FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 19.06.17 13:39 Uhr|Autor: Felix Durach - Fussball Vorort1.115
F: Leifer

Franck Evina im Interview:"Ich will Bundesliga-Profi werden"

Das Sturmtalent des FCB im Video
Geschafft!  Eine Saison voller harter Arbeit erreichte am Sonntag Vormittag ihren Höhepunkt für die B-Jugendspieler des deutschen Rekordmeisters. Ab jetzt können sich die Jungs deutscher Meister nennen.

Einer von ihnen, vielleicht der, der am meißten herausstach, ist Franck Evina. Der Mittelstürmer der Bayern U17 ist mit seiner phänomenalen Saison maßgeblich am Erfolg der Münchner beteiligt. Der Goalgetter stellte sich direkt nach dem Spiel den Fragen von Fussball Vorort. 

Für den 16-Jährigen ist es der erste Titel in seiner Karriere und über den war Evina sichtlich erleichtert: "Unsere Mannschaft war bekannt dafür Zweiter zu werden. Ich freue mich riesig, dass es endlich mal geklappt hat", erklärte der Stürmer. Dass es endlich geklappt hat, ist vor allem auch dem Kameruner zu verdanken. 21 Tore und neun Vorlagen konnte Evina in der abgelaufenen Meister-Saison beisteuern. Top-Wert bei den Bayern. 

Auch über seine Zukunft äußerte sich der der Youngster, dem noch zwei Jahre A-Jugend bevorstehen. "Ich möchte Bundesliga-Profi werden", sagte Evina selbstbewusst. Sollte er weiter seine Leistung bringen und weiter an sich arbeiten, steht diesem Ziel wahrscheinlich nicht sehr viel im Weg. Grade im physichen Bereich arbeitet der nur 1,78 Meter große Mittelstürmer an sich. Mit seinem Athletiktrainer baut der 16-Jährige Muskeln auf um sich trotz seiner Körpergröße durchsetzen zu könne. Und das sieht man. Von andern Reportern wurde Evina schon als "richtiger Bulle" bezeichnet. Der Stürmer selbst sieht das ganz nüchtern: "Ich bin nicht der Größte, also muss ich umso stabiler sein". 

Des weiteren zeigt sich die Sturm-Hoffnung der Bayern als variabler Spieler: "Ich habe in dieser Saison schon auf jeder offensiven Posittion gespielt", sagte Evina. Am besten sieht er sich selbst jedoch weiterhin als klassischen Neuner. 

Von der Hausparty, die die Spieler nach dem Spiel bei Ersatztorwart König feiern wollten, hat Evina erfahren. Das gab der Youngster schmunzelnd zu und freute sich des weiteren, dass die Feier nicht in seinem Haus stattfindet. Unterm Strich ist Frank Evina eben doch noch ein Teenager. Aber ein Teenager, der weiß wo er hinwill. 

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
27.06.2017 - 1.080

Mission Titelverteidigung? Das ist Bayerns U17-Kader

Zwei Neuzugänge kommen nach München

20.06.2017 - 1.019

FCB-Bomber Evina: Die schüchterne Naturgewalt

Die zwei Gesichter des Angreifers

19.06.2017 - 548

Bayern-U17 tourt mit der Meisterschale durch München

"Nie ohne mein Team"

20.06.2017 - 503

Heiland wird Deutscher Meister- Walter mit irrer Party-Idee

Ex-Murnauer feiert größten Erfolg der jungen Karriere

18.08.2017 - 298

Traumspiel für Pipinsried: Jetzt geht's zu den Bayern

Der Dachauer Dorfklub zu Gast bei der Rekordmeister-Reserve

11.08.2017 - 239

Das vereinsinterne Trainerkarussell

MAINZ 05 +++ Sören Hartung wurde durch den Schmidt-Abgang mit Verzögerung B-Jugend-Trainer