Corona: FC Deisenhofen startet Einkaufshilfe für Senioren
Donnerstag 19.03.20 14:45 Uhr|Autor: Anton Deibele2.334
FC Deisenhofen startet Einkaufshilfe für Senioren in Zeiten von Corona <em>Sven Leifer</em>

Corona: FC Deisenhofen startet Einkaufshilfe für Senioren

Auch Wasserburg und Kollbach engagieren sich
Starkes Signal! Auch der FC Deisenhofen geht als Vorbild voran. Wie andere Vereine aus Bayern unterstützt der Bayernligist Risikogruppen mit Einkäufen und Botengängen.


Deisenhofen - In den Vereinen liegt der Spielbetrieb still, doch trotzdem wollen viele Klubs ihren Mitgliedern, Fans und Gemeinden in dieser schwierigen Zeit etwas zurückgeben. Viele Klubs wollen mit steigender Zahl der Infizierten und Hilfsbedürftigen ihre Hilfe anbieten. Vor allem aber geht es den Vereinen darum, den Risikogruppen, vorwiegend ältere Menschen, den Alltag zu erleichtern und unerlässliche Aufgaben wie das Einkaufen abzunehmen. Zusätzlich dazu übernehmen die Kicker anfallende Botengänge, die nicht warten können.

Deisenhofen, Kollbach und Wasserburg  engagieren sich

Der FC Deisenhofen, der TSV 1880 Wasserburg und der 1.FC Kollbach engagieren sich bereits und ihre Hilfe angeboten.

Auch wenn der Fußball ruht: Dieses solidarische Verhalten wird in den kommenden ungewissen Tagen und Wochen gefragt sein. Andere Vereine werden den Beispielen sicher folgen.


Tabelle
1. Pipinsried (Ab) 2361 63
2. Wasserburg (Auf) 2311 42
3. Deisenhofen (Auf) 2214 41
4. Ingolstadt II (Ab) 2316 39
5. Schwabmünch. 2313 39
6. TSV Kottern 228 38
7. TSV 1860 II 232 33
8. Kirchanschör 23-5 31
9. FC Ismaning 236 30
10. Dachau 65 23-15 27
11. Donaustauf (Auf) 21-9 26
12. TSV Landsb. (Auf) 23-7 25
13. TürkAugsburg (Auf) 22-3 25
14. Hankofen 22-7 24
15. SSV Jahn II 23-13 24
16. SV Pullach 23-24 23
17. Schw. Augsb. 23-22 20
18. Nördlingen 23-26 14
Wertung gemäß Direkter Vergleich
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich