FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 20.04.17 15:22 Uhr|Autor: Isar-Loisachbote: Oliver Rabuser2.929
Marco Stier (Mitte in Schwarz) sortiert knallhart aus. Foto: Oliver Rabuser
Stier bastelt am Kader: Große Namen auf der Abschussliste
BCF-Planungen weit vorangeschritten
Die sportliche Zukunft bleibt bis zum letzten Spieltag oder darüber hinaus ungewiss. In Personalfragen präsentiert sich der BCF Wolfratshausen anders als in den Vorjahren zielstrebig.

Wolfratshausen – Abstieg? Relegation? Oder doch direkter Klassenerhalt? Alles ist möglich beim BCF. Doch egal, was das Schicksal letztlich vorhat: Wolfratshausen geht mit einer Mannschaft in die Sommervorbereitung, die in Grundzügen feststeht: Nicht weniger als 16 Akteure versicherten Marco Stier ihren Verbleib an der Kräuterstraße. Mit hoher Opferbereitschaft: Jede Zusage gilt auch für die Landesliga.

„Es war uns wichtig, dass der Großteil des Teams zusammenbleibt und den Weg weitergeht“, erläutert der Cheftrainer. Er hat mitbekommen, dass in früheren Jahren die Zusammensetzung des Kaders bis weit in den Sommer hinein nicht geklärt war. Ein solches Szenario will der 33-Jährige vermeiden. Planungssicherheit und Kontinuität gehören zu seinen Präferenzen. „Damit kann man arbeiten“, freut sich der Ex-Profi, der mit seiner Zusage für die kommende Saison vorangegangen war.

Die Mannschaft wisse um seinen Ehrgeiz und seine Zielsetzung, birgt nach Meinung des Trainers „sehr viel Potenzial“. Gelingt der Klassenerhalt, wolle man in der neuen Runde „mit dem Abstieg überhaupt nichts mehr zu tun haben“. Ziel sei die nachhaltige Etablierung in der Fünftklassigkeit.

Die Anzahl neuer Spieler wird überschaubar ausfallen. Ohnehin muss der aufgeblähte Kader massiv reduziert werden. Mit der jüngsten Block-Abfertigung sei das Budget „festgelegt und verteilt“. Dennoch fahndet Stier nach Ergänzungen. Bedarf sieht er im defensiven Mittelfeld, wo hinter der Genesung von Marco Gröschl ein Fragezeichen steht, und Mike Ott sich trotz unbestrittener Klasse als verletzungsanfällig entpuppte. Gerne auch ein treffsicherer Angreifer, möchte doch Jona Lehr nach Abschluss des Studiums das Lebens eines hochklassigen Amateur-Fußballers hinter sich lassen. „Schlimm für uns“, hofft Stier auf ein Umdenken beim 26-jährigen Badener. „Er ist im besten Fußballer-Alter.“

Neben Lehr verabschieden sich Florian Scheck (beruflich), Flo Langenegger (Stipendium in den USA) und Hiroki Kotani (sieht sich zu Höherem berufen). Paul Müller hätte Stier zufolge „gut zur Mannschaft gepasst“, aber nur geringe Aussichten, Andrej Skoro und Leon Brudy die relevanten Positionen streitig zu machen.

Für Chris Korkor ertönt indes der Schlusspfiff von Trainerseite. „Er hätte das Niveau“, versichert Stier. Aber der jüngste Platzverweis bei der Reserve war zuviel des Guten. Korkor stand beim BCF nach mehrmaligem disziplinären Fehlverhalten als „Wiederholungstäter“ unter Bewährung. Chance vertan. Mitch Rödl hängt die Kickstiefel altersbedingt an den Nagel, bleibt dem BCF im Trainerteam – Schwerpunkt Athletik und Fitness – erhalten.

Vom Tisch scheint bis auf Weiteres die Etikette als Anlaufstelle für Talente aus dem Oberland. „Qualifizierte Spieler aus der Region zu finden, ist nicht einfach“, sagt Stier. Für ihn gebe es nur „gut oder schlecht“, das Alter spiele eine nachgeordnete Rolle. Sollten sich dennoch Spieler aus dem Umkreis bewerben, werde man die Türen aufhalten. Gleichwohl nur zu sportlichen Zwecken. „Wir bieten Bayernliga und Weiterentwicklung, Geld ist hier keines zu verdienen“, stellt der Coach klar.

Verlängert:

Lars Nummer, Andrej Skoro, Leon Brudy, Sandro Wolfinger, Musti Kantar, Enzo Potenza, Marco Gröschel, Mike Ott, Michael Marinkovic, Maxi Moll, Sebastian Schnabel, Gregoire und Gilbert Diep, Onur Misirlioglu, Angelo Hauk, Ömer Karaca;

Abgänge:

Jona Lehr, Emin Kaya, Chris Korkor, Mitch Rödl, Florian Scheck, Florian Langenegger, Hiroki Kotani, Paul Müller;

Ungeklärt:

Kevin Pradl, Wilson Onyemaeke, Chafi Gobitaka.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
23.04.2017 - 309

Mit Trettenbachs Dreierpack zu Sieg

4:1-Sieg gegen Wolfratshausen – die DJK Vilzing tat sich allerdings lange schwer gegen die abstiegsbedrohten Oberbayern.

24.04.2017 - 253

Stier verägert: "Ein Tag zum Vergessen"

BCF muss wohl auf die Relegation hoffen

24.04.2017 - 81

Jahn II: Ernstfall tritt ein

Gfreiter-Elf steht nach Niederlage in Landsberg in der Abstiegszone.

24.04.2017 - 63

Landsberg siegt, Fülla fliegt

24.04.2017 - 53

Kuqi hadert mit "gefühlter Niederlage"

Dwyer ärgert den Favoriten