Einen Schritt zu schnell war der 1. SC Feucht heute für den ASV Neumarkt beim 3:2-Auswärtssieg der Gündogan-Elf.
Einen Schritt zu schnell war der 1. SC Feucht heute für den ASV Neumarkt beim 3:2-Auswärtssieg der Gündogan-Elf. – Foto: Sportfoto Zink / Melanie Zink

Vogelwildes Feucht holt nach 0:2 noch Dreier - Erste Abfuhr für WFV

5. Spieltag in der Bayernliga-Nord mit drei Partien: Mittelfranken-Teams zweimal erfolgreich gegen Oberpfälzer +++ Quecken siegreich gegen tormüde Chamer

Was für eine Partie zwischen dem ASV Neumarkt und dem 1. SC Feucht an diesem Dienstagabend in der Bayernliga-Nord - mit dem glücklicheren Ende für die Mannen von Serdal Gündogan, die nach einem 0:2-Rückstand das Ding noch nach Hause drehen konnten. Max Hering wurde mit seinen beiden Treffern zum 1:2 und 3:2 nach 90 Minuten zum "Man of the Match" gekürt. Feucht klettert damit auf Rang zwei - und ist nun punktgleich mit dem Tabellenersten aus Donaustauf.

Der Würzburger FV hingegen musste die erste Niederlage der noch jungen Saison einstecken. Gegner TSV Abtswind behielt am Ende mit 3:2 in diesem Unterfranken-Derby die Oberhand. Kurios: Alle fünf Treffer fielen binnen der ersten 37 Minuten.

Absteiger Eltersdorf darf sich nach der jüngsten 1:3-Niederlage gegen die SpVgg Weiden über den zweiten Saisonsieg, der allerdings recht knapp ausfiel, freuen. Gegner Cham trat einmal mehr uneffektiv (drittes Spiel ohne Punkt und Tor) auf. Endstand: 1:0 für die Quecken.

ASV Neumarkt
2:3
SC Feucht

Neumarkt ging durch Marx in der 23. Minute in Führung, Majewski erhöhte drei Minuten später auf 2:0. Kurz vor dem Pausenpfiff fasste sich Hering ein Herz zum Anschlusstreffer für die Gäste. Und nachdem Ausgleich durch Weber in der 67. war erneut Hering (80.) zur Stelle, der den Sack für seine Feuchter somit zumachte.

WürzburgerFV
2:3
TSV Abtswind

Eine Partie, in der er es in Sachen Tore pingpongmäßig hin und her ging: Nach dem Blitztreffer von Drösler zur Würzburger Führung in Minute zwei glich Lehrmann bereits zehn Minuten später wieder aus. Vier Minuten drauf traf Gobbo zur neuerlichen WFV-Führung, während wiederum zehn Minuten danach Lehrmann für das zwischenzeitliche Remis sorgte. Den zu diesem Zeitpunkt (37.) noch nicht absehbaren Siegtreffer netzte Hansel ein.

Eltersdorf
1:0
ASV Cham
Aufrufe: 02.8.2022, 21:30 Uhr
Stephan HörhammerAutor