2024-05-29T06:38:12.186Z

Allgemeines
Daniel Schulz hofft, dass der FC Steinen-Höllstein im Duell gegen Schopfheim den Bock umstößt und wieder dreifach punktet.
Daniel Schulz hofft, dass der FC Steinen-Höllstein im Duell gegen Schopfheim den Bock umstößt und wieder dreifach punktet. – Foto: Verein

„Wir schlagen uns jedes Mal selbst“

Daniel Schulz, Trainer und Sportchef des FC Steinen-Höllstein, über die Gründe für die aktuelle Ergebniskrise +++ Kreisligatipp zum 23. Spieltag

Es läuft derzeit nicht rund für den FC Steinen-Höllstein: Die Mannschaft von Daniel Schulz kassierte in der Kreisliga A, Staffel West, zuletzt vier Niederlagen am Stück. Der Coach erklärt, wo seiner Ansicht nach die Ursachen für die Durststrecke liegen, und wagt sich an den Kreisligatipp.

fupa: Herr Schulz, Ihre Mannschaft hat zuletzt vier Niederlagen in Folge erlitten. Woran liegt’s?

Daniel Schulz: Das hat mehrere Gründe. Einerseits die ständig wechselnden Aufstellungen, weil uns die Studenten und Verletzten fehlen. Aber das darf keine Ausrede sein. Zweitens schlagen wir uns jedes Mal selbst. Wir sind zwar immer spielerisch gut dabei, aber begehen hinten einen Fehler zu viel und erzielen vorne ein Tor zu wenig. Uns klebt derzeit das Pech am Fuß, aber dafür sind wir größtenteils selbst verantwortlich.

fupa: Muss der FC Steinen-Höllstein schon etwas nach unten schielen, oder ist das noch keine Frage?

Schulz: Doch, doch, natürlich! Wir wussten, wenn wir gegen Kleines Wiesental nicht punkten, müssen wir nach unten schauen. Es sind derzeit sechs Punkte auf den Relegationsplatz und sieben Punkte auf einen direkten Abstiegsplatz. Die Lage ist uns bewusst, andererseits wissen wir, was wir können. Daher haben wir keine Angst, aber Respekt vor dieser Situation. Wir müssen auf alle Fälle punkten, um nicht noch unten hineinzurutschen – zumal die unteren Mannschaften zuletzt ganz ordentlich gepunktet haben.

fupa: Am Sonntag geht es gegen Schopfheim. Das Hinspiel endete mit einer 0:5-Niederlage, da ist wohl noch eine Rechnung offen …?

Schulz: Das kann man so sagen. In den drei Spielen, in denen ich als Trainer gegen Schopfheim gespielt habe, haben wir zweimal hoch verloren und einmal hoch gewonnen. Wir wissen, Schopfheim ist gut drauf, aber wir spielen zu Hause und wollen als Sieger vom Platz gehen. Dass das schwierig wird, ist uns klar.

fupa: Gibt es bedeutende Ausfälle in Ihrer Mannschaft?

Schulz: José Navarro ist noch gesperrt, außerdem fehlen uns die Studenten. Wir haben auch ein, zwei Angeschlagene, bei denen wir noch nicht genau wissen, ob sie spielen können. Die Situation ist insgesamt zwar nicht hoffnungslos, aber nicht ideal.

fupa: Der SV Schopfheim präsentierte sich zuletzt gut in Form. Wie sehen Sie den Gegner?

Schulz: Schopfheim hat einen sehr guten Kader, auch in der Breite. Viele Spieler kenne ich noch aus meiner Zeit als Trainer dort. Dazu hat Schopfheim viele junge Spieler und einige Rückkehrer eingebaut. Sie überzeugen mit ihrer Schnelligkeit vorne und ihrer stabilen Abwehr. Nach Hauingen schätze ich daher Schopfheim als stärkste Mannschaft der Liga ein. Das wird ein hartes Stück Arbeit. Allerdings haben wir auch gegen Hauingen gepunktet, daher sehe ich uns nicht chancenlos.

Daniel Schulz’ Spieltag-Tipps:

TuS Maulburg – SV Karsau

Samstag, 16 Uhr

Interessantes Spiel! Maulburg ist sehr heimstark auf dem Kunstrase, aber Karsau hat einen Wahnsinnslauf. Da gehe ich von einem 1:2 aus.

FSV Rheinfelden II – SV Eichsel

Samstag, 17 Uhr (NaturEnergie Arena Rheinfelden)

Rheinfelden steht nicht ganz so gut da. Eichsel hat das Tief überwunden, daher gehe ich davon aus, dass Eichsel gewinnt. 2:3.

SpVgg. Bamlach-Rheinweiler – TuS Kleines Wiesental

Samstag, 17.30 Uhr (Sportplatz Rheinweiler)

Kleines Wiesental hat gegen uns nicht schlecht gespielt, bei ihrem Sieg (3:2) war aber etwas Glück dabei. Bamlach-Rheinweiler ist recht kampf- und heimstark, daher tippe ich auf ein 2:1.

FC Steinen-Höllstein – SV Schopfheim

Sonntag, 15 Uhr (Wiesentalstadion Steinen)

Keine einfache Sache, aber wenn wir unsere Leistung abrufen und alles umsetzen, was wir uns vornehmen, hoffe ich auf ein 2:1.

FC Hausen – FC Hauingen

Sonntag, 15 Uhr

Hausen ist allmählich wieder im Flow, aber Hauingen lässt sich nichts mehr vom Brot nehmen. 1:3.

FC Kandern – FC Wallbach

Sonntag, 15 Uhr

Puh! Wallbach hat doch ein paar Punkte liegen lassen, und Kandern spielt derzeit etwas wechselhaft. Könnte ein 2:2 geben.

SV Weil 1910 II – TuS Efringen-Kirchen II

Sonntag, 15.30 Uhr (Sportzentrum Nonnenholz 2)

Auch interessant, ein Spiel zweier zweiter Mannschaften! Gegen Efringen-Kirchen haben wir kürzlich gespielt. Weil ist derzeit im Flow und hat zuletzt viele Punkte geholt. Das wird ein umkämpftes Spiel mit einem 3:2.

FV Lörrach-Brombach II – SV Todtnau

Sonntag, 15.30 Uhr (Lörrach-Grütt)

Ich habe Lörrach vor zwei Wochen gegen Bamlach-Rheinweiler gesehen. Da waren sie die klar bessere Mannschaft und haben sich selbst das Leben schwergemacht. Todtnau hat derzeit eine wahnsinnig schwierige Phase. Ich denke, das geht 3:1 aus.

Aufrufe: 011.4.2024, 21:34 Uhr
Jürg Schmidt (BZ)Autor