FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 18.04.17 10:24 Uhr|Autor: Bremervörder Zeitung112
F: Harneit
Rückschlag im Abstiegskampf
SG Anderlingen/Byhusen verliert 0:5 beim TuS Büppel
ANDERLINGEN. Nach drei Siegen in Folge hat es die SG Anderlingen/Byhusen erwischt. Das Oberligateam bekam in der Nachholpartie beim TuS Büppel eine 0:5-Packung und dabei vor dem Kellerduell beim SV Friedrichsfehn (Sonntag, 13 Uhr in Edewecht) einen kräftigen Dämpfer im Abstiegskampf.

Mit einem Sieg hätten die Fußballerinnen den vorletzten Rang verlassen und sich zugleich für die 1:5-Hinspielniederlage revanchiert. Es gab jedoch beim Tabellenvierten TuS Büppel nichts zu holen. Die Gäste ließen sich vom aggressiven Gegner gleich den Schneid abkaufen und fanden nach dem schnellen Rückstand (5.) bis zum Seitenwechsel praktisch nicht statt. Das lag vielleicht am Übermut, sehr wohl aber am laschen Abwehrverhalten und der fehlenden Lauf-und Einsatzbereitschaft. Hinzu kam der Doppelschlag in der 19. und 20. Minute, bei dem die SG jeweils falsche Entscheidungen des Unparteiischen monierten. Mit einem verwandelten Foulelfmeter war der Heimsieg bereits nach 34 Minuten eingefahren.

Gästecoach Sören Haß konnte es nicht fassen: „Wir haben alles vermissen lassen, was uns in den letzten Wochen ausgezeichnet hat. Der erste Durchgang wurde völlig verschlafen und ein Unentschieden oder mehr war nicht ansatzweise in Reichweite.“ Von der Kritik schloss der Trainer die Teamführerin Theresa Kück ausdrücklich aus. Sie habe sich als einzige Spielerin von Anfang an gegen die Niederlage gewehrt. Außerdem dürfe man die vielen Ausfälle nicht vergessen.

Im zweiten Durchgang wollte sich der Vorletzte deutlich besser präsentieren. Das ist gelungen, weil die Spielerinnen mehr Engagement zeigten und die Zweikämpfe annahmen. In spielerischer Hinsicht jedoch lief weiterhin kaum etwas zusammen. Man blieb vor dem Gehäuse komplett harmlos, während der nun weniger überlegene TuS Büppel noch einige Chancen kreierte und schließlich in der 71. Minute einmal nachlegte.

SG: Birte Luitjens - Nele Rathjen, Romina Wellbrock, Andrea Borchers, Svenja Welkenbach (70. Julia Hünken), Theresa Kück, Laura Steffens, Janina Voss, Jasmin Kandziora, Chiara Hess (30. Melanie Heitmann), Antonia Gieschen (75. Rebekka Willenbrock). (db)

LINK: Viele weitere Berichte über den Amateurfußball im Kreis Rotenburg


Dieser Artikel stammt von der Bremervörder Zeitung

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
25.04.2017 - 437

Elf der Woche: Die Kreisklassen

Kreis Rotenburg: In vier Kreisklassen habt ihr eine FuPa-Top-Elf gewählt +++ Alle Nominierten auf einen Blick

26.04.2017 - 275

Power-Ranking: Die formstärksten Rotenburger Teams

Die "heißesten" Herren-Teams von der Kreisliga bis zur 4. Kreisklasse

23.04.2017 - 272

Schützenfest statt Abstiegskrampf

24.04.2017 - 187

TuS Büppel dreht 0:2-Rückstand in 3:2-Erfolg um

23.04.2017 - 170

A/O und O/O sind chancenlos in Meppen

Es hagelt Tore für die Oberliga-Fußballerinnen

24.04.2017 - 151

Hollager schlagen Schlichthorst im Derby 4:2

BW-Frauen weiter im Titelrennen – Schlichthorsts Vorsprung schrumpft