FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 18.04.17 19:00 Uhr|Autor: Badische Zeitung458
„Auf Duracell-Batterien gelaufen“: Karsaus Christian Keller (links, mit Dominik Dürrschnabel, FCH) | Foto: Uwe Rogowski

FC Huttingen letzter verbliebener Kreisligist im Halbfinale

SV Herten setzt sich beim FC Erzingen durch
Dreimal Bezirksliga, einmal Kreisliga – das ist die Verteilung in der Runde der letzten Vier des Fußball-Bezirkspokals.

Einzig verbliebener Kreisligist ist der FC Huttingen, der den Staffelkonkurrenten SV Karsau im Viertelfinale mit 1:0 nach Verlängerung niederrang. „Es war ein relativ zähes Spiel mit ungewohnt vielen Fehler auf unserer Seite“, resümierte FC-Trainer Michael Heitzler selbstkritisch. „Zur Halbzeit können wir froh sein, dass es 0:0 gestanden ist.“

GALERIE FC Huttingen - SV Karsau


Auch dass sich die Gäste unmittelbar vor der Pause durch eine Gelb-Rote Karte dezimierten, spiegelte sich auf dem Rasen kaum wieder. „Riesenkompliment an die Karsauer, sie haben gekämpft bis zum Umfallen“, lobte Heitzler, der  den Eindruck hatte, dass bei den Gästen „einige auf Duracell-Batterien laufen“.

Huttingen erspielte sich im zweiten Abschnitt ein Chancenplus, traf mehrfach nur das Aluminium. Den Bann brachen die Gastgeber in der Verlängerung: Der eingewechselte Thomas Friedmann schoss Huttingen in die nächste Runde (102.). „Das ist ein großer Erfolg für den ganzen Verein“, sagte Heitzler, der selbst einer Premiere entgegenblickt: Ob als Spieler oder Trainer – bisher hatte er noch nie ein Pokal-Halbfinale erreicht. Wer weiß, vielleicht stürmt der Außenseiter nun sogar ins Endspiel. Die Hürde im Halbfinale: Der SV Jestetten, der beim A-Ligisten SC Lauchringen dank der Tore von Finn Dorer (5.) und Thomas Rangnau (91.) mit 2:0 gewann.

Im einzigen Bezirksliga-Duell des Viertelfinales schaltete der SV Herten  den FC Erzingen aus (3:1). Bastian Eschbach brachte die Gäste in Führung (58.), in den Schlussminuten machten Julian Jäger und Dennis Carmelini  mit ihren Toren zum 3:0 den Hertener Sieg klar. So blieb dem FCE lediglich der Ehrentreffer durch Sandro D’Accurso in der Nachspielzeit. Im Halbfinale muss sich der SVH erneut auf die Reise begeben, dann zum  Titelverteidiger FC Tiengen. Der Bezirksliga-Dritte schlug  den B-Ligisten SV Eichsel mit 3:0. Nach torloser erster Halbzeit trafen Paul Mendy  und zweimal Sven Maier für den Favoriten.
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
01.08.2017 - 3.206

Wie ist die Lage bei den 17 Bezirksligisten vor dem Auftakt?

Es geht wieder los: Die Bezirksliga-Hochrhein startet am Wochenende in die Saison 2017/18

25.07.2017 - 2.111

FC Huttingen nach Urteil im Pokal weiter

Urteil gegen den SV Jestetten nach fehlender Einsatzberechtigung

23.07.2017 - 1.893

SV Weil mit Arbeitssieg im Pokal beim SV Herten

FSV Rheinfelden nimmt Hürde Hilzingen +++ FC Huttingen verpasst Überraschung gegen den SV Jestetten

09.08.2017 - 1.612

Kreisliga A West: Mehr als nur ein Aufstiegstraum?

Der TuS Lörrach-Stetten und der SV Herten gehen als Topfavoriten in die neue Saison der Staffel West

18.09.2017 - 1.543

Premiere: Eidgenössische Referees in der Landesliga

Bei zwei Landesliga-Begegnungen kamen am Wochenende Schweizer Schiedsrichter-Gespanne zum Einsatz

05.09.2017 - 1.512

Urteil: SV Weil III verliert drei Punkte am grünen Tisch

FC Huttingen erhält die drei Punkte +++ Yannick Weber durch Stammspielerregelung nicht einsatzberechtigt

Finale
Tiengen Jestetten 4:1
Halbfinale
Huttingen Jestetten 2:4
Tiengen Herten 7:1
Viertelfinale
Lauchringen Jestetten 0:2
Huttingen Karsau 1:0
Erzingen Herten 1:3
Tiengen Eichsel 3:0
Achtelfinale
Fahrnau Herten 2:3
Lörrach-St. Lauchringen 3:7
TIG Rheinf. Karsau 0:3
Bergalingen Huttingen 2:5
Eichsel Friedlingen 4:2
Schönau Erzingen 2:4
Tiengen Utzenfeld 4:2
Jestetten Wallbach 3:0
2. Runde
Nollingen Eichsel 1:3
Hausen i.W. Karsau 0:2
SpVgg Wehr Bergalingen 5:6
Dogern Erzingen 0:8
TIG Bad Säck Wallbach 1:5
Rheintal Jestetten 0:4
Friedlingen Istein 3:2
Utzenfeld Todtnau 1:0
Hauingen Schönau 2:4
Rotzel Tiengen 4:5
Maulburg Fahrnau 1:7
Liel-Nieder. Huttingen 1:3
Bosp. Weil Lörrach-St. 3:5
Haltingen Herten 0:2
Haagen TIG Rheinf. 1:3
CSI Laufenbg Lauchringen 0:6
1. Runde
Todtmoos Wallbach 1:3
Lörrach-St. Wittlingen 5:4
Eichsel Brennet-Öf. 3:2
Minseln Karsau 0:2
Säckingen Bergalingen 0:4
Nollingen Schopfheim 4:1
Schwörstadt Hausen i.W. 0:7
Rheintal Unteralpfen 3:0
Obersäcking. Dogern 1:2
Binzen Fahrnau 1:4
Rotzel Berau 4:2
Malsb.-Marz. Herten 0:5
Utzenfeld K. Wiesental 3:2
Luttingen Erzingen 0:8
Todtnau Inzlingen 8:1
SpVgg Wehr Herrischried 8:2
Friedlingen Märkt-Eimel. 4:2
Häg-Ehrsberg TIG Rheinf. 0:3
Maulburg Degerfelden 4:4
TIG Bad Säck Hänner 4:0
Haltingen Kandern 6:2
Grz.-Wyhlen Schönau 1:10
Kleinkems Bosp. Weil 1:8
Haagen Steinen-Höll 5:4
TJZ Weil Istein 0:1
CSI Laufenbg Dettighofen 2:0
Wollbach Liel-Nieder. 0:4
Hauingen Wehr 5:3
Lottstetten Tiengen 0:3
Lauchringen SG Niederhof-Bi... 3:1
Eschbach Jestetten 1:3
Qualifikation
Kleinkems Schliengen 1:0
SC Grenzach Todtnau 0:5