Klarer 5:0 Derbysieg gegen den FC Mosbach
Montag 19.10.20 08:48 Uhr|Autor: FV 1919 Mosbach 99
Foto: Archiv

Klarer 5:0 Derbysieg gegen den FC Mosbach

9. Spieltag - Sonntag: FV Mosbach II - FC Mosbach 5:0
FV Mosbach II: Andre Wastl, Leon Knörzer, Attila Kiss (78. Enes Uslu), Johannes Lorenz (60. Steffen Hecht), Sven Berberich, Daniel Maurer, Steffen Joho (75. Deshawn Gallman), Koray Kaplan, Andreas Schell, Nico Kief, Dominik Schneider (60. Delagha Mohammadi) - Trainer: Leif Haupert - Trainer: Claudio Celestino
FC Mosbach: Tobias Löprich, Daniel Leibfried, Aaron Brauch, Felix Kunberger, Dominik Kolobaric (45. Koray Subasioglu), Ante Kolobaric (45. Justin Puchala), Matteo Bergmann, Nico Kedweg, Jannik Czapla (70. Sebastijan Kerekes), Emircan Demirbas (45. Jan Großkopf), Ali Köklü - Trainer: Ali Köklü
Schiedsrichter: Frank Gottmann (Aglasterhausen)
Tore: Steffen Joho (4.), 2:0 Steffen Joho (12.), 3:0 Dominik Schneider (38.), 4:0 Sven Berberich (58.), 5:0 Steffen Joho (69.)


RNZ, 19.10.2020 Bereits nach fünf Minuten durfte der MFV II jubeln. Nach einem Schuss von Attila Kiss, den Gästekeeper Löprich noch abwehren konnte, stand Steffen Joho goldrichtig und erzielte die Führung. In der 12. Minute erhöhte Steffen Joho auf 2:0, der eine erneute Flanke von Attila Kiss vollendete. Der MFV war die spielbestimmende Mannschaft in diesem Derby und erneut Steffen Joho hatte nach einer guten halben Stunde mit einem Kopfball die nächste Chance, die Keeper Löprich entschärfen konnte. Kurz vor der Pause erhöhte Dominik Schneider nach einem Pass von Leon Knörzer auf 3:0.

Auch nach dem Wechsel kam wenig von den Gästen und so hatte Sven Berberich in der 55. Minute die erste Chance. Drei Minuten später gelang ihm das 4:0 nach Vorarbeit von Koray Kaplan. Erneut Sven Berberich hatte in der 65. Minute eine Chance auf das 5:0, ließ diese jedoch ungenutzt. Fünf Minuten später konnte sich Gästekeeper Löprich bei einem Kaplan Freistoß auszeichnen, hatte aber in der 70. Minute erneut das Nachsehen, als erneut Steffen Joho auf 5:0 erhöhte. Einen 4. Treffer hatte er zwar auf dem Fuß, doch konnte erneut Löprich die Chance zu Nichte machen. Die einzige Gästechance hatte Köklü in der 80. Minute, der aber frei vor dem Tor an MFV-Keeper Wastl scheiterte.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel


FuPa Hilfebereich