FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
August 2017
5480018 21.08.
5480006 21.08.
5761242 21.08.
5735605 21.08.
5480003 21.08.
5694915 16.08.
5694913 16.08.
5071946 15.08.
5058877 15.08.
5293611 14.08.
5071930 13.08.
5059742 13.08.
5669060 13.08.
5715615 13.08.
5128333 12.08.
5058876 12.08.
5648293 10.08.
5060081 10.08.
5698746 09.08.
5608956 09.08.
5648300 09.08.
5059741 08.08.
5058874 07.08.
5059741 07.08.
5260794 07.08.
5608993 07.08.
5560735 06.08.
5626290 05.08.
5560731 03.08.
5560729 03.08.
5296510 02.08.
5296515 02.08.
5296502 02.08.
5296497 01.08.
5296496
Heute Abend stand die erste Pflichtaufgabe im Kreispokal gegen den SV Merbeck an. Mit 16 Spielern reiste die Mannschaft zum Auswärtsspiel und stellte eine im Durchschnitt 10 Jahre jüngere Startformation auf den Platz (30,8 Jahre Merbeck, 20 Jahre Venrath ). Von Beginn an zeigte sich, dass der D-Ligist heute nicht als Verlierer vom Platz gehen will, doch die zwingenden Chancen blieben zu Beginn aus. Erst in der 20. Minute traf Tom Ohmann zur 1:0 Führung. In der Folge kam das Heimteam nur über Standards gefährlich vors gegnerische Tor. Auf der anderen Seite vergab Thorben Schmidt frei vorm Tor, nach Vorarbeit von Marcel Herud. In der 38. Minute war es dann eben ein Freistoß, der den Ausgleich brachte, doch Lucas Pick antwortete nur kurze Zeit später mit einem sehenswerten Distanzschuss zur 2:1 Halbzeitführung (41.). Nach der Pause änderte sich nicht viel am Spielgeschehen. Die Gäste ließen den Ball oft durch die eigenen Reihen laufen und suchten das schnelle Spiel nach vorne. Ein Eckstoß brachte allerdings die Ernüchterung und es hieß plötzlich 2:2 (61.). Wie bereits in den letzten Spielen, zeigten unsere Jungs aber zum Ende hin ihren besten Fußball. So auch in der 65. Minute, wo Lucas Pick auf Marcel Herud durchsteckte, der im Duell gegen den Torwart souverän zum 3:2 traf. Nur 5 Minuten später entschied der Schiedsrichter nach einem Foul an Jonas Fuchs zurecht auf Elfmeter für Venrath, welchen Nicolas Wilms sicher verwandelte. Anstatt die Führung zu verwalten, machten die Jungs noch einmal Druck und so war es Marcel Herud, der sich auf der linken Seite gut durchsetzte und Lorenz Hilbig frei vors Tor schickte, sodass er nur noch zum 5:2 einschieben musste (83.). Der 5:3 Anschlusstreffer war am Ende nur noch Ergebniskosmetik. Somit ziehen wir mehr als verdient in die 2. Runde des Kreispokals ein, wo es dann am Freitag Abend nach Rath-Anhoven geht. Autor: Lorenz Hilbig
01.08.
Juli 2017
5338043 31.07.
5338042 31.07.
5525497 31.07.
5568537 31.07.
5559809 31.07.
5062737 31.07.
5461797 30.07.
5189755 30.07.
5338034 30.07.
5338033 30.07.
5319644 27.07.
5232914 23.07.
5145659 23.07.
5074742 23.07.
5317170 23.07.
5317169 23.07.
Top 20 Spielberichtsschreiber
1.Jürgen WezelJürgen Wezel
FC Teutonia Weiden
350
2.Tim RademacherTim Rademacher
226
3.Marc BaltesMarc Baltes
SC Wegberg
191
4.Willi PolflietWilli Polfliet
Hambacher Spielverein
136
5.Rainer LossnerRainer Lossner
SC Alemannia Straß
134
6.Marcel ThevißenMarcel Thevißen
SV Waldfeucht-Bocket
114
7.Redaktion SeniorenRedaktion Senioren
SC Sparta Bardenberg
112
8.Manfred WernerManfred Werner
Alemannia Aachen
107
9.Michael HoubéMichael Houbé
VfB 08 Aachen
83
10.Volker LückVolker Lück
TuS Langerwehe
72
11.Marko GasparovicMarko Gasparovic
FC Cro Sokoli Aachen
72
12.Lars EichlerLars Eichler
BC Oberzier
70
13.Dirk HermannsDirk Hermanns
FC Eintracht Kornelimünster
69
14.Rene MerkensRene Merkens
TSV Hertha Walheim
67
15.Rolf BertramsRolf Bertrams
FC Wegberg-Beeck
64
16.Stefan WegenerStefan Wegener
Jugendsport Wenau
62
17.Kevin BreuerKevin Breuer
Spielverein Breinig
56
18.Mehmet SelviMehmet Selvi
VfJ Ratheim
56
19.Jan SchmitzJan Schmitz
SV Ophoven
54
20.Heinz KoralHeinz Koral
SV Schwarz-Weiß Huchem-Stammeln
53