FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 10.08.17 17:19 Uhr|Autor: Thomas Oberdorfer/Gäubote312
2

Wengert fällt acht Wochen lang aus

Stürmer des FC Unterjettingen ist nach seinem Armbruch erfolgreich operiert worden
Der FC Unterjettingen muss in der Kreisliga A II in den kommenden acht Wochen ohne seine Offensivkraft Christopher Wengert auskommen.

In der vergangenen Saison hat Wengert 15 Tore für sein Team erzielt. Er hat sich beim Gäufeldener Sommerturnier am Wochenende im Spiel gegen den TV Nebringen II bei einem Fallrückzieher schwer verletzt, er brach sich den Oberarm. Die Mannschaft war sichtlich betroffen ob des Unfalls. „Es war nicht ganz einfach für das Team, zu spielen, wenn draußen der Krankenwagen steht und Christopher abtransportiert wird. Die Jungs kennen sich schon lange und sind seit Jahren befreundet. Das nimmt einen mit“, sagt Unterjettingens Trainer Markus König. Bereits am Sonntag ist Wengert operiert worden. Der Bruch ist glücklicherweise nicht kompliziert, mit einer Schraube konnte der Knochen fixiert werden. Heute wird Wengert entlassen, in den kommenden sechs Wochen muss er einen Gipsverband tragen, um den Arm ruhigzustellen. In dieser Zeit werden allerdings schon erste Reha-Maßnahmen vorgenommen. „Ich rechne damit, dass Christopher im Oktober wieder ins Training einsteigen kann“, sagt Markus König, der am Dienstag seinen Akteur in Tübingen im Krankenhaus besuchte. „Der Ausfall von Christopher wiegt natürlich schwer für uns. Er hat seit Jahren wichtige Tore für uns erzielt oder vorbereitet“, sagt König. Es sei schwierig, Wengerts Fehlen zu kompensieren. Dennoch ist König zuversichtlich, dass das gelingen werde. König: „Wir haben einen breiten Kader, dann springt eben ein anderer ein.“ Unterjettingens Coach denkt zunächst einmal an Tim Eisenhardt, der in die Rolle Wengerts schlüpfen könnte.
 
2 Kommentare2 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
19.10.2017 - 1.627

Spielabbruch: Willi Zimmermann hat keine Chance

Nach Rangeleien und Pöbeleien wird die A II-Paarung Fortuna Böblingen gegen Croatia Sindelfingen in der 67. Minute abgebrochen

20.10.2017 - 788

"Hier braucht keiner den Unschuldigen mimen"

Nach den Spielabbruch zwischen Fortuna Böblingen und Croatia Sindelfingen wird über die Rolle des Sportlichen Leiters diskutiert

19.10.2017 - 501

Willi Zimmermann rechnet mit einer 0:3-Wertung

Böblinger Trainer ist über die Vorfälle im Spiel gegen Croatia Sindelfingen zutiefst enttäuscht

20.10.2017 - 226

Thomas Geke hört beim TSV Öschelbronn auf

Der langjährige Spieler und Spielertrainer sucht neue Herausforderungen

21.10.2017 - 187

Schiedsrichterbericht wird mit Spannung erwartet

Neue Entwicklung im Abbruch-Spiel Fortuna Böblingen gegen NK Croatia Sindelfingen


Hast du Feedback?