FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 11.09.17 09:53 Uhr|Autor: Dirk Meier 536
Mario Schindler ist zurück bei der DJK Schwebenried/SchwemmelsbachF: Will

Schwebenried/Schwemmelsbach: Schindler kehrt zurück

Nach Trennung von Kurzzeit-Coach Selzam übernimmt der langjährige Erfolgstrainer wieder die DJK
In der Sommerpause hatte es beim Nordwest-Landesligisten DJK Schwebenried/Schwemmelsbach einen Trainerwechsel gegeben. Mario Schindler hatte nach einer erfolgreichen Ära von fünf Jahren seine Tätigkeit beendet, wollte eine Pause einlegen. Doch nun ist Schindler zurück und beerbet seinen Nachfolger Thorsten Selzam (40), von dem sich der Verein in der vorigen Woche aufgrund der sportlichen Situation getrennt hatte.

"Ich mache ein Jahr Babypause", begründete Schindler seinen Schritt vor ein paar Monaten. Schindler wollte sich voll und ganz auf seine Familie konzentrieren. "Eine Entscheidung, die mir sehr schwergefallen ist. Aber es gibt eben auch mal Wichtigeres als Fußball." Schindler hatte die DJK in die Landesliga und dort in die Spitzengruppe geführt hat. "Momentan kann ich es mir noch nicht vorstellen, so ganz ohne Fußball, aber vielleicht gewöhne ich mich ja auch an mehr Freizeit", meinte der Erfolgscoach. Für die Verantwortlichen der DJK Schwebenried/Schwemmelsbach war das eine Hiobsbotschaft, zumal es unter den Nachfolger nicht lief. Nun kehrt Mario Schindler mit sofortiger Wirkung als Cheftrainer zur DJK Schwebenried/Schwemmelsbach zurück und wird ab dem heutigen Montag wieder das Training leiten. Unterstützt wird Schindler von Mittelfeldspieler Felix Zöller (25), der als Co-Trainer Mario Schindler arbeiten wird.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
03.11.2017 - 295

Knifflige Aufgabe für den Primus – Harte Nuss für Haibach

Der 17. Spieltag in der Übersicht: Kann Fuchsstadt auch gegen Unterpleichfeld punkten? +++ Spitzenreiter Abtswind trifft auf Euerbach/Kützberg +++ Haibach vor schier unlösbarer Aufgabe: ASV Vach reist an

10.11.2017 - 217

Feuchtwangen will nachlegen – Vach vs. TSVK

Der 18. Spieltag in der Übersicht: Herkulesaufgabe für Heimbuchenthal: Euerbach/Kützberg reist an +++ Vach will gegen Kleinrinderfeld dreifach punkten +++ Feuchtwangen im Aufwind: Jetzt wartet Röllbach

17.11.2017 - 209

Brisantes Kellerderby: Haibach empfängt Röllbach

Alle Spiele des 19. Spieltags in der Übersicht

Tabelle
1. TSV Abtswind 1937 47
2. ASV Vach 1823 38
3. Euerb./Kützb (Auf) 1918 35
4.
TG Höchberg 190 33
5.
U`pleichfeld 1815 32
6. Schwebenried 19-1 26
7. Feuchtwangen (Auf) 18-6 25
8. Kleinrinderf 184 24
9. TSV Lengfeld (Auf) 18-1 24
10. TSV Karlburg 19-2 23
11.
Fuchsstadt 19-9 22
12.
ASV Rimpar 19-10 19
13. Haibach (Ab) 17-15 17
14.
TuS Röllbach 18-19 15
15.
Ansb.-Eyb (Auf) 17-17 14
16. Heimbuchent. (Auf) 19-17 12
ausführliche Tabelle anzeigen

Hast du Feedback?