2024-03-04T12:27:13.471Z

Allgemeines

Wintercup: Hüffelsheim im Halbfinale

Landesligist gewinnt „grausamen Kick“ gegen den FC Schmittweiler nach Elfmeterschießen

Hackenheim. Zum Auftakt des Hackenheimer Wintercups setzte sich die SG Hüffelsheim nach Elfmeterschießen gegen den FC Schmittweiler-Callbach durch. Die Landesliga-Fußballer von Coach André Weingärtner treffen nun im Halbfinale am Mittwoch um 19 Uhr auf Eintracht Kreuznach.

Dieser Text wird euch kostenlos zur Verfügung gestellt von der Allgemeinen Zeitung und Wormser Zeitung.

Bereits am Dienstag (19 Uhr) stehen sich der gastgebende TuS Hackenheim und RWO Alzey gegenüber. Kurzfristig ausgefallen war die zweite Partie am Freitag, da die TSG Planig wegen zahlreicher Verletzungen absagen musste.

Maximilian Mathern (14.) und David Stankiewicz unmittelbar nach dem Seitenwechsel zum scheinbar sicheren 2:0 für die SG Hüffelsheim, doch der klassentiefere Bezirksligist FC Schmittweiler-Callbach gab sich nicht geschlagen und kam durch Aurel Rech (62.) und Simon Scherer (77.) noch zum verdienten Ausgleich. Wenn überhaupt, konnte nur FC-Trainer Murat Yasar mit dem Auftaktspiel des Hackenheimer Dirk-Silvery-Wintercups am Tag nach Altweiber zufrieden sein. Und das auch nur bedingt, denn im finalen Elfmeterschießen setzte sich die Landesligatruppe von Coach André Weingärtner 4:3 durch.

„Irgendwo war das nach drei tollen Trainingswochen ein Muster ohne Wert. Wichtig ist, dass wir uns heute bewegt haben.“ Hart in die Kritik gehen wollte Weingärtner mit den Seinen nicht, sprach aber von einem „grausamen Kick von unserer Seite“. Das alles allerdings im Wissen, dass es die SG deutlich besser kann und genau dies am Mittwoch (19 Uhr) im Halbfinale gegen die Kreuznacher Eintracht zeigen will. Dann sollten die Fastnachts-Nachwehen überstanden sein. Bereits am Dienstag (19 Uhr) treffen im ersten Halbfinale mit RWO Alzey und dem gastgebenden TuS Hackenheim zwei Landesligisten aufeinander.



Aufrufe: 011.2.2024, 12:00 Uhr
Jochen WernerAutor