KFC Uerdingen setzt sich bescheidene Ziele
Donnerstag 26.06.14 09:17 Uhr|Autor: Rheinische Post / Oliver Schaulandt1.784
F: Classen

KFC Uerdingen setzt sich bescheidene Ziele

Nochmal vier Zugänge
Trainer Murat Salar und seine Mannschaft haben die Vorbereitung auf die neue Saison begonnen. Vorher unterschrieben vier Zugänge und Co-Trainer Uwe Fecht. Der Etat fürs Team wird deutlich reduziert.


Es gab schon Spielzeiten in der jüngeren Vergangenheit, da war noch kein Ball geschossen, und beim KFC Uerdingen spuckten sie schon große Töne, was denn so alles in der jeweiligen Saison möglich wäre. Da klang es gestern schon nach wohltuender Bescheidenheit, was das Team von Trainer Murat Salar sich als Ziel für die kommende Saison in der Regionalliga auf die Fahne geschrieben hat: "Wir wollen möglichst frühzeitig nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben und nicht wieder so eine Zittersaison erleben wie in der vergangenen Saison", sagt KFC-Boss Lakis, der gestern mit umgehängter Griechenland-Flagge in der Grotenburg erschien - und keine Anzeichen von der jüngst geäußerten Amtsmüdigkeit erkennen ließ.

Das mag daran liegen, dass der Verein am Mittwoch erneut vier Neuzugänge präsentierte, die allesamt für ein Jahr unterzeichneten. Vom Ligakonkurrenten SC Wiedenbrück wechselt Tim Knetsch zum KFC. Der 21-jährige Mittelfeldspieler zählte mit 27 Einsätzen in der letzten Saison zum Stammpersonal in Wiedenbrück. Davor spielte Knetsch beim Wuppertaler SV.

Aus der Bremenliga vom Bremer SV verstärkt Gökhan Aktas die Uerdinger. Mit sieben Toren in neun Einsätzen in der Rückrunde stellte der offensive Mittelfeldspieler seine Torgefährlichkeit unter Beweis. Ein neuer Innenverteidiger wurde mit Seyhmus Atug vom Lüneburger SK verpflichtet. Der 1,95 Meter große Abwehrspieler spielte in der Vergangenheit bereits beim Karlsruher SC und kam in Lüneburg auf zehn Einsätze in der Rückrunde.

Der vierte Neuzugang ist Kerem Sahin aus der U19 von Werder Bremen. Sahin stammt aus der Jugend vom FC Oberneuland und spielte in den vergangenen beiden Jahre in der Nachwuchsabteilung von Werder Bremen. Jetzt sollen noch ein Innenverteidiger, "vielleicht wird es ein Grieche", sagt Lakis, und ein Stürmer zum Kader stoßen. Gestern waren gleich sieben Testspieler mit beim Training; gleich vier davon kommen aus den USA. Außerdem bekommt Murat Salar einen Fachmann als Co-Trainer an die Seite gestellt: Uwe Fecht war zuletzt Coach beim Oberligisten TuS Ennepetal und hat zuvor die U23 sowie die U19 des MSV Duisburg trainiert. Der 55-Jährige verfügt über die in der Regionalliga notwendige A-Lizenz.

Was auffällt: Der Kader ist deutlich verjüngt. Diese jungen Spieler sollen es durch "ehrlichen Einsatz" und "90 Minuten lang Gras umpflügen", wie Uwe Fecht ankündigte, schaffen, die in der Schlussphase der vergangenen Saison ziemlich verstimmten Fans wieder zurückgewinnen. "Wir haben auch in Sachen Gehalt deutlich auf die Bremse getreten und unseren Etat deutlich reduziert", sagt Lakis, der nun mit einem Etat von 350.000 bis 400.000 Euro für den Kader ausgeht - in der Vorsaison war von gut 600.000 Euro die Rede. Überhaupt soll ziemlich gespart werden. Ob es im Sommer ein Trainingslager gibt, soll sich in den kommenden Tagen entscheiden; im Winter hoffen die Uerdinger auf günstige Konditionen in der Türkei.

Apropos hoffen: Der KFC hat sich für das Eröffnungsspiel der Regionalliga-Saison beworben; Heiner Essingholt, der zurückgekehrte Teammanager, hat sich außerdem beim Verband für den Club ein Heimspiel zum Auftakt gewünscht.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

RP / Thomas Schulze - vor
3. Liga
KFC Uerdingen plant ohne Großverdiener Großkreutz

42.000 Euro sollen die Uerdinger ihrem Spieler nachzahlen. So lautet der Vergleichsvorschlag, den der Direktor des Arbeitsgerichtes Krefeld unterbreitet hat. Doch im Prozess wurde deutlich: Es geht um viel, viel mehr.

Vor dem Arbeitsgericht Krefeld gi ...

RP / wer/put - vor
Kreisliga A Moers
Polizei rückt zu Kreisliga-Spiel an

Moers Kreisliga A: Bei der Partie Alpen gegen die DJK Lintfort gab es unschöne Szenen.

Der 3:0 (1:0)-Erfolg im A-Liga-Spiel zwischen den Fußballern von Viktoria Alpen und der DJK Lintfort wurde zur Nebensache. Auch die drei Platzverweise waren nur ei ...

- vor
Kreisliga C, Gruppe 3, Oberhausen & Bottrop
Rückzüge am Niederrhein: Diese Teams haben abgemeldet

Welche Fußball-Vereine ihre Mannschaften am Niederrhein 2020/21 zurückgezogen haben, lest ihr hier.

Welche Mannschaften in dieser Saison zurückgezogen haben, erfahrt ihr in dieser Übersicht. Die Liste wird während der Saison stetig gepflegt und geup ...

Stefan Janssen - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Niederrheinpokal 2020/21: Das sind die Teilnehmer - Update!

Erst kürzlich hat Rot-Weiss Essen den Niederrheinpokal gewonnen und sich für den DFB-Pokal qualifiziert, die neue Saison steht aber schon in den Startlöchern. Diese 64 Teams nehmen teil.

Wie in jedem Jahr sind auch in der Saison 2020/21 alle Verein ...

Sascha Köppen - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Niederrhein: die große Spielplan-Übersicht

Welche Spielpläne sind schon da, welche fehlen noch? Die große Übersicht für den Niederrhein.

Anfang September soll die Saison am Niederrhein beginnen, sofern es die Coronavirus-Pandemie zulässt. Deshalb ist bald mit den Spielplänen zu erwarten. D ...

André Nückel - vor
Regionalliga West
LIVE: Der Ausfallticker am Niederrhein und im Ruhrgebiet

Welche Amateur-Fußballspiele im Ruhrgebiet und Niederrhein ausfallen, lest ihr hier. Ausfallticker I Fußball-Absagen.

In diesem Artikel gibt es alle Spielausfälle für den Niederrhein und das Ruhrgebiet von FuPa Niederrhein. Die Übersicht wird laufen ...


FuPa Hilfebereich