2024-03-04T12:27:13.471Z

Allgemeines
– Foto: Jan Heuberger / Verein

Was verbindet den SGM-Torjäger mit Nationalspielerin Janina Minge?

FuPa-Interview mit dem Stürmer vom Kreisligisten SGM Hege/Nonnenhorn/Bodolz.

Die SGM Hege/Nonnenhorn/Bodolz steht in der Kreisliga A2 Bodensee auf dem zweiten Tabellenplatz, punktgleich mit dem Spitzenreiter SV Achberg. Seinen Anteil am Höhenflug der SGM hat Yanick Minge. Der 19-Jährige erzielte 21 Tore in 14 Spielen. Doch was verbindet ihn mit der Nationalspielerin Janina Minge? Die Antwort darauf und auf weitere Fragen gibt es im FuPa-Interview.

__________________________________________________________________________________________________

>>> Hier geht es zum WhatsApp-Newsletter von FuPa.

__________________________________________________________________________________________________

FuPa: 21 Tore in 14 Spielen in deiner ersten Saison bei den Aktiven der SGM Hege/Nonnenhorn/Bodolz können sich sehen lassen. Bist du mit der Ausbeute zufrieden?

Yanick Minge: Ja, mit der Ausbeute bin ich total zufrieden, zumal ich nicht einschätzen konnte, wie der Unterschied zwischen Jugend und der Aktiven ist. Aber wie man sieht, hat dies bisher gut geklappt.

FuPa: Welches war dein schönstes Tor bislang in dieser Saison?

Yanick Minge: Das weiß ich ganz genau. Das war das Spiel gegen Tettnang II. Eine Flanke kam von Yannick Glaser in die Mitte und ich habe zum Fallrückzieher angesetzt und habe den Ball sehr gut getroffen und der Ball ging ins Netz. Dieser Treffer hat aber im Nachhinein nicht gezählt, da der Schiedsrichter dies als gefährliches Spiel gesehen hat. Dennoch wurde mir nach Abpfiff zu diesem Treffer gratuliert.

FuPa: Wie viele Buden sollen bei dir am Saisonende stehen?

Yanick Minge: Ich habe mir bisher noch kein Ziel gesetzt. Wir wollen das Ziel, den Aufstieg als Mannschaft verfolgen, und demnach zählt jeder Treffer.

__________________________________________________________________________________________________

Die Mission von FuPa.net: Wir sind das Mitmachportal VON Amateurfußballern FÜR Amateurfußballer.

Jetzt anmelden & Vereinsverwalter werden: https://www.fupa.net/auth/login

__________________________________________________________________________________________________

FuPa: Hast du ein Vorbild?

Yanick Minge: Erling Haaland ist ein großes Vorbild von mir, aber auch natürlich meine Schwester Janina Minge, die es geschafft hat, mit viel Ehrgeiz und Engangement nun in der Ersten Bundesliga der Frauen und in der Nationalmannschaft zu spielen.

FuPa: Wie erzielst du deine Tore am liebsten?

Yanick Minge: Am liebsten, wenn ein Pass durch die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr kommt und ich dann mit meiner Schnelligkeit nur noch ins Tor einschieben muss.

FuPa: Mit deinem Team stehst du auf Rang zwei punktgleich mit Spitzenreiter SV Achberg. Wie lautet euer Ziel für die zweite Saisonhälfte?

Yanick Minge: Ganz klares Ziel ist der Aufstieg.

FuPa: Wie verlief bislang die Vorbereitung?

Yanick Minge: Bislang läuft die Vorbereitung sehr gut. Wir hatten ein tolles Trainingslager in Italien am Lago Maggiore in Verbania und nun sind wir mitten in der Vorbereitung und freuen uns auf die Rückrunde.

FuPa: Welche Eindrücke nimmst du von dem viertägigen Trainingslager am Lago Maggiore mit?

Yanick Minge: Mit 6 Trainingseinheiten in 4 Tagen war es sehr anstrengend aber auch sehr effektiv. Wir hoffen, dass wir viel daraus für die Rückrunde mitnehmen können.

FuPa: Welche mittelfristigen und langfristen Ziele hast du?

Yanick Minge: Erstmal liegt mein Fokus voll auf die Rückrunde, weil wir wollen aufsteigen. Dannach werde ich schauen, wo es mich beruflich hinführt.

Aufrufe: 012.2.2024, 11:00 Uhr
hesAutor