Karl-Heinz Riedle brach den Bann - Werder besiegt Küstenauswahl 7:1
Samstag 21.11.20 14:30 Uhr|Autor: FuPa Bremerhaven657

Karl-Heinz Riedle brach den Bann - Werder besiegt Küstenauswahl 7:1

Legenden unserer Leidenschaft: Bremerhaven Teil 8 +++ Werder kommt als Meister nach Bremerhaven
Wir haben für euch im Archiv gekramt und so einige interessante Artikel gefunden. Folgt uns in eine Zeit ohne bunte Schuhe, Rabona-Flanke und Physiotapes am ganzen Körper. In den nächsten Wochen lest ihr Zeilen über eure Trainer, Väter und den nörgelnden Fan, der früher alles besser konnte. In diesem Artikel aus dem Jahre 1988 kommt der frischgebackene Meister Werder Bremen nach Bremerhaven und besiegt eine Küstenauswahl.


Vom 8. Juli 1988

Bremerhaven. Die Küstenauswahl, gebildet von Spielern aus den Fußballkreisen Bremerhaven und Cuxhaven, bot dem Deutschen Fußball-Meister SV Werder Bremen in der neuen Fußball-Saison bisher am längsten Widerstand. Zwar gewann Werder Bremen das Benefizspiel zu Gunsten der deutschen Olympischen Gesellschaft gegen die Amateure letztlich standesgemäß mit 7:1 Toren, doch auf den ersten Treffer mußten die Profis aus Bremen ganze 22 Minuten warten. Dann brach Werders Torschützenkönig der vergangenen Saison, Karl-Heinz Riedle, mit einem Kopfball den Bann. Am Ende war der Sieg des SV Werder standesgemäß.

Ein Erfolg über den Deutschen Meister stand von vornherein nicht zur Debatte, doch sportlich bekamen die rund 2700 Zuschauer, die schätzungsweise 25 000 Mark in die Kassen der DOG - die das Geld wieder dem Bremerhavener Sport zu Gute kommen läßt - einiges zu sehen. Die Werderaner, die morgens noch ein Training absolviert hatten, brauchten eine gute Viertelstunde, um auf Touren zu kommen.

Bis dahin boten sich den Amateuren zwei gute Chancen durch Fricke und Koch, die aber ihren Meister in Werder-Torwart Reck fanden. Wolters Kopfball nach zehn Minuten war das erste Signal, Herrmanns Schuß in der 17. Minute eine Warnung. Danach spielte Werder seine läuferische Überlegenheit aus, zeigte einige sehenswerte Kombinationen und brachte vor allem die Amateure durch Angriffe über die Flügel in Verlegenheit.

Doch die von Willi Zander betreute Amateur-Auswahl hiel trecht gut mit. Daß es nicht ganz reichte, liegt einfach im Klassenunterschied. Werder Bremen ist europäische Spitzenklasse, ausgewiesen durch die Europapokalerfolge in der vergangenen Saison, die Amateure spielen vielfach zwei oder drei Klassen tiefer. Insofern ist die Leistung der Küstenauswahl bemerkenswert Erst nach dem Seitenwechsel ließ die Kraft bei der Küstenauswahl merklich nach - viele Spieler haben das Training für die neue Saison noch gar nicht aufgenommen - da dominierte dann der SV Werder eindeutig.

Norbert Meier zum Beispiel zeigte, was er am Ball kann. Er war der auffälligste Spieler bei Werder. Dreimal kamen Flanken, die zu Toren führten, von ihm, einmal trug er sich selbst in die Torschützenliste ein. Auch Manfred Burgsmüllers Ballbehandlung war sehenswert, die technischen Finessen von Günther Herrmann ebenfalls.Werder spielte im wahrsten Sinne des Wortes mit Köpfchen. Fünf der sieben Tore fielen nach Kopfbällen, zählt man das Eigentor von Säger mit.

Gegen die hohen Flanken, fast immer auf den zweiten Pfosten über Torwart und Abwehr hinweg gezogen, gab es kaum ein Mittel.

Bei der Küstenauswahl gefielen vor allem Torwart Busch, der mehrfach für Glanzparaden Beifall erhielt, die Stürmer Koch und Fricke, dem auch bei einem Alleingang das einzige Tor für die Amateure gelang, sowie Holger Wohlers. Dabei soll allerdings nicht die gute Leistung der übrigen Akteure geschmälert werden. Insgesamt sorgten alle Beteiligten für einen schönen Fußballabend. Es ging um nichts, so stand der Kampf im Hintergrund und die Freude am Spiel voran.

Küstenauswahl: Busch (SFL Bremerhaven), ab 46. Becker (SV Cuxhaven) - Behrendt (SFL Bremerhaven), Thiele (Cuxhavener SV), E. Zander (Leher TS), Säger (FTGeestemünde), Riedel (Eiche Warstade), ab74. Gäth (TuSpo Surheide), Schlesinger (SFL Bremerhaven), ab 74. Feldhus (SFLBremerhaven), Stefan Meyer (SFL Bremerhaven), ab 60. Michael Meyer (SFL Bremerhaven), Koch (TSG Nordholz), ab 60. Kuhr, Wohlers (SFL Bremerhaven), Fricke (SFL Bremerhaven).

 

Werder Bremen: Reck (ab 46. Rollmann) -Schaaf, Otten, Eilts (ab 58. Hartggen), Kutzop, Herrmann, Wolter (ab 46. Burgsmüller), Votava, Riedle, Ordenewitz (ab 59.Hanses), Meier.

Schiedsrichter: Mölm (Bremerhaven)

Zuschauer: 2700

Tore: 0:1 Riedle (22.), 0:2 Eilts (25.), 0:3 Säger (40. Eigentor), 0:4 Meier (54.), 0:5 Burgsmüller (61.), 0:6 Hartggen (83.), 0:7 Herrmann (85.), 1:7 Fricke (88.).


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

FuPa Lüneburg - vor
Oberliga Niedersachsen - Staffel Lüneburg/Weser-Ems
Neuzugang für den FC Hagen/Uthlede

FC H/U angelt sich Talent vom Rotenburger SV

Der Oberligist FC Hagen/Uthlede weilt, wie alle anderen Vereine auch, in der Winterpause und schaut sich nach Verstärkungen im Abstiegskampf um. Fündig wurde der FC nun beim Ligarivalen Rotenburger SV. ...

FuPa - vor
Landesliga Holstein
Amateurfußballer muss nach Brutalo-Foul zahlen

Verletzungen im Fußball sind üblich. Deshalb gilt bei Fouls in der Regel keine Schadenersatzpflicht. Es kann aber auch anders laufen.

Der Fall liegt über zwei Jahre zurück. In einem Kreisliga-Spiel im Mai 2017 foult ein Spieler seinen Gegner nach nu ...

FuPa Bremerhaven - vor
Bremen-Liga
Der „weiße Krieger“ verlässt den OSC

Danny Radke und der OSC Bremerhaven gehen getrennte Wege

Noch ist es ungewiss, wann die Saison fortgesetzt werden kann. Klar ist jedoch, dass der OSC Bremerhaven nicht mehr mit Torjäger Danny Radke ins neue Jahr geht.

FuPa Bremerhaven - vor
Bremen-Liga
OSC meldet Neuzugang

22-jähriger Albaner Qorri kommt im Januar

Der OSC Bremerhaven kann sich im neuen Jahr auf eine Verstärkung freuen. Mit Seli Qorri von der SG Dynamo Schwerin verpflichteten die Bremerhavener einen Wunschspieler von Björn Böning.

FuPa Bremerhaven - vor
Bremen-Liga
SFL steigt in die Oberliga auf +++ 2:1 vor 8000 Zuschauern in Lübeck

Legenden unserer Leidenschaft: Bremerhaven Teil 11 +++ „Trainer, wer nimmt denn den Neuner?” +++ Böhm vergräbt ein Markstück +++ Holger Wohlers und Erich Busch die Väter des Erfolges

SFL Bremerhaven in einer Liga mit dem VfL Wolfsburg? Ja, in ...

FuPa Cuxhaven - vor
Frauen: Kreisliga Cuxhaven
Passbetrug in der Frauen-Kreisliga

Milde „Strafe“ für drei Spielerinnen

Das Sportgericht des NFV Cuxhaven musste sich mit einem Fall von Passbetrug in der Frauen-Kreisliga Cuxhaven beschäftigen und sprach Strafen gegen den Verein, den verantwortlichen Trainer und drei Spielerinnen ...


FuPa Hilfebereich