FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 09.06.17 11:53 Uhr|Autor: OVZ / Thomas Giesen634
Markus Hayer wechselt zum VfR Marienhagen. Foto: Dierke

Zum dritten Mal ein Aufsteiger zum Saisonfinale

FV Wiehl will FC Pesch die Landesliga-Meisterschaft verderben Anschließend wird mit allen Seniorenteams gefeiert
Oberberg. Die Fußballer des FV Wiehl können am letzten Spieltag der Landesliga dem FC Pesch die Meisterschaft verderben und wollen selbst den vierten Tabellenplatz verteidigen. Bereits die dritte Saison in Folge muss das Team von Trainer Ingo Kippels zum Saisonabschluss gegen den Tabellenführer und Aufsteiger ran. Der SSV Nümbrecht hat wegen der SG Worringen, die zurückgezogen hat, bereits Sommerpause.


FV Wiehl — FC Pesch (So., 15.15 Uhr). Es ist die letzte Gelegenheit für die Wiehler, in dieser Saison einmal einen der drei Großen der Liga zu besiegen. Für den Tabellenführer Pesch könnte eine Niederlage den Verlust von Platz eins und dementsprechend der Meisterschaft bedeuten.

Den Aufstieg in die Mittelrheinliga hat der aktuelle Primus, ebenso wie der SSV Merten, derweil schon sicher. „Wir freuen uns drauf. Es wäre schön, ohne Niederlage in die Sommerpause zu gehen”, sagt FV-Trainer Ingo Kippels, dessen Elf noch einmal alles mobilisieren will.

Einerseits gelte es nämlich, die 1:5-Hinrundenpleite vergessen zu machen, zudem wollen die Wiehler die Saison noch auf Platz vier abschließen. „Nach Punkten haben wir uns im Vergleich zu den Spielzeiten zuvor bereits verbessert. Jetzt können wir ganz auf uns schauen und aus eigener Kraft auf Platz vier bleiben”, sagt Kippels, der mit der bestmöglichen Truppe auflaufen will.

Kurios ist, dass die Wiehler bereits zum dritten Mal in Folge am Ende einer Landesliga-Spielzeit gegen den Tabellenführer und designierten Mittelrheinliga-Aufsteiger antreten müssen. „Vor der neuen Saison braucht man also nur noch auf den Spielplan zu schauen. Dann weiß man schon, wer am Ende vorne mit dabei ist”, so Kippels mit einem Augenzwinkern.

Wie auch immer die Begegnung ausgehen wird — im Anschluss feiern die Wiehler auf der heimischen Eichhardt, gemeinsam mit allen Seniorenteams, den Saisonabschluss. Verabschiedet werden dabei Innenverteidiger Sven Wurm, der sich dem RSV Meinerzhagen anschließt, Co-Trainer Markus Hayer, der als Coach zum VfR Marienhagen wechselt, und Ersatztorwart Christian Stein, der die Wiehler in Richtung SV Frielingsdorf verlässt.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
17.06.2017 - 5.731
7

Fußballkreis AC verhindert FuPa.TV bei Aufstiegsrelegation

Anweisung an beteiligte Vereine ohne Angabe von Gründen

18.06.2017 - 1.689

Vier Verstärkungen für den Aufsteiger

Fatih Sezer, Gaeton Maison, Asilkan Kenar und Deniz Kayla wechseln nach Pesch

22.06.2017 - 1.646

Nur noch drei statt vier Absteiger

Die Vereine müssen sich in der kommenden Saison auf wichtige Änderungen einstellen. Der Spielbetrieb soll sich künftig noch mehr an den Bedürfnissen und Wünschen der Vereine orientieren - Rechtsordnung komplett überarbeitet

20.06.2017 - 994

EIN WEITERER UMBRUCH STEHT BEVOR

Trotz einer guten Saison - 4. Platz in der Kreisliga A - wird sich die Deutzer U23 stark verändern. Auf 10 Abgänge folgen in diesem Sommer mindestens 12 Neuzugänge. Aktuell sucht Trainer Patrick Urbas für sein Team noch Verstärkungen auf der Torwart- und zentralen Stürmer-Position.

22.06.2017 - 835
1

Alle Meister und Absteiger der FVM-Ligen

Übersicht über alle überegionalen Ligen der Herren und Frauen

22.06.2017 - 368

Neugierig auf Unbekanntes

SC Brühl freut sich auf fremde Teams und Plätze, dem GKSC Hürth sind die Derbys lieber