FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 19.03.17 17:09 Uhr|Autor: Redaktion195
Die A-Jugend der Sportfreunde Siegen hat durch den 3:1-Erfolg gegen Ennepetal den nächsten Schritt Richtung Meisterschaft gemacht. Foto: Markus Latsch

Nächster Riesenschritt für SFS-A-Jugend

3:1 gegen Ennepetal - Verfolger nur Remis - B-Jugend feiert Überraschungssieg

A-Jugend Landesliga
Sportfreunde Siegen - TuS Ennepetal 3:1 (1:0).

„Unser Sieg war schon verdient, da wir sehr viel Ballbesitz hatten. Wenn aber der Elfmeter reingeht, kann das ganz übel ausgehen“, atmete Siegens Trainer Dirk Spornhauer nach dem mühsam erarbeiteten Pflichtsieg gegen den aufopferungsvoll kämpfenden Tabellenvorletzten aus Ennepetal durch. Dabei hatte Luigi Valido (2.) mit seinem frühen Kopfballtor für einen Start nach Maß gesorgt. „Da dachte ich noch: Na ja, das geht ja gut los“, verriet Spornhauer. „In der Folgezeit haben wir aber unsere Angriffe nicht gut zu Ende gespielt, Ennepetal konnte immer wieder klären. Sie haben aber auch sehr gut verteidigt.“ Nach einem Stellungsfehler glich Lucas Maximilian Schneider (68.) aus, und in der 75. Minute hätte die Partie vollends kippen können. „Unser Torwart Aaron Nieder hatte den Ball am Boden mit beiden Händen sicher, ehe der Gegenspieler in ihn rein rutscht – und dann pfeift der Schiedsrichter Elfmeter, unfassbar“, wunderte sich der Siegener Coach. Nieder hielt den Strafstoß jedoch und bewahrte den Spitzenreiter vor einem späten Rückstand. Stattdessen traf auf der Gegenseite Janik Krämer (83.) nach Hereingabe von Beni Brusch zum erlösenden 2:1, ehe Denis Braha (88.) mit dem 3:1 den Deckel drauf setzte.
 

B-Jugend Westfalenliga
VfL Bochum U16 - Sportfreunde Siegen 1:2 (1:1).

 Ein echter Husarenstreich gelang den Siegener B-Junioren mit dem Auswärtssieg beim Bochumer Jungjahrgang. Die Siegener mussten aber zunächst einem Rückstand hinterher rennen, für den Paul Mathias Benedikt Richter (4.) gesorgt hatte. „Dennoch haben wir nicht unsere defensive Grundordnung aufgegeben. Die Jungs sind nicht ungeduldig geworden, sondern haben das ganze Spiel über sehr diszipliniert agiert – wir können der gesamten Mannschaft da nur ein großes Lob aussprechen“, sagte Siegens Trainer Marco Flemming. Zum „Matchwinner“ der Sportfreunde avancierte Elmin Heric, der in der 27. Minute ausglich und in der Nachspielzeit (80.+2) auch den viel umjubelten Siegtreffer markierte. „Kurz vor dem 1:1 hatte Elmin bereits den Inenpfosten getroffen, vor dem 2:1 hatte er einen Schuss ans Lattenkreuz. Auf Grund dieser vier guten Tormöglichkeiten ist unser Sieg nicht unverdient, wenngleich Bochum sicherlich mehr Ballbesitz hatte. Wir haben es aber weitgehend geschafft, die Pässe in die gefährlichen Zonen zu unterbinden“, freute sich Flemming.



 

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
01.06.2017 - 106

Achtungserfolg für Siegener B-Junioren

Unentschieden gegen Dortmunds U16