FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 20.03.17 13:30 Uhr|Autor: tm | AZ/AN205
Freialdenhovens Spieler sammeln sich um Kapitän Christian Kreutzer (2. v. r.), der mit einem Freistoßtor zum 1:1 den Punkt beim Tabellenersten sicherte. Foto: Gerda Krol

Borussia holt einen Punkt beim Spitzenreiter

Freialdenhoven überzeugt beim Tabellenführer und holt bei Wegberg-Beeck ein 1:1-Unentschieden. Ein Gewaltschuss von Kapitän Christian Kreutzer bringt die Gäste zurück in die Spur – und fast zum Überraschungssieg
Fast 400 Zuschauer genossen die Spitzenbegegnung in der Mittelrheinliga zwischen dem FC Wegberg-Beeck und Borussia Freialdenhoven. Wieder einmal kam die besondere Atmosphäre zwischen beiden Mannschaften zur Geltung, denn nach packenden und temporeichen 90 Minuten hieß es 1:1 (1:0).

„Wenn heute einer alle drei Punkte verdient gehabt hätte, dann wären das wir gewesen“, strotzte Borussia-Trainer Winnie Hannes nach dem Abpfiff. Er hatte auch allen Grund zu diesem Selbstbewusstsein. Denn vom Anpfiff weg waren seine Spieler ein ebenbürtiger Gegner für den Absteiger aus der Regionalliga.

Wer erwartet hatte, dass der Tabellenführer wie gewohnt das Spiel dominieren würde, sah sich getäuscht. Trainer Hannes hatte vorab eindringlich davor gewarnt, zu verhalten und ängstlich zu agieren. „Gegen Beeck muss man mutig spielen“, lautete sein Credo, und seine Spieler befolgten diese Anweisung über 90 Minuten.

Viele packende Zweikämpfe im Mittelfeld und nur wenige Torraumszenen waren das Ergebnis. Bereits nach zehn Minuten stießen drei Spieler zusammen, Marius Müller blieb verletzt am Boden liegen und musste ausgewechselt werden. Trotzdem: Die Partie war zwar hart, aber keinesfalls unfair.

Erst nach einer halben Stunde kamen die Wegberger zu ihrer ersten Chance, die hatte es aber gleich in sich. Warum Arian Berkigt den Ball aus kurzer Distanz per Volleyschuss dann über das Tor beförderte, das blieb sein Geheimnis. Dafür fiel die Führung der Gastgeber umso überraschender in der 32. Minute: Geburtstagskind Danny Fäuster hatte kurz hinter der Mittellinie einen langen Ball bis in den Strafraum getreten. Nico Czichi stieg höher als sein Gegenspieler und köpfte mit einer Bogenlampe über Ivica Ljubicic ein. Der Keeper machte dabei keine besonders glückliche Figur, anders als im weiteren Verlauf des Spiels.


GALERIE FC Wegberg-Beeck - SC Borussia Freialdenhoven

Die Borussen schüttelten sich kurz und machten weiter. Bis zur Pause kamen Philip Simon und Mark Szymczewski zu Torschüssen, aber die gingen knapp am Tor von Stefan Zabel vorbei.

Die zweite Hälfte begann, wie die erste aufgehört hatte, Borussia Freialdenhoven erhöhte jedoch den Druck noch ein wenig. Der Tabellenführer wurde über das ganze Feld gepresst, meist mit zwei oder sogar drei Spielern der Ballführende angegriffen.

Völlig frei stehend kam Julian Wiersberg nach einem Freistoß zum Kopfball, doch ihm versagten die Nerven, der Ball ging deutlich drüber. Ein Schuss von Szymczewski (56.) ebenfalls. Es bedurfte einer Kraftanstrengung von Kapitän Christian Kreutzer in der 69. Minute für den Ausgleich. Den Freistoß aus 25 Metern, der von einem Wegberger leicht abgefälscht wurde, schoss er knallhart und präzise ins gegnerische Tor.

Danach folgte ein offener Schlagabtausch, bei dem die Borussen den größeren Spielanteil hatten, ohne allerdings Kapital daraus schlagen zu können.

„Ich bin hoch zufrieden mit dem Punkt“, zollte Hannes seinen Spielern viel Anerkennung und Lob – auch allen Einwechselspielern. Seine Taktik war voll aufgegangen.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
09.07.2017 - 2.111
1

Vom Bonner SC kommt Gjorgji Antoski an den Braunsberg

TV Herkenrath gibt den Kader der neuen Saison in der Fußball-Mittelrheinliga bekannt

01.08.2017 - 1.802

Hennef unterliegt Viktoria Köln

Der Mittelrheinligist verliert gegen die Regionalliga-Reserve

17.08.2017 - 1.084

Der Dienstälteste mit dem starken linken Fuß

Seit fast zehn Jahren spielt Pascal Schneider beim Mittelrheinligisten Borussia Freialdenhoven. Ein bodenständiger Typ, der sich bewusst gegen eine Profikarriere entschied. Nach der aktiven Laufbahn Wechsel auf die Trainerbank.

10.07.2017 - 1.036

Mo Redjeb verlässt SV 09

10.07.2017 - 945

Pesch startet früher als geplant

Der Aufsteiger nimmt schon an diesem Donnerstag die Vorbereitung auf die Saison auf

19.08.2017 - 627

Tore, Tore, Tore: Der Samstag in der Regionalliga West

Fortuna Düsseldorf II kassiert in Gladbach die erste Niederlage +++ Viktoria Köln ringt Alemannia Aachen nieder +++ Bonn erfolgreich, Dortmunds U23 mit viel Mühe