FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 01.08.17 19:20 Uhr|Autor: SHZ / bjl303
F: Patten

Clausen nimmt Niederlage des SV Preußen Reinfeld gelassen

Landesligist zum Abschluss der Vorbereitung mit 2:3-Pleite gegen Eutin II

Das Ergebnis: zweitrangig. Die Leistung: nicht berauschend. Das Fazit: ein Test, den niemand überbewerten will. Mit einer 2:3 (2:0)-Niederlage gegen Verbandsligist Eutin 08 II hat Landesligist SV Preußen Reinfeld seine Vorbereitung abgeschlossen. 



Die Bedeutung der Partie zeigte sich darin, dass Trainer Michael Clausen selbst nicht anwesend war, da er im Urlaub weilte. „Wir haben in der Vorwoche eine Menge im konditionellen Bereich gemacht, deshalb waren viele Spieler einfach müde“, erklärte Clausen nach seiner Rückkehr: „Das muss aber auch so sein. Eine Woche vor dem Ligastart muss die Mannschaft noch einmal richtig erschöpft sein, um anschließend richtig fit in die Saison zu gehen.“

Gegen die Eutin-Reserve hatten die Stormarner durch Tore von Jan Brügmann (4.) und Patrick Schröder (53.) bereits mit 2:0 geführt, ehe 08 die Partie durch Jannik Niebergall (64.) und Martina Morszek (68., 71.) noch drehte.

„Ausschlaggebend waren Konzentrationsmängel, wir haben einfach Fehler in einer Fülle gemacht, die sonst nicht vorkommt“, erklärte Clausen und betonte: „Solche Spiele hat man in der Vorbereitung eben. Die Mannschaft hat aber in den beiden Pflichtspielen im Landespokal gezeigt, dass sie da ist, wenn es drauf ankommt.“
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
20.11.2017 - 204

VfL Kellinghusen lässt sich mit 0:6 abschießen

20.11.2017 - 177

Spitzenreiter Lübeck zu stark für BSC Brunsbüttel

18.11.2017 - 102

Clasen sorgt für Horster Jubel

Fußball-Landesligist VfR gleicht trotz Unterzahl gegen Siebenbäumen ein verloren geglaubtes Spiel zum 3:3 aus


Hast du Feedback?