2024-06-14T14:12:32.331Z

Allgemeines
Der SV Untermenzing könnte sich am Wochenende zum Meister krönen.
Der SV Untermenzing könnte sich am Wochenende zum Meister krönen. – Foto: Jenni Maul

Wer packt's in die Bezirksliga? Der Aufstiegsendspurt der Kreisligen

Die ersten Meister stehen fest

Die Saison 2023/24 neigt sich dem Ende entgegen. Das Aufstiegsrennen der oberbayerischen Kreisligen in der Übersicht.

Kreisliga Donau/Isar 1

Fatih Ingolstadt steht als Meister in der Kreisliga Donau/Isar 1 fest und kehrt nach einem Jahr zurück in die Bezirksliga Nord. Der FC Gerolfing wird derweil über die Relegation versuchen, den Aufstieg zu realisieren. In der Saison 2016/17 spielte der FCG letztmals in der Bezirksliga.

Tabelle

  • 1. FC Fatih Spor Ingolstadt 25 19-4-2 61:20 61
  • 2. FC Gerolfing 25 18-3-4 78:29 57
  • 3. TSV Ober-Unterhaunstadt 25 11-6-8 28:32 39
  • 4. FC Hitzhofen-Oberzell 25 9-11-5 47:41 38
  • 5. TV Münchsmünster 25 9-9-7 36:39 36

Kreisliga Donau/Isar 2

Die SpVgg Altenerding machte bereits Anfang Mai den Durchmarsch perfekt. Nach zwölf Jahren Abstinenz freuen sich die Veilchen wieder auf Bezirksliga-Fußball. Den Relegationsplatz machen der SV Ampertal Palzing und der SV Walpertskirchen unter sich aus. Palzing muss am Freitagabend nach Finsing. Walpertskirchen spielt zeitgleich gegen Kirchasch.

Tabelle

  • 1. SpVgg Altenerding 27 18-6-3 49:19 60
  • 2. SV Ampertal Palzing 27 14-5-8 51:40 47
  • 3. SV Walpertskirchen 27 13-7-7 62:43 46
  • 4. FC SF Eitting 27 13-4-10 56:39 43
  • 5. FC Ampertal Unterbruck 27 11-7-9 60:53 40

Kreisliga Inn/Salzach 1

In der Kreisliga Inn/Salzach 1 ist das Meisterschaftsrennen noch nicht entschieden. Am Samstag um 15 Uhr spielen der TSV Bad Endorf und der SV Aschau am Inn die Meisterschaft im Fernduell aus. Der SVA empfängt den SV Söchtenau. Bad Endorf kann sich zu Hause gegen den ASV Au zum Meister krönen. Vor zwei Jahren stieg Bad Endorf aus der Bezirksliga Ost ab. Aschau spielte letztmals in der Saison 2013/14 in der Bezirksliga.

Tabelle

  • 1. TSV Bad Endorf 25 13-7-5 38:30 46
  • 2. SV Aschau am Inn 25 13-6-6 54:37 45
  • 3. TuS Prien am Chiemsee 25 11-8-6 42:30 41
  • 4. ASV Großholzhausen 25 10-7-8 38:37 37
  • 5. SB DJK Rosenheim 25 10-5-10 38:32 35

Kreisliga Inn/Salzach 2

Besonders spannend wird das Rennen in der Kreisliga Inn/Salzach 2. Gleich vier Teams haben kurz vor Schluss die Chance auf die Bezirksliga. Der TSV Fridolfing empfängt Reischach. Die SG Tüßling hat den SV Kay zu Gast. Der Tabellendritte aus Anger muss zur SG Schöngau. Nur mehr Außenseiterchancen hat der TSV Bad Reichenhall. Keiner der vier Klubs spielte in den letzten zwölf Jahren in einer höheren Liga als der Kreisliga.

Tabelle

  • 1. TSV Fridolfing 25 15-4-6 51:31 49
  • 2. SG Tüßling - Teising 25 15-3-7 49:29 48
  • 3. SC Anger 25 15-3-7 38:27 48
  • 4. TSV Bad Reichenhall 25 14-4-7 37:25 46
  • 5. SV Mehring 25 12-5-8 48:35 41
  • 6. TuS Engelsberg 25 12-5-8 47:34 41

Kreisliga München 1

Der SV Untermenzing führt die Tabelle der Kreisliga München 1 an. Nach dem dramatischen Abstieg in der Relegation hat der SVU damit beste Karten wieder in die Bezirksliga zurückzukehren. Der SV Lohhoh und der TSV München 1954 streiten sich dagegen in den letzten beiden Spielen um den Relegationsplatz. Für Lohhof wäre es nach fünf Jahren Kreisliga-Fußball die Rückkehr in die Bezirksliga. 54 hat aktuell zwar einen Punkt weniger, aber durch den Nichtantritt des FC Türk Sport Garching dürften die Münchner nochmal drei Punkte aufs Konto bekommen. Am Sonntag lädt der SV Untermenzing zum Top-Spiel. Außenseiterchancen hat die Reserve des TSV 1865 Dachau mit fünf Punkten Rückstand auf Lohhof.

Tabelle

  • 1. SV Untermenzing 22 16-4-2 59:16 52
  • 2. SV Lohhof 22 14-4-4 56:28 46
  • 3. TSV München 1954 21 15-0-6 62:36 45
  • 4. TSV 1865 Dachau II 22 13-2-7 50:44 41
  • 5. TSV Allach München 23 11-4-8 44:38 37

Kreisliga München 2

Der SV Planegg-Krailling krönte sich nach einer fast makellosen Saison bereits früh zum Meister der Kreisliga München 2. Um den Relegationsplatz zanken sich bei zwei verbleibenden Spielen der FC Kosova und der MTV 1879 München. Kosova könnte bereits am Sonntag das Relegationsticket buchen. Der FCK gastiert beim Meister aus Planegg. Kosova spielte letztmals vor zwei Jahren in der Bezirksliga Süd.

Tabelle

  • 1. SV Planegg-Krailling 22 19-2-1 73:19 59
  • 2. FC Kosova München 22 15-2-5 56:32 47
  • 3. MTV 1879 München 22 13-4-5 78:41 43
  • 4. TSV München-Solln 22 13-2-7 47:34 41
  • 5. FC Fürstenried 22 11-4-7 52:45 37

Kreisliga München 3

In der Kreisliga München 3 machen sich vier Teams noch berechtigte Hoffnungen auf den Bezirksliga-Aufstieg. Zorneding hat die Meisterschaft in der eigenen Hand. Zum Saisonendspurt muss der TSV noch zweimal auswärts ran: Zunächst geht es zu Phönix München, am letzten Spieltag wartet Höhenkirchen. Zorneding reicht dabei ein Punkt. Dahinter lauern der TSV Oberpframmern, der SC Baldham-Vaterstetten und der SV Anzing.

Tabelle

  • 1. TSV Zorneding 23 16-4-3 51:24 52
  • 2. TSV Oberpframmern 24 16-2-6 55:36 50
  • 3. SC Baldham-Vaterstetten 24 15-4-5 65:22 49
  • 4. SV Anzing 24 15-4-5 51:35 49
  • 5. FC Phönix München 24 12-4-8 40:28 40

Meisterrunde Kreisliga Zugspitze Gruppe A

Der SV Miesbach steht seit dem Wochenende als Meister der Kreisliga Gruppe A fest und spielt kommendes Jahr in der Bezirksliga. Im Spitzenspiel gegen Peiting setzte sich der SVM mit 3:1 durch. Beste Karten auf die Relegation hat Peiting. Zunächst empfängt der TSV die Reserve des TuS Geretsried, am letzten Spieltag geht es zum SV Ohlstadt. Real Kreuth muss auf Ausrutscher hoffen und selbst zunächst Meister Miesbach schlagen. Wildsteig/Rottenbuch hat aufgrund des verlorenen direkten Vergleichs gegen Peiting und Kreuth keine Chancen mehr auf die Relegation.

Tabelle

  • 1. SV Miesbach 8 6-2-0 23:7 24
  • 2. TSV Peiting 8 5-1-2 16:14 18
  • 3. FC Real Kreuth 8 2-4-2 13:16 16
  • 4. FC Wildsteig/Rottenbuch 8 2-2-4 12:15 12
  • 5. SV Ohlstadt 8 0-4-4 8:14 10
  • 6. TuS Geretsried II 8 1-3-4 13:19 8

Meisterrunde Kreisliga Zugspitze Gruppe B

Gleich drei Teams thronen punktgleich an der Spitze der Meisterrunde Kreisliga B. Der FC Aich, der TSV Landsberg II und der SC Unterpfaffenhofen-Germering haben zwei Spiele vor Schluss alle 19 Punkte auf dem Konto. An diesem Samstag empfängt Tabellenführer Aich den TSV Landsberg II. Besondere Brisanz ist auch am letzten Spieltag geboten. Dann sind die Upfer Buam in Landsberg zu Gast. Zeitgleich empfängt Aich den TSV Gilching/Argelsried II, die aufgrund des Abstiegs der Landesliga-Mannschaft nicht mehr in die Bezirksliga aufsteigen können.

Tabelle

  • 1. FC Aich 8 5-2-1 24:19 19
  • 2. TSV Landsberg II 8 4-1-3 20:16 19
  • 3. SC Unterpfaffenhofen-Germering 8 4-1-3 17:13 19
  • 4. TSV Gilching-Argelsried II 8 4-2-2 10:7 18
  • 5. TSV Geiselbullach Neu-Esting 8 1-3-4 13:16 8
  • 6. TSV Moorenweis 8 1-1-6 11:24 8

Aufrufe: 017.5.2024, 15:52 Uhr
Boris ManzAutor