den Neuzugang vom Frohnauer SC mit einem Diagonalball gut in Szene. Gekonnt den Ball annehmend drang dieser in den Strafraum ein, und ließ Staaken Torwart Lukas Hesse keine Chance. 1:0 für Hertha 06. Die Jungs von Jeffrey Seitz hatten in der ersten Hälfte nur eine Chance durch Sebastian Gigold. Ein Drehschuss von Ihm konnte die 06 Abwehr in letzter Sekunde noch abblocken. So ging es in die Pause. Staaken kam wie verwandelt aus der Kabine und beherrschte das Spiel fortan. Die zahlreichen Chancen (u.a durch Lopez, Schulz und Kurras) konnten aber nicht in Tore umgewandelt werden, und so kam es wie es kommen mußte (5€ für das Phrasenschwein): Ein Konter der Charlottenburger konnten die Spandauer nur zur Ecke klären.  Diese nutzte Oguzhan Arslan mit dem Kopf zur völlig überraschenden 2:1 Führung (69.). Der Gastgeber agierte dann noch kompakter und konnte sogar durch  Nico Donner (77.) die Führung zum 3:1 Endstand im Berliner Oberliga Duell ausbauen.

Ballbesitzfußball ist nicht alles. Hertha 06 spielte in der ersten Halbzeit einen einfachen Ball. Der reichte zur Pausenführung. Staaken beherrschte das Spiel zwar nach der Pause,  aber es fehlte Ihnen ein Knipser wie es Erhan Bahceci in der letzten Aufstiegssaison war. Der spielt aber jetzt in der Berlin-Liga bei Croatia. Das erste Spiel gegen Hertha 03 Zehlendorf (1:2 Heimniederlage) lief ähnlich ab. Da fehlten aber noch die beiden Neuzugänge im Offensivbereich: Yeboah (Hertha 03 Zehlendorf) und Lopez (TUS Makkabi). Letzterer hat aber wenigstens sein erstes Saisontor für die Blau-Weißen erzielt. Das lässt auf Seiten der Spandauer hoffen.

<<<Daten und Infos zum Spiel hier>>>

Torfolge: 1:0 Nico Donner (21.), 1:1 Jesucristo Kote-Lopez (65.) 2:1 Oguzhan Arslan (69.), 3:1 Nico Donner (77.)

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
23.11.2017 - 645

"Wir werden nichts mit dem Abstieg zu tun haben"

BEI FUPA.TV: Christoph Stoeter sieht ist ein absolutes Urgestein beim SV Altlüdersdorf, der am Freitag nach Seelow reisen muss. Wie lange er solche Fahrten noch mitmachen wird, steht in den Sternen. Auch wenn er von einem neuen Teamspirit an der Gasse spricht.

24.11.2017 - 122

Showdown im Mommsenstadion

Tebe und Hertha 03 treffen sich am Freitag im Berliner Oberliga-Nord-Duell +++ Stimmen von Thomas Brdaric und Alexander Arsovic +++ FuPa LIVETICKER ab 19 Uhr 30

24.11.2017 - 90

LIVE: Kann Seelow gegen Altlüdersdorf punkten?

IM AUSFÜHRLICHEN TICKER: Bereits heute Abend empfängt Victoria den SVA zur Flutlichtlichtpartie auf dem Kunstrasenplatz in Seelow. Außerdem sieht sich der FC Strausberg gegen den Spitzenreiter aus Rathenow einer schweren Aufgabe gegenüber.

24.11.2017 - 60

Den eigenen Fans etwas bieten

MSV Pampow empfängt heute Abend den SV Görmin / FCM Schwerin hat Sonnabend Lichtenberg zu Gast


Hast du Feedback?