FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 02.09.13 10:19 Uhr |Autor: Nils Degenhardt 241
Torfestival in Hürtgen
Zehn Tore am dritten Spieltag - Hürtgen schlägt Boich
Am heutigen Sonntag Vormittag gastierte die SpVg Boich/Thum bei der 2. Mannschaft der SG Vossenack/Hürtgen. Diese wollte die gute Leistung aus der Vorwoche bestätigen und dem Auswärtssieg einen Heimdreier folgen lassen.

Sofort nach Spielbeginn nahm die Heimmannschaft das Spiel in die Hand, mit guten und schnellen Kombinationen wurde das Gästetor bereits in der ersten Viertelstunde mehrfach in Gefahr gebracht. Nachdem Alexander Wildrath (6.) und Marvin Wirtz (9.) jeweils freistehend noch gescheitert waren, machte es Marc Hutmacher drei Minuten später besser. Nach einem schönen Angriff über die rechte Seite brachte Alex Wildrath den Ball nach innen, wo Marc Hutmacher seinem Gegenspieler den entscheidenden Schritt enteilt war und den Ball aus kurzer Entfernung mit dem Oberschenkel über die Linie drückte. Die Führung gab zunächst Sicherheit und zwangsläufig fiel in der 25. Minute das 2:0. Nach einem herrlichen langen Pass von Michael Jansen war Alex Wildrath schneller als die gesamte Gästeabwehr und schob den Ball am Gästetorwart vorbei zur scheinbar beruhigenden Führung.

Bis zu diesem Zeitpunkt war Boich/Thum noch kein Mal gefährlich vor das von Thomas Rüttgers gehütete Tor gekommen. Im Gefühl der sicheren Führung schlichen sich dann aber erste Nachlässigkeiten ins Spiel der SG ein. Nach einem leichten Ballverlust in der Vorwärtsbewegung eroberte die SpVg den Ball und mit einem Fernschuss war Thomas Rüttgers zum ersten Mal bezwungen (32.).
Fast im Gegenzug die erneute Zwei-Tore Führung - erneut war Alex Wildrath schneller als die Innenverteidigung der Gäste und schloss zum 3:1 ab (36.).

Aber Boich/Thum war nun im Spiel und immer wieder durch schnelle Konter gefährlich. Zwei dieser Konter nutzten sie zum Ausgleich noch vor der Pause.

Nach dem Seitenwechsel waren beide Teams erst einmal darauf bedacht, ihre Defensive wieder zu ordnen, so dass es auf beiden Seiten lange kaum Torchancen gab. Erst in der letzten Viertelstunde nahm das Spiel dann wieder Fahrt auf. 

Nach einem herrlichen Konter über die linke Seite legte Thomas Langwald ganz überlegt den Ball im Strafraum quer und der heranstürmende Stefan Huppertz vollendete zum 4:3 (74.). Kurz darauf bediente erneut Thomas Langwald mit einem langen Pass den eingewechselten Joachim Harsch, der den Ball zum 5:3 aus sechs Metern einköpfen konnte (80.). Wer gedacht hatte, das Spiel sei nun entschieden, hatte sich geirrt. Mit einem Schuss aus mehr als 40 Metern überraschte ein Spieler aus Boich/Thum Thomas Rüttgers und der Ball schlug als Bogenlampe unter der Latte zum erneuten Anschlusstreffer ein (86.).

Die endgültige Entscheidung brachte dann erst das 6:4 durch Marc Hutmacher, der mustergültig von Alex Wildrath bedient wurde, und den Ball nur noch im leeren Tor unterbringen musste.

Am Ende war es ein hoch interessantes Spiel mit vielen Toren und einem verdienten Sieger. Am nächsten Wochenende geht die Reise für die 2. Mannschaft der SG dann nach Berzbuir.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
19.12.2013 - 543

Wintercheck C4: Aufstiegskampf ist völlig offen

Wer macht das Rennen im Aufstiegskampf? Columbia Drove II derzeit mit den besten Karten

22.12.2016 - 512

Nordhalle wird zum Mekka der Kreis-Fußballer

24. Sparkassen-Hallencup vom 12. bis zum 16. Januar. 35 Mannschaften wetteifern um den Turniersieg. Ausrichter ist Spvgg Jackerath/Opherten

08.12.2016 - 449

Power-Ranking: Die formstärksten Dürener Teams

Die "heißesten" Herren-Teams von der Kreisliga A bis zur Kreisliga C gehen wieder auf Punktejagd

28.12.2016 - 439

Interessante Fortbildung mit dem Leverkusener NLZ-Leiter

Helmut Jungheim wird in der Soccer Arena Düren referieren

17.01.2017 - 357

Die Stimmen zum Sparkassen Hallencup

"Mein Dankeschön geht an die Aktiven, Schiedsrichter und Organisatoren"

19.01.2017 - 266

Der Hambacher SV sieht sich voll auf Kurs

Die Fußball-Kreisliga A vor dem Rückrundenstart (Teil 2): SG Voreifel und TuS Schmidt noch nicht auf dem von den Trainern erwarteten Leistungsstand