FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 10.04.17 13:03 Uhr|Autor: Severin Strobl - Weilheimer Tagblatt105
1
F: Ruder

Gündogdu-Doppelpack lässt Weilheim jubeln

Dass es am Ende noch einmal spannend wurde, hatten sich die Weilheimer laut ihrem Trainer Matthias Lumma selbst zuzuschreiben: „Wir haben zu viele Chancen liegen lassen“, bemängelte der Trainer an.

In der Schlussphase, als die weitgehend harmlosen Pöckinger auf 1:2 verkürzt hatten, ging beim TSV die Angst um. Es drohte wie in der Vorwoche ein spätes Remis. Diesmal aber rettete der Tabellenführer den knappen Vorsprung über die Zeit. Harald Schmidt und Felix Stähle hatten gar noch weitere Tore auf dem Fuß. Hauptverantwortlich für den TSV-Sieg war Ferhat Gündogdu mit seinem Doppelpack. Ein starkes Startelf-Debüt hatte laut Lumma A-Jugendspieler Jonas Mirlach.
 
1 Kommentare1 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
29.05.2017 - 124

Lang widerspricht Gerüchten um Tafertshofers Demission

"Georg wird das Training leiten"

29.05.2017 - 81

Weilheim hält weiter alle Trümpfe in der Hand

Verpasster Sieg in der Schlussphase

29.05.2017 - 63

"Jetzt gehen wir zum Wirt": Haunshofen feiert Ligaerhalt

Steigenberger hochzufrieden

29.05.2017 - 50

Der Joker sticht: Noah rettet Münsing

29.05.2017 - 49

Nur noch ein Punkt fehlt: Tutzing vor der Rettung

"Man merkt die schwache Trainingsbeteiligung"

29.05.2017 - 42

Ostenrieder: "Die haben so gespielt, wie wir wollten"

Wielenbacher Coach unzufrieden