Kommern mit später Niederlage - Oleftal zeigt Moral
Sonntag 27.09.20 22:07 Uhr|Autor: Lukasz Zsibrita 322
Beide Mannschaften schafften an diesem Wochenende ein Comeback: SG Oleftal und SG Arminia Blankenheimerdorf/Erfthöhen/Oberahr Foto: Daniel DeHart

Kommern mit später Niederlage - Oleftal zeigt Moral

Kreisliga B,Staffel 2: Spieltagsbericht
4. Spieltag Während sich Rotbachtal mit einem späten Treffer gegen Eintracht Eifel einen Punkt gesichert hat, verspielt Kommern gegen die Arminia in der Nachspielzeit einen Punktgewinn. Auch Dahlem/Schmidtheim verspielte auswärts gegen Oleftal Punkte. Die Gastgeber aus Olef holten in der zweiten Halbzeit einen 0:2 Rückstand auf. Nun verbleiben nur noch JSG Erft 01 und SG Mutscheid/Effelsberg/Houverath ohne Punktverluste.




SG Arminia Blankenheimerdorf/Erfthöhen/Oberahr landet späten Dreier

Blankenheimerdorf: Gästetrainer Trösch hoffte nach der hohen Niederlage gegen Rotbachtal "auf eine positive Antwort" seiner Mannschaft. Diese bekam er auch relativ schnell: Weiermann traf in der 24. Minute zum 0:1. Die Gäste hatten jedoch Glück, da dem Tor eine Abseitsposition vorausging, die der Schiedsrichter nicht wahrnahm. Eine Reaktion der Arminia ließ aber nicht lange auf sich warten. Ungefähr eine Viertelstunde später war es Torjäger "Schmiddi", der die Führung der Gäste egalisierte. Auch diesem Tor ist eine Abseitsstellung vorausgegangen - man könnte meinen, dass es nun eine ausgleichende Gerechtigkeit gab. Nach dem Seitenwechsel setzte der Stürmer noch einen drauf und brachte seine Mannschaft mit einem weiteren Treffer sogar in Führung (61.). Die Trösch-Elf blieb allerdings weiter dran und glich knapp zwei Minuten später aus. Auch dieses Mal hieß der Torschütze Weiermann, womit gleich zwei Spieler einen Doppelpack erzielen konnten. Als es kurz vor Ende der Partie nach einem Unentschieden aussah, gelang den Gastgebern doch noch der Lucky Punch: Der eingewechselte Mittelfeldspieler Schumacher erzielte nach einer Vorlage von Doppelpacker Schmidt denkbar spät den erneuten Führungstreffer (90.+1). Darauf fanden die Gäste keine Antwort mehr und zahlten abermals Lehrgeld.

Für den VFL Kommern geht es nach dieser bitteren Niederlage nächste Woche gegen den SV Schöneseiffen weiter. SG Blankenheimerdorf/Erfthöhen/Oberahr muss sich auswärts gegen SG Eintracht Eifel beweisen.




Simon Reitz beschert Rotbachtal/Strempt mit seinem Freistoß-Doppelpack einen Punkt

Glehn: SG Rotbachtal/Strempt bleibt auch in ihrer vierten Meisterschaftspartie ungeschlagen und konnten einen wichtigen Punkt für ihr ausgerufenes Saisonziel Mittelfeldplatz einfahren. Auf der anderen Seite gelang es der Eintracht abermals nicht die volle Punktzahl mitzunehmen und kleine Fehler abzuschalten, die letztendlich den Sieg kosteten. Doch von Anfang an: Gleich in der 10. Minute konnten die Gäste durch Moranelli in Führung gehen. Diese Tor war sicherlich ein bisschen Balsam für die Seele des Stürmers, der noch letzte Woche gegen Erft zwei gute Chancen vergab, bei denen Torhüter Wirtz beide Male erstklassig parierte. Allerdings konnte Rotbachtals Nummer 80, Simon Reitz, mit seinem vierten Saisontreffer noch kurz vor der Pause ausgleichen (42.). Damit ging es mit einem 1:1 in die Kabinen. Auch nach der Halbzeit zeichnete sich ein ähnliches Spiel ab: Die Eintracht traf zwar durch Kesseler zum erneuten Führungstreffer (73.), konnte dieses Ergebnis aber nicht bis zum Schlusspfiff halten. Abermals traf Reitz spät in der Halbzeit (89.), wodurch es am Ende, aus Sicht der Gäste, eine ärgerliche Punkteteilung gab.

Die Heimmannschaft trifft im nächsten Spiel kommenden Sonntag auf den SV Rinnen, während die SG Eintracht Eifel zeitgleich versuchen wird gegen die Arminia endlich den nächsten Dreier einzufahren.




Schöneseiffen setzt sich gegen Sötenich II durch

Sötenich: Schöneseiffen-Trainer Zimmer ließ in der Spieltagsvorschau verlauten, dass man nach dem ersten Saisonsieg gerne nachlegen würde. Sie ließen den Worten Taten folgen und konnten das zweite Spiel in Folge gewinnen, während Sötenich II noch auf den ersten Punkt warten. Nach dem ersten Durchgang waren die Gäste bereits durch Topscorer Jöbges in Führung gegangen (25.), die sie in der zweiten Halbzeit mit drei weiteren Treffern ausweiten konnten. Die Torschützen waren Winkler (52.), abermals Jöbges (76.), der nun bei 5 Saisontreffern liegt und Schüler (85.). Zwischenzeitlich konnte der eingewechselte Thiesen für Sötenich auf 1:2 verkürzen (70.). 

Die Gastgeber treten nächsten Spieltag im Kellerduell gegen Firmenich an, welches in Sötenich ausgetragen wird. Schöneseiffen trifft hingegen am gleichen Tag auf den Verein für Leibesübungen aus Kommern und will den dritten Sieg in Folge verbuchen.




Dahlem/Schmidtheim verspielt den Sieg

Olef: Nach der ersten Halbzeit sah alles nach einem vermeintlichen Arbeitssieg für die Gäste aus. Sie führten nach den Treffern von Jentges (14.) und Caputo (40.) bereits mit 0:2. Allerdings stemmten sich die Gastgeber in der zweiten Halbzeit gegen eine weitere Niederlage und konnten so letztendlich den ersten Punkt der Saison einfahren. Nachdem zuerst Dolschenko in der 47. Minute zu einem psychologisch guten Zeitpunkt treffen konnte, schaffte die Mannschaft von Reder sogar in der 72. Minute den Ausgleich. Diesen erzielte Eigengewächs Verevkin. Danach schafften es keine Mannschaft mehr ihre Chancen in etwas verwertbares umzumünzen, wodurch es beim 2:2 Unentschieden blieb.

SG Oleftal trifft am nächsten Spieltag auf die SG Mutscheid/Effelsberg/Houverath, denen sie letzte Saison einige Probleme bereiten konnten. Die Gäste treffen zu Hause auf den aktuellen Primus der Liga: JSG Erft 01. Sie werden alles daran setzen eine Reaktion auf das Unentschieden zu zeigen.




JSG Erft 01 zeigt Rinnen die Grenzen auf und setzt sich an der Tabellenspitze durch

Kuchenheim: Die Reimer-Elf konnte dieser Woche mit dem Sieg gegen Aufsteiger Rinnen die Krone aufsetzen. Nachdem man zuerst gegen Bezirksligisten Frauenberg im Kreispokal gewinnen konnte, setzte sich das Team mit einem Kantersieg zusätzlich gegen Rinnen durch. Die Abwehr der Gäste zeigte sich vor allem im ersten Durchgang löchrig, wodurch sie gleich fünf Gegentore einfangen mussten. Luke Reimer (3.), Neuzugang Bender (44.) und Woywod (15.+26.+45.+2) waren für die Gastgeber erfolgreich. Auf der anderen Seite konnte nur Jansen einmalig Widerstand leisten (45.+1). Im zweiten Durchgang gelangen den Hausherren durch Frings (65.), Ali Mustafa (70.) und Große (81.) drei weitere Treffer - 8:1. Dadurch blieb am Ende eine Überraschung aus. Zusätzlich wurde Rinnens Serie von drei Siegen in Folge gebrochen.

Die JSG Erft 01 hat nächste Woche eine unangenehme Aufgabe vor der Brust. Sie treffen  nämlich auf die SG Dahlem/Schmidtheim, die zuletzt eine gute Form aufweisen konnte. SV Rinnen spielt kommenden Spieltag zu Hause gegen SG Rotbachtal/Strempt.


 
 
DJK Dreiborn hat auch im nächsten Topspiel das Nachsehen

Dreiborn: In einer intensiven Partie gewinnt die SG Mutscheid/Effelsberg/Houverath 0:2 gegen DJK Dreiborn. Jan Dederichs traf früh in der ersten Halbzeit vom Elfmeterpunkt (13.), während der eingewechselte Metzen im zweiten Durchgang den Deckel draufsetzte (70.).

Die Gastgeber haben am nächsten Spieltag spielfrei, während sich die SG auf eine Englische Woche gegen den SSC Firmenich und die SG Oleftal vorbereitet.

Link zum ausführlichen Spielbericht

Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel


FuPa Hilfebereich