2024-04-23T13:35:06.289Z

Allgemeines
Oliver Egerer (l.) und Lars Luderer coachen ab sofort die Wenzenbacher Damenmannschaft.
Oliver Egerer (l.) und Lars Luderer coachen ab sofort die Wenzenbacher Damenmannschaft. – Foto: Glötzl, Beier

Wenzenbach: Sofortiger Trainerwechsel bei den Bezirksliga-Damen

Auf eigenen Wunsch gibt Stefan Jemetz sein Amt ab und übergibt den Staffelstab an Lars Luderer und Oliver Egerer

Weil der Rest nicht aufsteigen wollte, löste die Frauenmannschaft des SV Wenzenbach vergangenen Sommer als Tabellendritter in der Kreisliga das Ticket für die Bezirksliga Süd. Dort gibt der Aufsteiger bislang eine ordentliche Figur ab und ist als Tabellensiebter auf einem guten Weg Richtung Klassenerhalt. Den Aufschwung hat man nicht zuletzt Trainer Stefan Jemetz zu verdanken. Trotzdem trennten sich vor wenigen Tagen nun die Wege des 35-Jährigen und der Mannschaft. Die Nachfolge ist auch schon geklärt, sie kommt aus den eigenen Reihen.

Nachdem Stefan Jemetz auf eigenen Wunsch seinen Rücktritt als Cheftrainer der Wenzenbacher Damenmannschaft erklärt hatte, übernehmen ab sofort Lars Luderer und Oliver Egerer das Ruder. Mit Jemetz blickt man auf eine erfolgreiche Zeit zurück. In fast zwei Jahren holte die Mannschaft um ihre aktuell dauerverletzte Kapitänin Sarah Gebhart in 21 Spielen 32 Punkte und feierte mit einer ungeschlagenen Rückrunde in der Kreisligasaison 2023/23 den Aufstieg in die Bezirksliga. Entsprechend dankbar ist man beim SVW fürs aufgebrachte Engagement des Trainers: „Wir sind natürlich dankbar für die geleistete Arbeit von Stefan. Er hat die Mannschaft 2022 in einem kritischen Zustand übernommen. Wir hatten nur eine Mannschaft mit knapper Personaldecke und nur einem Sieg in der Vorsaison. Wir konnten uns mit der Hilfe von Stefan verbessern und dann auch den nächsten Schritt in Richtung Bezirksliga starten. Wir bedanken uns recht herzlich für Stefans aufgebrachtes Engagement und wünschen ihm alles Gute“, so Matthias Beier aus der Abteilungsleitung des SV Wenzenbach.

Die neuen Trainer sind keine Unbekannten für die Damen vom Jahnweg. So ist Oliver Egerer bereits seit 2022 Co-Trainer der Damenmannschaft und Lars Luderer seit 2023 Trainer der Freizeitligamannschaft. Beide brächten laut den Verantwortlichen eine Menge Fußballerfahrung mit, sowohl als Spieler als auch als Trainer. „Jetzt schauen wir nach vorne und wollen uns diese Saison noch stabilisieren. Die Saison begann schwierig, aber mit einer Systemumstellung konnten wir uns stabilisieren und sind optimistisch, dass wir die Liga halten“, blickt Beier optimistisch voraus. Im ersten Spiel unter der Regie des neuen Trainerduos geht's für die Wenzenbacher Fußballerinnen am kommenden Sonntag zum VfB Regensburg. Insgesamt sieben Matches stehen noch aus in der neunköpfigen Bezirksliga Süd.
Aufrufe: 031.3.2024, 11:30 Uhr
Florian WürtheleAutor